Muß alles immer so teuer sein?!?

Hallo Mädels,

war gestern mit ner Freundin los, den "Rest" einkaufen. Mir fehlten noch Spucktücher, Moltoneinlagen, Waschlappen, ein Schlafsack und zudem wollte ich mir schon mal ein paar Fläschen zulegen. Der ganze Spaß hat mich gleich wieder 100 Euro gekostet!#schwitz

Das ist doch echt ätzend, da achtet man schon drauf, wo man Sahen günstiger kaufen kann und trotzdem gleich wieder so viel Geld weg...:-[

Ich find das echt unverschämt, wie teuer immer alles ist, gerade ie Sachen, die man wirklich braucht und auch nicht umzu kommt, die zu kaufen!

Liebe Grüße
Jesica + Würmli morgen 32.SSW#huepf

Tja, da hast du Recht. Günstig ist das alles nicht, aber das wussten wir ja vorher! ;-)
Wir haben zum Glück schon direkt nach der Hochzeit angefangen für den Nachwuchs zu sparen, da ist in den letten 2 Jahren schon ein bissl was zusammengekommen. Sonst ständ ich jetzt auch doof da! #augen
Lass dich nicht unterkriegen! #sonne

mann muß wissen,wo es günstig ist :-p , Spucktücher im 3er Pack kosten z.b.bei KIK nur 2,99€...

Waschlappen kosten 0,50€ bei Woolworth usw...

Es ist aber auch Unterschied, ob mann Marke kauft oder " no name"...

LG Wenke77

Sorry, das ist der Unterschied, ob man sich überlegt wo die Sachen herkommen und wie sie hergestellt werden ...

Nix für ungut ...

Das seh ich wie lunasxx....
Klar sind die Sachen billig, aber wer weiß, was da alles drin ist.
Dann greif ich lieber tiefer in die Tasche und kaufe Marke...

weitere 13 Kommentare laden

Ein guter Schlafsack kostet ja schon 50-60 Euro.

Is wirklich wahnsin was das alles kostet.
Man muß echt die Preise vergleichen, denn von Geschäft zu Geschäft ist es auch noch unterschiedlich!

Ich habe vieles (eigentlich alles *g*) bei Ebay gekauft, nachdem ich Preise verglichen habe.
So habe ich z.b. für meine Spucktücher inkl. Versand nur 80 Cent pro Stück bezahlt.

Bei den Fläschchen habe ich für 3 grosse und 3 kleine inkl. Versand 15,89 € bezahlt. Ich weiss nicht ob das teuer ist, aber mir gefiel das Design besser als die billigeren.

Kleidungsstücke habe ich ehrlich gesagt fast alle gebraucht von Freunden oder halt auch von Ebay.
Was mir nicht gefällt wird entweder wieder verkauft oder weitergegeben.
Soviel ist das aber auch nicht. Ich schätze ich habe gerade bei den Kindersachen jede Menge gespart. Für die Kleidung von 50-84 (teilweise sind einige Sachen auch grösser) habe ich ca 150 Euro ausgegen. Dafür kann ich aber auch locker 3 Kinder einkleiden, wenn ich alles behalten würde.
Ich denke durch den Weiterverkauf kommt noch einiges wieder rein und momentan habe ich ja eh Zeit ;-)

Ich habe auch beim KIWA auf den Preis geachtet. So habe ich jetzt einen KIWA für 170 Euro, inkl. Tragetasche, Regenverdeck, Wickeltasche und 2 Jahre Garantie, egal was kaputt geht.
Länger brauch ich den Wagen eh nicht, später gibts dann einen Buggy.
Und der KIWA sieht nicht schlechter oder besser aus als die KIWAS die jenseits der 500 Euro Grenze liegen.

Bei manchen Sachen lohnt sich echt Preise zu vergleichen und nicht unbedingt immer in einen grossen Babyfachmarkt zu rennen , nur weil da alles unter einem Dach ist. Es ist da auch meist teurer.

Sandra mit Leandra Astrid (31. Woche)

Nö, es muss nicht immer alles so teuer sein.
Wenn man meint, man müsste vom Teuersten das Teuerste kaufen, dann geht das natürlich sehr ins Geld.
Aber dann ist man auch selber Schuld.
Man kann auch bei H&M oder Ernsting oder C&A kaufen. Das ist schön, gut und günstig.
Ich hab sogar noch Schlafsäcke von meinem Sohn. Die sind immer noch sehr gepflegt. Die benutze ich jetzt für meine Tochter.
Grüße,
Sandra

Hallo, also ich habe einige Sachen im Internet eingekauft. Bei "Volltreffer24.de" - die haben einige Sachen für Babys und Kleinkinder. So Wickeltaschen, Kuscheldecken, Windeleimer, Thermoeter, lätzchen usw.! Der Versan ging sehr schnell und super günstig. Ich glaube die haben auch Artikel bei Ebay drin.
Vielleicht findet Ihr da ja noch etwas günstiges.
Liebes Grüßle von mir und meiner Klenen.

Hallo,

ein Kind ist teuer, aber es kommt wirklich darauf an, wo man was kauft.

Also muss gleich mal was zu einem Kommentar weiter unten sagen, von wegen ein guter Schlafsack kostet um die 50-60 €. Ich hab mir einen von Sterntaler gekauft, normal 50€, hab ihn neu über ebay für 30€ bekommen, hab mir dann noch einen kleineren beim C&A für 16€ geholt und der ist identisch mit dem Sterntaler, bin sogar zufriedener mit dem!!!!!

