Ich kann so nicht mehr. 21 Monate

Ich hab die Schnauze voll!!! Mein kleiner wird bald zwei und der Schlaf ist seit er auf der Welt ist die reinste Katastrophe!
Ich weiß nicht mehr weiter ich habe wirklich wirklich keinen Nerv mehr!

Er schkäft nicht ohne mich! Sobald ich das Zimmer verlasse Geschrei!
Ich möchte endlich wieder leben ich kann nicht ständig mit ihm sein.
Es war eine Weile ganz ok aber mittlerweile klebt er so dermaßen an mit! Mein Rücken alles tut mir weh. Weil er immer neben mir liegen will.

Ich habe ihn auch öfter mal weinen lassen weil ich es einfach nicht mehr kann. Ich werde auch oft so wütend! Das ich das Zimmer verlassen muss!!!

Was kann ich tun! Ich will das er endlich in seinem Bett alleine schläft! Ich will einfach nicht mehr so schlafen!

Ich bin heute echt durch und durch gestresst und musste das loswerden ich weine weil ich einfach nicht mehr kann!!!

1

Hallo,

erstmal gut, dass Du rausgehst, um Dich abzureagieren.

Bestimmt hast Du schon ausprobiert, dass Du ein Ritual hast (singen oder so), ihn schlafen legst und dann raus gehst und wieder reinkommst, wenn er quängelt.
Oder Tür auch erstmal nen Spalt offen lassen. Wahrscheinlich hast Du schon vieles ausprobiert. Wichtig ist, glaube ich, dass Du Dich nicht schon stresst, wenn es Richtung Schlafenszeit geht.


Viele Grüße

2

Hallo... klar wir haben ein Ritual... und es mag wieder eine blöde Phase sein, aber ich bin es echt leid!
Ich hab tatsächlich das alles auch schon versucht. Ich hab Angst das er irgendwelche Ängste entwickelt durch dieses hin und her

3

Ja da können die Nerven wirklich blank liegen. Das verstehe ich. Ich denke nicht, dass er Ängste entwickelt. Du bist ja da.
Ich würde jetzt halt konsequent sein und das alleine schlafen lassen durchziehen. Klar, dass wird auch wieder anstrengend. Und wird auch nicht gleich klappen. Vielleicht powerst Du ihn richtig aus, an dem Tag wo du anfängst. Nur meine Ideen.
Unser Sohn schläft seit er 5-6 Monate alt ist im eigenen Bett und seit er 1 Jahr alt ist im eigenen Zimmer. Das haben wir auch trainieren müssen. Wenn er morgens wach wird, erzählt er in seinem Bett, er weiß ja dass wir da sind und dann kommen.
Wenn er krank ist, dann nehme ich ihn zu mir oder schlafe in seinem Zimmer.
Aber jedes Kind ist anderst.
Hast Du bei ihm in seinem Zimmer auch schon geschlafen?

weitere Kommentare laden
6

Oh man Schlaf ist auch einfach ein echt schweres Thema. Du arme.

Ich hab auch noch die Kommentare überflogen. Stört dich, dass er bei euch schläft oder dass er nicht ohne dich ein(!)schläft?

Motte (19 Monate) schläft auch noch bei uns und das wird sich vorerst nicht ändern. Auch wir müssen sie in den Schlaf begleiten, können dann aber aufstehen (auch wenn mein Mann das in 9 von 10 Fällen nicht schafft 😂😂). Sie hat inzwischen vertrauen, dass wir später zu ihr kommen und falls sie vorher wach wird, reicht kurz Trinken anreichen, dazu legen und können wieder raus.

Mittags bringe immer ich sie ins Bett, abends immer mein Mann. So hat er auch noch Exklusivzeit mit ihr und beide genießen es (mit ihm will sie auch zum einschlafen kuscheln, ich darf nur neben ihr liegen und mich tot stellen 🤦‍♀️).

Du schreibst, die Probleme gibt es erst, seit er ins eigene Zimmer soll. Vllt wäre eigenes Bett in eurem Zimmer ein erster Zwischenschritt? Und das erst nur mittags? Oder so? Oder dein Partner übernimmt öfter?

Grundsätzlich: hin legen und aufstehen und einfach immer nur kurz dazu legen, wenn er wach wird. Aber wieder aufstehen. Das kann anfangs 100 mal sein gefühlt, aber sie kapieren recht schnell „wenn was ist, kommt jemand“. 😊

7

Danke für deine Nachricht.
Also er liegt bei uns im Zimmer und eigentlich stört uns das gar nicht.
Lediglich das einschlafen ist das Problem. Zeitweise war es ja auch ok. Er wachte auch nur kurz auf um was zu trinken. Und schläft von alleine wieder weiter. Wenn das so ist, bin ich die glücklichste Mama der Welt 😂
Er kann es also. Ich wüsste zu gern was los ist. Ich weiß er kann es nicht sagen und mit Sicherheit wird es wieder gut und er brauch es eben.
Nach dieser schwierigen Zeit ist man eben erschöpft.

Naja ehrlich gesagt. Mein Mann arbeitet schichtweise dh ich habe zu 70% das schlafen gehen übernommen.

Er hat sein Bett in unserem Zimmer. Wie gesagt es war ganz ok, er schlief darin und kam erst ab 5 Uhr morgens wenn’s nicht anders ging zu uns / mir ans Bett.

8

Und wenn er direkt in eurem Bett liegt? Ist es dann besser?

Schlechte Phasen gibt es wohl leider immer wieder... so ist es :( aber wir schaffen das 💪🏻

Top Diskussionen anzeigen