wie sterilisiere ich Nuckel usw?braucht man Fläschen wenn man stillt?

huhu

sagt mal,ich möchte ja gerne stillen ,muss ich mir aber trotzdem Fläschen kaufen?Und wenn ja ,wie sterillisiere ich diese und Nuckel?braucht man denn Nuckel wenn man stillt?

lg
meryem ssw32

1

hallo,

also 2-3 fläschen solltest du dir schon zulegen, da immer mal was sein kann, z.b. dein baby hat starke blähungen und du willst ihm tee dagegen geben oder du hast vielleucht nicht soviel milch und musst zufüttern.

für die ersten 2-3 fläschchen und nuckels reicht es, wenn du sie mit kochendem wasser sterilisierst. wenn du später mehr fläschchen hast, lohnt sich die anschaffung eines sterilisators (hat sich bei uns sehr bewährt).

nuckel würde ich im haus haben. es gibt zwar immer wieder babys, die keine wollen, aber dann gibts auch wieder welche, die nur glücklich mit solchem sind.

lg anett

2

Hallo

Naja vielleicht kommen ja noch ein paar warme Tage und dann wären 1-2 Fläschchen für nen Fencheltee oder so für bzw gegen den Durst vom Baby denn deine Mu-Mi ist ja die Nahrung und nicht das trinken.


LG Mandy

4

UPPS sterilisieren kannst du mit nem großen Topf wo du die Fläschchen und Sauger rein tust und mit Wasser aufkochst.

5

Hallo Mandy,

natürlich kann man dem Baby Tee geben, aber die MuMI ist Nahrung UND Trinken und reicht völlig aus, wenn die Mutter nach Bedarf stillt !

Steinchen

weiteren Kommentar laden
3

Hallo Meryem,

Ganz ehrlich ? - Kauf nichts !

Wenn du vorhast zu stillen, dann brauchst du weder Flaschen, noch Sauger.

Ein Nuckel / Schnuller fürs Baby brauchst du eigendlich auch nicht kaufen, denn du bekommst bestimmt im KH einen, oder als Geschenk von Verwanten/ Freunden. ;-)

Sterilisieren kannst du einfach, in dem die Sachen min. 10 Minuten lang abkochst.

Ich glaube, wenn man alles für Flaschennahrung im Schrank hat, dann ist es leichter das stillen beim kleinsten Problem aufzugeben und das wäre sehr sehr schade.

Wenn bei euch mit dem stille etwas schief gehen sollte, ist ja erstmal deinen Hebi da, um zu helfen und alles was man für Flaschennahrung braucht, gibt es überall zu kaufen, ist also schnell besorgt.

Informiere Dich soch schonmal, ob es bei euch einen Stillberatung gibt. Also vielleicht so Stillcafe oder so.
Mir hat das wöchentliche Stillcafe sehr sehr viel geholfen.

Ganz liebe Grüsse und alles Gute !

Steinchen mit Nr.2 in der 13.SSW

10

*applausurbini*

Genau das gleiche hätte ich auch geschrieben!!!!

Eine Sache will ich noch hervorheben: DAS WICHTIGSTE IST EINE SUPER GUTE NACHSORGEHEBAMME!!!!

Sie hat mir super geholfen! Im Krankenhaus wollten sie schon mit zufüttern anfangen, da bin ich zur Löwenmami geworden und schnell nach Hause gegangen! Meine Nachsorgehebamme hat mir mit viiiieeeel Ruhe und ohne Streß ganz toll geholfen!!!

Alles Liebe für Baby Nr. 2

6

Hallo!
Wenn du nur stillst, dann theoretisch nicht. Es sei denn, du möchtest auch mal was abpumpen und es mit der Flasch efütter. Wobei es da mittlerweile verschieden Pumpensysteme gibt, bei denen evtl die passenden Flaschen dabei sind.
Schnuller entscheidest du... oder dein Baby ;-)
Sterilisieren tust du es im Prinzip nicht. Es ist mehr eine Desinfektion (dabei werden nur die krankmachenden Keime abgetötet). Du kannst herkömlich die Sachen, nach der Reinigung (mit Bürsten und Spüli plus Klarspülgang/Wasser) im Topf einige Minuten sprudelnd auskochen. Oder besorgst dir einen Vaporisator (div. Modelle auf dem Markt). Da kann ich dir aus persönlicher Erfahrung den NUK Vaporisator empfehlen. (Ist auch später für die Babynahrungszubereitung zu gebrauchen)
Lg Steffi

7

Ich habe mir so einen Dampf-Sterilisator gekauft. Ist sehr praktisch, da ich auch Fläschchen damit keimfrei bekomme. Da ich Milch abpumpe, brauche ich auch einige davon.

Man kann aber auch eine großen Topf mit Wasser zum auskochen nehmen.

9

ich würde fläschchen kaufen.wenn es alle 2 stunden brust will und du dir dan vorkommst wie ne kuh die nur noch milch gibt...hasst du immerhin die möglichkeit zwischen durch dem baby auch mal nur tee zu geben.

ich war froh darüber beim ersten kind...

11

Ich habe die Flaschen, Nuckel und Schnullis bei Leon immer jeden Tag ausgekocht. Damit diese nicht so trübe werden habe ich immer einen Spritzer Zitronensaft ins Wasser getan. Da sparst du dir auch diese teuren Gerätschaften zum Sterilisieren.

LG
Melanie, Leon (15 Monate) + Mick 28. SSW

12

Hallo,

ich hatte anfangs zu wenig Milch und mußte zufüttern. Außerdem möchte ich auch ab und zu mal was ohne Kind unternehmen können, das dann von seinem Papa betreut wird. Daher habe ich eine Pumpe von Avent und die zugehörigen Fläschchen. Die wurden mir für Stillkinder empfohlen.

Einen Schnuller würde ich Dir auf jeden Fall empfehlen, da die meisten Kinder irgendwo ihr Nuckelbedürfnis ausleben möchten. Da sie am Anfang die Hände noch nicht koordinieren können, gibt's nur Nucki oder Brustwarze, und ich glaube nicht, daß Du permanent das Baby an der Brust hängen haben willst... ;-)
Wir waren jedenfalls in der ersten Nacht zu Hause ziemlich froh, daß in einem der Probepacks, die man so kriegt, ein Schnuller drin war.

Zum Sterilisieren habe ich einen gebrauchten Mikrowellensterilisator von Avent. Das geht zwar auch im Kochtopf, aber wie ich mich kenne, würde ich die Sachen beim Abkochen auf dem Herd vergessen und könnte sie dann wegschmeißen. ;-)

Lg
Heike und Merle (9 Wochen)

Top Diskussionen anzeigen