Bei Fläsche, ich weis natürlich nicht welche du hast. Meine kommt nur mit den Nuk First Chois zurcht. Normal kosten die knapp 4€, hab gewartet bis wieder bei Schlecker ein Angebot kam und dann hab ich sie für 2,99€ bekommen.

Spucktücher hab ich für 6€ (10Stk. Packung beim Mömax) gekauft, hat sich gelohnt. Moltoneinlagen hab ich ca. 6 € für zwei Stk. gezahlt. Gut Waschlappen hatte ich noch zuhause und die nehme ich weiterhin her. Aber man kann die Sachen schon günstig einkaufen, mann muss nur lang genaug suchen, wenn man die Muse dazu hat.

Aber es ist echt teuer. Ich hab die Woche schon wieder 40€ ausgegeben, für Windeln (hab 6 € Gutschein für zwei Packungen Pamers bekommen, da hab ich dann vier mitgenommen) und für Gläschen (leider will meine Tochter nix selbstgekochtes essen, verstehe einfach nicht warum. Dann noch hier ein Badezusatz und für mich noch ne Creme und das Geld war schneller weg, als mir lieb ist.

Liebe Grüße
Anna + Sinja (27.11.06)

"Ich find das echt unverschämt, wie teuer immer alles ist, gerade ie Sachen, die man wirklich braucht und auch nicht umzu kommt, die zu kaufen!"
Man braucht weder Spucktücher, noch Moltoneinlagen, noch Waschlappen, noch Schlafsack, noch Fläschchen...

hallo!

jetzt muss ich aber mal fragen, wie du dein kind dann saubermachst und es fütterst, wenn du beispielsweise nicht stillst? #kratz

lg

marion mit carina et-9

Zum Saubermachen kann man auch jedes x-beliebige andere Tuch hernehmen, da braucht man nicht extra Spucktücher, Moltoneinlagen und Waschlappen. Und Fläschchen braucht man ja auch nur, wenn man beschliesst nicht Stillen zu wollen. Daher sind sie auch nicht nötig. Nicht zu Stillen ist reiner Luxus, ist doch klar, dass das was kostet.

Demnächst beschweren sich die Mütter hier, weil die Pulvermilch zu teuer ist. Meine Güte, dann muss man eben Stillen.

weitere 8 Kommentare laden

hallo!

also ich bin auch eine werdende spar-mama.
hab sehr viele sachen von kik, c & a und nkd.
selbst h&m find ich bei manchen sachen einfach unverschämt. letztlich auch, weils die würmchen doch eh nicht so lang anziehen können.
klar kostet ein kind geld, aber ich denke, man kann das alles auch übertreiben. brauch doch keine pampers, wenn andere windeln ähnlich gut bei ökotest abschneiden.
ich hab mir etliches gekauft, aber da achte ich schon auf den preis. und natürlich hab ich mich bei anderen müttern informiert, wo die ihr zeug gekauft haben und wie sie damit zufrieden sind.
wir haben uns möbelmäßig nur die wickelkommode und auflage gekauft. stubenwagen ist noch meiner, römer bekamen wir geschenkt, kiwa ist geliehen, schrank steht eh im kizi, da das mal das gästezimmer war. das interessiert mein baby nämlich überhaupt nicht, ob da ein nagelneuer schrank für 500 euro oder ein gebrauchter steht.
zumindest ist das meine meinung.

lg

marion mit carina et-9

Hi,

hm, muss denn alles neu sein? Wir haben Berge von Spücktüchern von meiner Schwiegermutter bekommen - die waren noch von meinem Mann und seinen Geschwistern, super erhalten. Genauso bei ein paar dünnen Decken, Waschlappen, etc.
Bei meiner Familie fanden sich auch noch ein Sommerschlafsack, Bettbezüge, Strampler, etc.

Und Kinderklamotten habe ich von Kollegen bekommen, entweder als Geburtsgeschenk, einfach so, weil sie sie nicht mehr sehen konnten oder ausgeliehen.

Hast Du keine Wunschliste für das Baby? Wir haben dort fast alles drauf gestellt - sowohl ausgesuchtes Spielzeug (Duplo, Ravensburger, Haba, etc.), als auch ein Badetuch mit Kapuze, Esslernlöffel, einen Hochsitz, etc. Selbst den Fuss-Sack für den Kiwa und Badespielzeug, ... für jedes Budget etwas, da konnte keiner meckern und wir haben nichts bekommen, was wir nicht wollten.

Bei Nr. 2 wünschen wir uns grösstenteils Windeln (ab 1,5 Jahren, vorher gibt's Stoffwindeln), Geschenkgutscheine von diversen Warenhäusern (IKEA, Kinderläden, etc.) oder ähnliches.

Frag mal in der Familie und Nachbarschaft, Du wirst sehen, die Leute geben und / oder leihen super gerne!

LG,
Chris & Lucas *7.12.2004 & zwerg-inside ET+5

Wow, wenn ich gewußt hätte, was ich hier für einen Wirbel auslöse...

Es war lediglich eine Feststellung, das die ganzen Sachen, auch gerade der Kleinkram, sehr teuer ist, bzw. auch wenn man die Preise vergleicht, kommt dabei ja eine gewisse Summe raus.

Aber es ist immer wieder witzig, zu beobachten, wie sich hier ein Zickenkrieg entwickelt...#kratz

Top Diskussionen anzeigen