Babys Schlaf

Hallo ihr lieben,

unsere Maus war immer eine sehr gute Schläferin. Ich bin daher sehr verwöhnt von ihr! Doch seit 4 Wochen war von heute auf morgen alles anders....

Sie ist jetzt 18 Wochen alt und sie ist eine Flaschen-Genießerin ;)

Altes Verhalten:
21:00 Uhr (Fläschchen) ins Bett und dann 7 Std am Stück geschlafen und dann gab es ein Fläschchen und dann sind wir gegen 07:30 aufgestanden. (Ca. 10 Std mit kleinen Unterbrechungen)
(Allerdings habe ich da noch gestillt und wenn es nicht gereicht hatte dann gab es ein Fläschchen. Gestillt habe ich ca.bis zur 15 Woche, dann ging leider nichts mehr)

Neues Verhalten:
Bettzeit 19:00-19:30 Uhr (wir hatten festgestellt das sie immer sehr müde um diese Zeit wurde und hatten dann gedacht, wie so wachhalten und nicht ins Bett bringen.) wir stehen dann um 07:30 auf (manchmal auch 6:00). Die Nacht ist jetzt sehr anstrengend. 4 Fläschchen brauch sie nun. (4x200ml) schläft sehr unruhig. (Bin halt verwöhnt, seit der Geburt hat sie immer sehr viel geschlafen! 😀)

Tagsüber schläft sie plötzlich nur noch 30-45 Minuten am Stück. Jetzt haben wir rausgefunden, wenn wir sie in der Trage morgens und Mittags tragen dann kann sie zwei Std am Stück schlafen.(sie wiegt 8,3 Kilo...für mich ist das ein Workout!)

Kinderwagen und Laufstall mag sie gar nicht mehr.

Mach mir Sorgen das wir sie nur noch in der Trage zum schlafen bekommen am Tag. Hat hier jemand Erfahrungen und Tipps, das wir sie wieder für den Kinderwagen begeistern können? Ist das eventuell nur eine Phase?brauch sie vllt einfach nur Nähe?

Nach Absprache mit unserem KiA können wir mit Brei anfangen, aber den will sie nicht.(selbstgemacht).daher bleiben wir noch bei der Pre. :)

Über Ratschläge und Tips würde ich mich freuen!

Vielen Dank 🙃

1

Es ist immer alles eine Phase. Dein Kind wächst. Für Babys ist die Brust nicht nur stillen in Form von Nahrungsaufnahme. Die Flasche gibt man, sie ist leer, Flasche weg. Die Brust bleibt oft vieeeeel länger am Kind.
Die Flasxhe gibt dem Kind auch Nähe zu dir und es kann auch sein, dass sie es daher mehr verlangt. 🤷🏻‍♀️

Und ja, war bei uns auch. Schlafen nahezu ausschließlich in der Trage, bis mein Rücken und mein Magen streikte... Ab ca 8,5 kg Mausgewicht. 🥵

An den Kiwa kann man gewöhnen. So war es bei uns. Das Ding stand dann teils im Wohnzimmer. Habe sie immer mal wieder reingelegt. Irgendwann schlief sie darin beim Spaziergang ein. Mittlerweile kein Problem mehr. Es gab aber immer wieder mal Phasen, zu denen der Kiwa total out war.

3

Vielen Dank für deine Antwort.

Oh man... 8,5 Kg sind schon eine Hausnummer. Unsere wiegt auch 8,3 Kg...😅

Den Kiwa hat sie geliebt. Ich hoffe das kommt wieder. Ist gut zu wissen das es anderen auch so ergangen ist 🙃

2

Hallo, also das Schlafverhalten deines Babys ist ganz normal. Es wacht jetzt öfter auf, da es die erste Schlafregression hinter sich hat. Der feste Säuglingsschlaf ist nun Geschichte😅 Die Babys fangen an verschiedenen Schlafphasen zu durchlaufen. Tief und Leichtschlafphasen. Die ersten ca. 30 bis 45 Minuten befindet sich das Baby im Tiefschlaf und wechselt danach in eine Leichtschlafphasen. Leider schaffen die meisten Babys diesen Übergang noch nicht alleine und werden wach. Wir haben dann immer versucht unsere ganz schnell wieder zum Schlafen zu bringen. Mit Schnuller, Schaukeln oder Wippen (später nur noch daneben legen). So konnte unsere Tochter dann tagsüber nochmal weiterschlafen. Nachts hat zu dieser Zeit noch der Schnuller gereicht. Gibt's du denn nachts sofort eine Flasche oder wie kommst du darauf dass dein Baby Hunger hat? Vielleicht reicht ja auch der Schnuller? Vier Mal 200 ml ist ja soviel wie eine ganze Tagesration. Wenn dein Baby nachts diese Mengen trinkt, wird es tagsüber sicher keinen Hunger auf Brei verspüren...

4

Vielen Dank für deine Antwort!

Irgendwie beruhigend, dass es nur eine Phase ist 😅

Also uns ist aufgefallen das sie Tagsüber so abgelenkt ist das sie gar nicht an trinken denkt. Seit kurzem machen wir einfach auf Verdacht ein Fläschchen und geben es ihr. Dadurch reduziert sich die Menge langsam nachts wieder. :) Man muss hinzusagen unsere Tochter war schon immer vorraus wenn es um das trinken ging 🙈 die Mengen nahmen sehr schnell zu :)

5

Das war bei uns tatsächlich auch so. Unsere Tochter hat tagsüber nie nach einer Flasche verlangt. Ich habe ihr daher einfach alle 4 Stunden eine gegeben und es war wohl gut so. Nachts wollte sie dann irgendwann jedenfalls nichts mehr ☺️

weiteren Kommentar laden
7

Mit 18 Wochen kannst du dein Kind schon auf dem Rücken tragen. Braucht zwar etwas Übung aber geht super. Mein Kleiner ist 10M, knapp 9kg schwer und ich bin aktuell mehrere Stunden mit der Trage unterwegs. Gar kein Problem.
Der Kiwa wurde bei uns besser, als wir auf den Sportsitz wechseln konnten. Und das mit dem Schlafen gibt sich auch.
Mein Kleiner war um die Zeit auch sehr schwierig, das hat sich aber auch wieder gebessert.
Viel Nähe und vor allem viel Bewegung an der frischen Luft helfen!
Alles Gute

8

Vielen Dank für deine Antwort!

Mit dem Rücken habe ich mir auch schon überlegt. Mal sehen was wir machen werden. Danke für die Tipps. Wir sind jeden Tag draußen ins das so oft wie möglich.

Top Diskussionen anzeigen