Sie ist wieder da, und ich falle in ein tiefes Loch...

Hallo ihr Lieben,

hab mich fast 3 Wochen nicht blicken lassen, ich wollte Abstand zu dem ganzen Thema haben. Hatte eigentlich auch geklappt, vor allem letzte Woche. Urlaub in Dänemark, Wind, Meer, Kamin, Zeit mit meinem Mann. Unglaublich wohltuend.
Heute ist aber kein guter Tag, und darum zieht es mich wieder her, ich weiß hier gibt es immer jemanden der mich versteht.

Gestern abend kam meine Mens. Die erste nach der AS. Ich weiß ich sollte es als gutes Zeichen nehmen, dass mein Körper wieder "funktioniert". Leider kann ich mich darüber grad nicht freuen.
Die AS war mit Eintreffen der Mens genau 4 Wochen her. Ich habe es gehasst den o.b. vorzuholen, die Schachtel stand ganz hinten im Schrank, schließlich hatten die Dinger bis Mai ausgedient - so war der PLan. Ich will meinen wachsenden Bauch streicheln, Namen aussuchen und der ganzen Welt erzählen "wir sind bald zu dritt!" Stattdessen habe ich Krämpfe und blute und fühle mich so leer.

Was mich richtig fertig macht, ist dass mein Körper das alles so gut wegsteckt. Hört sich blöd an, aber es ist so. Schon nach der AS habe ich gelitten weil ich KEINE Krämpfe und KEINE starken Blutungen hatte. Meine Seele schrie vor Schmerz und mein Körper sagt "hey, supi, alles okay".
Und jetzt? Punktgenau nach 28 Tagen kommt die Mens. Als wär das ein Zyklus wie jeder andere davor. Warum nicht eine Woche früher, oder eine Woche später? Nur so, dass es eben KEIN normaler Zyklus ist?????

Zu allem Überfluss kam meine Mama gestern wieder auf ihr "ich werd wohl nie Oma"-Thema (meine Eltern wussten nichts von der SS, wir wollten die 12 Wochen abwarten. Wie weise...). Ausgeschmückt mit der Nachricht, dass eine ihrer Freundinnen im Mai oma wird. Super. Das war UNSER Baby-Monat #heul

Danke für's zuhören

andrea mit #stern Maikäfer fester denn je im #herzlich

1

Liebe Andrea,

ich kann dich so gut verstehen! Bei mir kam die Mens auch genau nach 28 Tagen (obwohl ich normalerweise eine 30 Tage Zyklus habe).

Mir wurde auch erst mit Einsetzen der Mens richtig bewusst, dass ich mein Kind verloren habe. Hatte ganz ähnliche Gedanken und Gefühle wie du.

Meine Eltern wussten auch nichts von der SS, aber ich habe es ihnen dann doch gesagt,einfach um solche Fragen zu vermeiden.

Vielleicht solltest du deine Mutter einweihen,denn sie kann dich dann besser verstehen und auch auf dich eingehen.Ich habe z.B. von meiner Mutter erfahren, dass sie auch eine FG hatte, nach mir und auch ich kann nun manches von ihr besser verstehen.

Bei mir ist nun nach 5 Monaten wieder eine kleine Seele eingezogen, Kopf hoch, der Schmerz wird erträglicher,auch wenn er vielleicht nie vergeht.

Ich lasse für dein #sternchen eine besonders helle #kerze leuchten und nehme dich ganz leise in den Arm (((Andrea))).

Mir hat der Gedanke geholfen,dass mein #sternchen im Himmel an einem wunderschönen Ort ist und bei ihm sind alle Sternenkinder,so dass es nie alleine sein wird.

LG und lass dich nicht unterkriegen,es wird besser!
Tina mit Klein-Knuffelchen inside (5+6)

3

Okay, nun hast du es geschafft. Ich heule wieder...
Das hast du ganz wundervoll geschrieben und ich kann ganz vorsichtig auch glauben und hoffen, es wird besser. Nur heute, da ist es sehr schwer.
Ich hatte irgendwie gehofft, ich würde jetzt einfach 6,7,8 Wochen auf die Mens warten und dann mal zur FÄ gehen, weil's so lang dauert. Die würde dann sagen "na, dann warten sie mal noch ein paar Monate, da ist ein neuer kleiner Untermieter". So oder so ähnlich. Schön naiv, oder?

