Was ist jetzt schon wieder los ???

Hallo, ich melde mich wieder mal mit einem Schlafproblem. Meine Tochter (nun 1 Jahr alt) schläft noch nicht durch. Da ich wegen starken Rückenschmerzen ihr abgewöhnen musste sie in den Schlaf zu schuckeln und schaukeln hatte ich einige anstrengende Wochen bis es geklappt hat das sie alleine im Bett einschläft (was an manchen tagen immer noch ein Kampf ist). Sie hat schon seit Monaten als Abend Routine vor dem schlafen gehen noch eine Flasche bekommen, auch noch wo ich sie gestillte habe. Diesen Tipp gab mir meine Hebamme und sagte das sie vielleicht dann gesättigter ist und durchschlafen kann. Leider vergebens, aber die Flasche haben wir als Routine dennoch beibehalten. So.. nun läuft es so ab: normalerweise habe ich sie um 20 Uhr ins Bett gelegt aber nach 6-7 mal nachts aufstehen wollte sie zwischen 5-6 Uhr schon wieder aufstehen. Also hat sich das alles etwas verändert, ich habe sie früher ins Bett gelegt. Ich lege sie nun schon gegen 18:40 ins Bett, gebe ihr ihr Fläschchen und gehe aus dem Zimmer. Oft schläft sie dann ein ohne einen mucks von sich zu geben, manchmal weint sie bitterlich und ich versuche sie dann immer zu beruhigen aber meistens lässt sie sich ohne ein bisschen warmen Wasser oder so nicht beruhigen, was bedeutet noch mehr Flüssigkeit bzw. Nochmal am Fläschchen nuckeln. Es lief einige Wochen super! Sie schlief meistens 4 std durch dann wachte sie auf ich gab ihr Wasser und sie schlief nochmal 2-3 std bis sie wieder aufwachte und Milch wollte. Und dann schlief sie meistens bis halb 7-7 durch und wir standen auf. Also mehr wie 3 mal musste ich nicht aufstehen und ich war so glücklich darüber. Nun ist es seit einigen Tage wieder total schlimm geworden. Sie lässt sich nachts nicht mehr mit Wasser oder Tee beruhigen, es muss unbedingt Milch sein. Ich versuche sie meist zu verdünnen wenn ich mir sicher bin das sie keinen Hunger haben könnte. Sie isst auch tagsüber deutlich genug!! Manchmal reicht ihr nicht die verdünnte Milch sondern es muss eine volle Mahlzeit quasi sein. Da sie so viel trinkt sind ihre Windeln so voll das ich sie 2-3 mal wechseln muss. Sie ist schon mehrere Male nachts ausgelaufen obwohl ich so gut wie alle Windeln durch habe aber keine bieten den Schutz an den sie versprechen.

Was ist passiert ?? Wieso wird es wieder schlimmer anstatt besser obwohl es besser wurde ich verstehe es einfach nicht. Ich habe nichts an der Routine verändert und ja ich gebe ihr die Milch wenn sie sie unbedingt braucht aber ganz ehrlich ich bin einfach zu müde wenn sie alle 2-3 Stunden aufwacht und meckert dann will ich einfach nur das sie schläft und das ich wieder schlafen kann aber es kann so nicht weitergehen.. bitte hilft mir.. !

1

Das ist ganz normales Verhalten. Durchschlafen hat sowieso nichts mit Sättigung zu tun, da hat die Hebamme dir Nonsens erzählt.

Gib deinem Baby die UNVERDÜNNTE Flasche und gut ist.

Natürlich ändert sich das Schlafverhalten von Kindern sehr oft, es gibt in der gesamten Entwicklung viele Faktoren.

Zudem liest es sich für mich eher so, als dass sie deine Nähe sucht und braucht. Nimm sie doch einfach zu dir.

2

Danke für deine Antwort. Auch das habe ich schon versucht aber sie wird trotzdem genau so oft wach. Die verdünnte Milch will sie manchmal nicht haben aber ich werde versuchen es weiterhin durchzusetzen, soweit ich mir natürlich sicher bin das sie keinen Hunger hat.

3

Die meisten Kinder schlafen erst mit drei Jahren durch. Um den ersten Geburtstag durchlaufen die Babys zudem noch einen weiteren Entwicklungssprung, der meist mit schlechtem Schlaf einhergeht.
Wenn du zu müde bist und noch stillst, würde ich sie einfach zu dir ins Bett legen. Dort stillen und gut ist. Oder den Mann ins Boot holen, dass er sie nachts beruhigt. Wahrscheinlich ist es gerade einfach nur ein Nähebedürfnis, dass sie einfordert.

4

Hi,
die Frage ist ja auch, woher willst du denn wissen, das es kein Hunger ist ?
Manchmal wachsen die Mäuse so schnell oder entwickeln sich, dass die einfach mega viel Nahrung brauchen.
Das merkt man ja auch bei Teenies bspw. Die die plötzlich die Haare vom Kopf essen und kein Halten mehr kennen und dann auch plötzlich n Kopf größer sind.
Das würde ich also nicht machen, die Flasche zu verdünnen. Ich würde Wasser anbieten und wenn sie das nicht möchte, dann würde ich die komplette Milch geben.
Um den ersten Geburtstag Rum ist übrigens n schub, der für vermehrten Hunger sprechen würde.

Liebe Grüße kath mit Junior 9 Monate 🍀

5

Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.

Top Diskussionen anzeigen