Wie geht es euch nach Ausschabung

Am 27.11.07 hatte ich eine Ausschabung. Mich würde interessieren, wie es euch denn so in den Tagen nach der AS ging (körperlich und psychisch).

Ich habe mich in den letzten Tagen sehr eingeigelt und nur mit meinem Mann intensiv darüber gesprochen (mit anderen möchte ich nicht darüber reden). Inzwischen bin ich zwar immernoch sehr traurig über den Verlust unseres Krümeös (9. SSW) denke aber, dass die Natur einfach die Notbremse gezogen hat. Ich hoffe sehr, dass ich bald wieder schwanger werden kann.

Körpelich geht es mir eigentlich recht gut. Ich habe Ziehen im Unterleib und Rücken (ist ja normal), bin aber verwundert, dass ich keine Blutungen habe sondern eigentlich nur dunklen Ausfluss (sorry).

Wie ging es Euch ? Danke für eure Antwort

Liebe Grüße
Katrin

1

Hallo Katrin,
es tut mir sehr leid für dich.
Ich kann nachvollziehen, wie schlimm diese "erste Zeit" danach für dich ist.
Ich habe schon drei Babys verloren (genauer siehe meine Visitenkarte ) und jedes Mal eine AS danach gehabt.
Beim ersten Mal (7.SSW) war es genauso wie du es beschreibst. Ich hatte kaum Blutungen. Eher nichts als bräunlich.
Nach der ELSS (8.SSW) hatte ich ja zusätzlich die BS, da waren schon Blutungen da.
Ja, und das letzte Mal (Ende 14.SSW) war es ja eine Stille Geburt. Ich habe so stark geblutet, dass ich die ganze Nacht von einer Schwester mit neuen Vorlagen versorgt werden musste.
Es ist also immer und ich denke auch bei jedem Unterschiedlich. Ich denke, wie du es beschreibst, ist es ganz normal.
Seelisch ist es bei mir ein großes Auf und Ab. Es gibt Tage, an denen es mir gut geht, aber auch welche, an denen ich nicht oder nur mit schlechten Aussichten in die Zukunft gucke. Deswegen habe ich mir Hilfe bei einer Therapeutin geholt.

Ich wünsche dir viel Kraft und alles alles Gute für die Zukunft.
Liebe Grüße. Anika

2

Hallo, hatte am 26.11 eine Ausschabung. Mir geht es eigentlich gut. Mein Arzt meinte auch, dass die Natur der Schwangerschafr ein Ende gesetzt hat, da das Kind wohl nicht überlebensfähig gewesen wäre. Außerdem kommen Fehlgeburten ja recht häufig vor (das wusste ich davor z.B. gar nicht).
Beim nächsten Mal klappts hooffentlich dann. Wir werden es jedenfalls weiter versuchen.

3

Ich habe dieses Jahr im August mein Würmchen auch in der 9. SSW gehen lassen müssen.
Körperlich ging es mir nach der AS ziemlich gut. Aber der Seelische Schmerz wird sicher noch eine Weile bleiben.
Und auch wenn es bei mir ja nun schon über drei Monate her ist und ich wider schwanger bin, habe ich trotzdem hin und wieder Tage wo mich der gedanke an mein erstes Baby einfach sehr runterzieht.

Ich wünsch dir viel Kraft für die nächste Zeit

qrupa

4

Hallo,

tut mir sehr leid, daß Du diese Erfahrung auch machen mußtest.
Meine AS war am 19.11. Ich hatte dann mehrere Tage weder Blutungen noch Schmerzen, seither ist es immer mal wieder so, daß leichte Blutungen und Regelschmerzen da sind, aber nicht doll.
Psychisch ist es was Anderes. Bin am nächsten Tag zwar wieder arbeiten gegangen, richtig fleißig bin ich seither aber nicht.
Wir haben lange auf unser Wunschkind gewartet und es gibt Tage, da könnte ich nur heulen. Die Wochen der Schwangerschaft waren einfach wunderschön und es tut noch sehr weh.
Schön, wenn Du schon wieder nach vorn schauen kannst, mach das auch, dann könnt ihr auch bald wieder fleißig üben. ;-)

Alles Gute und liebe Grüße,
Kathrin

5

hallo!
ich habe auch in der 9. ssw mein krümelchen verloren.
ich kann dir sehr gut nachempfinden.
finde deine einstellung gut. sprich, mit wem du lust hast und anderen brauchst du gar nichts zu sagen. und verliere den mut nicht! ich habe danach zwei gesunde kinder zur welt gebracht. sehe das auch so mit der notbremse der natur.
ich drücke dir ganz fest die daumen, dass bald eine neue blume für euch blüht!
angela

Top Diskussionen anzeigen