Meine Mama würde mich schon verstehen. Ich weiß, dass auch sie eine FG hatte. Ihre erste SS war eine Eileiterschwangerschaft. Es ist auch manchmal so, dass ich kurz davor bin es zu sagen. Aber da ist diese Angst - ich kenne meine Mama. Sie wünscht sich sosehr ein Enkelkind, und wenn sie weiß, dass wir dran "basteln", dann werde ich zukünftig bei jedem Besuch umfassend in der bauchregion gemustert, und die Fragen "schon wieder schwanger?" wären auch sehr häufig. Darauf kann ich einfach gar nicht.

Ich denke, ich erzähle ihr von der FG - aber erst, wenn ich wieder einen Krümel in mir habe und mit dem alles okay ist.

Andrea

2

Hallo!

Zuerst mal sei lieb gedrückt.#liebdrueck

Ich kann sehr nachvollziehen wie es dir geht.
Ich hatte meine MA mit AS im Sept. 06. Mein Körper hat das auch super weckgesteckt. Keine langen Blutungen oder ähnliches nach der AS. Die erste Mens nach der AS war allerdings auch etwas heftig, aber überpünktlich.

Ich habe mich aber darüber mehr oder weniger gefreut. Ich dachte: " Super, dein Körper verarbeitet das so gut, dass wir es dann doch bald wieder üben können."

Aber bis es soweit war mit der Mens, war ich total am Boden zerstört. Ich dachte ich könnte nie schwanger werden. Eine Freundin von mir brachte im April zuvor ein Mädchen auf die Welt. Ist ja nicht so schlimm, doch die Kleine war ein Unfall und nicht wirklich geplant oder erwünscht. Ich dachte nur, wie ungerecht die Welt ist und mir mein Engelchen wieder weggenommen hat.
In dieser Zeit hat mir mein Mann sehr viel Halt gegeben.

Aber jetzt lange Rede kurzer Sinn: Wir haben noch eine zweite Mens, die auch pünktlich kam, abgewartet und dann wieder zu üben begonnen. Die Warterei, ob es geklappt hat ist natürlich noch spannender gewesen.

Und jetzt liegt meine Süße, mittlerweile 3 Monate alt, neben mir in der Wippe und hält ein Nickerchen.

Ich will dir nur sagen, auch wenn du glaubst du kommst nie wieder aus diesem Loch heraus und die Trauer wird nie vergehen, es kommt doch wieder ein Lichtblick und eine Hoffnung, die dein Leben erhellen.

Ich wünsche dir alles erdenklich Gute und die Kraft alles zu verarbeiten und in die Zukunft zu blicken.

LG Kerstin

5

#danke, ich merke es ist richtig, hier zu sein. Alles von der Seele zu schreiben. Und auch wenn ich jeder Frau wünsche, dieses Erlebnis nicht durchmachen zu müssen, ist es doch "schön" zu merken, dass andere es auch erlebt haben - und überlebt haben.

Wir haben sogar schon wieder "geübt" - also, genau genommen, haben wir ein paar mal miteinander geschlafen, immer wenn mir danach war (und wenn nicht, war öfter vorkam, hat mein Mann mich einfach in den Arm genommen. Dafür liebe ich ihn!). Aber die paarmal habem wir auch nicht verhütet. Es kommt mir einfach so unsinnig vor, beim Herzenswunsch nach einem Baby eine mögliche Schwangerschaft zu verhindern.

Es ist so beruhigend zu lesen, dass du nicht nur ähnlich gefühlt hast sondern auch schnell wieder schwanger warst. Ich hoffe sehr, ich muss nicht zu lange warten.

LG

Andrea

4

Liebe andrea,

sei ganz lieb gedrückt von mir. ich fühle mit dir.
habe gestern ein fehlgeburt gehabt. war 5+3.

deine worte berühren mich sehr stark, treffen sie doch mich mitten in mein weinendes herz.

ich zünde 2 #kerze an für unsre 2 #stern und sag auf wiedersehen.

sindy

6

#danke für dein Mitgefühl. Es tut mir sehr leid, dass auch du nun hierher gehörst. Aus leidlicher Erfahrung gebe ich dir den Rat : nimm dir Zeit. Ich war insgesamt 5 Wochen zu hause, 1.5 vor der AS und 3.5 nach der AS (davon 1 woche Urlaub). Erst hatte ich ein schlechtes Gewissen, aber nach 4 Tagen Arbeit weiß ich dass ich es eher nicht geschafft hätte. Heute wäre ich am liebsten schon nicht mehr hingegangen. Aber es muss weitergehen.

Fühl dich #liebdrueck
Andrea

7

Hallo Andrea,
ich kann gut nachvollziehen,wie es Dir geht.
Mein Mann hat immer gesagt: "Sieh es positiv, dass Dein Körper so gut funktioniert"
Das bedeutet, dass er KEINEN Schaden genommen hat und die Chance, dass Du vielleicht nicht allzu lange warten mußt, wenn Ihr einen neuen Versuch starten wollt, ist doch eine gute Aussicht. Sieh es mal so...
Geh Mal raus in die Natur und schau Dir einen Baum an. Einen Zweig. Ganz genau. Der hat jetzt fast alle Blätter verloren und trotzdem sind schon alle Knospen fürs nächste Frühjahr sichtbar.
Kopf hoch!

Gruß, tempranillo70und #stern Louisa geb 08.08 (19SSW)

8

#liebdrueck
irgendwann seit ihr zu dritt.....

Mir ging es genauso und ein Jahr(hatte ET an FG-Tag-welche Ironie) später ist meine Prinzessin geboren.

Glaube mir,es scheint auch bald die Sonne für dich.

Alles Gute Cody

9

Hallo Andrea,
ich verstehe dich so gut... Habe auch ein Maisternchen im Herzen, verloren am 11.10. in der 10.SSW. #heul Es ist total ungerecht und man versteht es nicht, weil sowas doch eigentlich nur andere trifft. Das glaubt man zumindest. Ich hatte bereits am 29. Nov 06 eine FG, MA in der 12.SSW, insofern weiß ich, wie es ist, wenn die Mens kommt, nachdem man einfach mal gar nichts gemerkt hat. Bei mir kam sie auch beide male relativ pünktlich. Als nach der ersten FG die Mens wieder kam (das war am 03.01.07), war ich auch völlig am Ende und habe mich gehasst, meinen Körper, alle anderen, die schwanger waren. Ich habe sehr sehr lange gebraucht, das zu verarbeiten. Beim zweiten mal wars nicht ganz so extrem, weil es ein Spontanabort war und ich Blutungen bekommen habe. Und irgendwie, so hart es klingt, nicht mehr überrascht war, dass sowas passiert. Ich bin nicht mehr so blauäugig in die SS gegangen wie noch vor einem Jahr. Aber der Schmerz im #herzlich bleibt...
Fühl dich ganz doll #liebdrueck. Ich weiß, dass momentan keine Worte helfen, dass es dir besser geht. Deshalb zünde ich einfach drei #kerze für unsere #stern #stern #stern an. Sie passen aufeinander auf im Sternenhimmel.
Liebe Grüße,
Malzliesl

P.S.: An deiner Stelle würde ich es der Mama sagen, was los ist. So kann sie drauf Rücksicht nehmen und ggf. das Thema meiden. Ich kenne das, es wird nur schlimmer, wenn man ungewollt damit konfrontiert wird.

10

Darf ich bitte fragen was eine AS ist?

13

Darfst du. Eine AS=Ausschabung, wurde bei mir nach einer MA (Missed Abortion = verhaltene Fehlgeburt) in der rechnerisch 10. SSW gemacht. Nichts was ich jemandem wünsche :-(

Gruß
Andrea

14

Danke. Das tut mir echt leid.

11

Hi Andrea!
Mensch, dir ging es doch soweit wieder ganz gut und jetzt. Das tut mir echt total leid. #liebdrueck

Sag deiner Mama lieber was passiert ist es ist wahrscheinlich besser. Ich glaube du frist zu viel in dich rein. Vielleicht geht es dir besser wenn du mit ihr redest. Mein Oma rief mich auch gestern an und wollte wissen was los ist, weil ich mich gar nicht mehr gemeldet habe (sie wußte von meiner FG). Da ist soviel rausgesprudelt aus mir und danach ging es mir auch wesentlich besser.

Rede mit jemanden darüber. #liebdrueck

Micha

12

Hallo Ihr Lieben,

leider bin ich heute erst wieder online. Ganz ganz lieben Dank Euch allen die Ihr meinen Beitrag gelesen und auch beantwortet haben. Dieses "von der Seele schreiben" half schon, dann noch eure lieben Worte - das ist gut für mich.

@boehnchen: ich war selbst überrascht, habe auch geglaubt, ich wär "über'n Berg". naja, so kann man irren.

Ich denke, mein Tief jetzt gehört zum Heilungsprozess der Seele, auch wenn ich wünschte dieser wär nicht so schmerzhaft. Zum Glück habe ich liebe Freundinnen die bescheid wissen und mir zuhören. Mein Mann ist auch wieder bei mir, wenn auch nur bis Sonntag. Er ist meine Medizin.

#danke#danke#danke Euch allen. Ihr seid toll!

Andrea mit #stern Maikäfer fest im #herzlich

Top Diskussionen anzeigen