seitenlagerungskissen fürs baby sinnvoll?

kauft ihr für euer baby ein seitenlagerungskissen oder ist das quatsch?
www.amazon.de/Linden-441186-Seitenlagerungskissen-Vichy-hellblau/dp/B000NHBS6U

konstanze 32 ssw

1

Nee totaler Blödsiinn. Am Anfang kannst Du ein gerolltes Handtuch in den Rücken legen, wenn Du Seiten lage willst.
Die einhellige Lehrmeinung ist im Moment aber sowieso eindeutig Rückenlage.

LG Anne

2

Hallo!

Timo ist inzwischen 11 Monate alt und hatte nie ein Seitenlagerungskissen.

Hab die Dinger auch schon gesehen, aber Baby´s sollten am Anfang eh auf dem Rücken schlafen!

Als es ihm einmal schlecht ging und er öfter erbrechen musste, hab ich ihn auch auf die Seite gelegt (hab ihm einfach ein großes Handtuch zusammengerollte in den Rücken gelegt).

Inzwischen schläft er auf dem Bauch.

Das Kissen brauchst du meiner Meinung nach nicht!

LG Christina + Timo

3

Huhuuuu

Meiner Kleinen habe ich ein normales Kissen in den Rücken gelegt.
Dieses Blabla mit dem nur auf dem Rücken schlafen finde ich eh Müll....

Ein Handtuch oder eben ein normales Kissen reichen...

LG Heike mit Nina 2 3/4 und Krümeline 34. SSW

10

Wieso ist das Müll????

Warum sollen denn Kinder nicht auf der Seite schlafen????

Bleibt ein Neugeborenes in Seitenlage liegen wenn DU es lagerst????

Welchen Vorteil hat die Seitenlage bei einem gesunden Neugeborenen???

Bin mal auf Deine Antwort gespannt - wahrscheinlich mach ich seit Jahren alles falsch #kratz

LG,
Hermiene

4

Hallo Konstanze,

ich hatte beim 2. Kind so eins und ich fand es toll.

Jede Nacht habe ich die Seite gewechselt (für eine schöne Kopfform...die er -mit meinen "objektiven Mutteraugen" ;-) auch hat...)

Nicolas hat -glaube ich- die ersten 6 Wochen damit geschlafen. Meine Hebi fands okay, wenn auch natürlich nicht zwingend notwendig.;-)

Liebe Grüße
Christina

5

Paule hat mit nem Dinkel-L immer in Seitenlage geschlafen. Ich wollte ihn nicht auf dem Rücken schlafen lassen, eben wegen spucken. Ich hab auch in jeder Schlafzeit die seite gewechselt und er hat nen schön ausgeformten Hinterkopf. Als er sich mehr bewegen konnte hab ich vorne ein kleines Kissen hingelegt.
Jetzt ist er bald 9 Monate und dreht sich selber von einer auf die andere Seite nachts. Manchmal schläft er auf dem Bauch.
Dinkel-L benutzen wir immer noch, er kuschelt sich gerne rein oder schmeißt es tagsüber duch die Gegend.

Liebe GRüße, Sonja

6

hi

meine Kids haben - und der Lütte wird bald - in Stufenlagerung (Kopf und Oberkörper in leichter Hochlage durch treppenartiges unterlegen eines Handtuchs unter der Matratze in Bett, Stubenwagen und Kiwa um ca 1cm) schlafen. Somit spucken sie weniger, weil eben gegen die Schwerkraft keine Nahrung zurückfliesen kann.

Zudem haben meine Mäuse NIE in Rückenlage geschlafen, solange ich sie lagern konnte und sie sich noch nicht selber drehen konnten. Einfach wegen des sich übergebens UND wegen der Kopfform habe ich die Kleinen eh immer gedreht wie ein Göckelchen (auch die Frühchenintensiv haben dies immer gemacht und auch geraten) - links-, rechts-Lagerung mit Minnistillkissen in der Nacht, Bauch tagsüber.

Allein die Logik sagt mir, daß auf dem Rücken schlafen nicht das prikelnde ist für ein Baby, das spucken kann und sich noch nicht dreht!
Da kann die Lehrmeinung sich noch so für aussprechen - zumal bei meiner Tochter vor 6 Jahren es hies NIEMALS in Rückenlage, beim Kleinen vor 4 Jahren dann plötzlich doch Rückenlage, bei mir als ich ein Baby war Bauchlage.... das wendet sich wie das Fähnchen im Wind.

Sobald sie sich drehen konnten war lagern eh nix mehr und sie lagen ab da beide eh nur noch auf dem Bauch....

Nundenn, so ein Minnistillkissen ist super bequem zum schlafen, stützt den Körper und Kopf in der Schulterbeuge und wenn man noch ein zusammengelegtes Mulltuch unter Achsel-Bauch legt, schläft dem Kleinen auch kein Arm ein.

Muss man nicht, aber man kann.


LG Nita, 34+4 mit Nr.3

7

danke für deine antwort.
versteh ich auch nicht. mal heisst es auf keinen fall rückenlage jetzt heisst es auf alle fälle rückenlage. also ich halte nämlich von der rückenlage nicht viel.im kinderwagen ist das ja was anderes aber nachts im bett hätte ich schon irgendwie bammel.

konstanze 32.ssw

9

Hi
gerne.

Halt Dich an den logischen Menschenverstand - da fährst Du am besten! In allem - erstmal logisch denken, dann aus allem das für Dich und Dein Baby beste raussuchen. Dann stimmts.

Also selbst Kiwa lege ich mein Kind nicht in Rückenlage!!! Auch nur seitlich, weil meine Große da mal "verstickerles" gespielt hat. Dh sie hat bischen Rückfluss gehabt und dann macht ja sofort die Lunge zu und sie war schon leicht blau um den Mund (dabei war ich nur kurz zum auf die Uhr sehen bei der Uroma in der Küche - also alles in allem nicht mal 1 Minute weg)!

Es ist ihr nichts passiert - hab sie kopfüber gehalten, Rücken geklopft, Milch kam raus und die Maus hat wieder geatmet. War dann auch gleich bei der Kiärztin - war alles ok.

Auf dem Sofa oder wenn ich daneben sitze schon mal auch kurz auf den Rücken, aber sobald ich weggehe liegen die Kleenen in Seitenlage - basta.


LG Nita, alles Liebe für Dich

8

ich danke euch für eure meinung! lese hier täglich die beiträge durch-ist echt hilfreich und interessant!
konstanze 32.ssw

11

Tschuldignug, aber die Antworten sind 1. gegen die SIDS-Empfehlungen und 2. totaler Unsinn :-[

Ein Kind , welches zur Nachtruhe in Rückenlage gelegt wird bekommt einen genauso schönen oder unschönen Kopf wie ein Kind das regelmäßig gelagert wird. Denn 1. kann es den Kopf auch selbst zur Seite drehen (im Gegensatz zur Seitenlage) und 2. sollen die Kinder unter AUfsicht eh auch in Seitenlage und Bauchlage gelegt werden. Im Gegenteil, wenn man sich Frühgeborene anschaut haben die meist nen verformten, schmalen Kopf weil sie aus medizinischen Gründen ständig in Seitenlage liegen!!!!

Außerdem können sich grade Neugeborene aufgrund ihrer Körperspannung aus der Seitenlage in die Bauchlage bringen und das will ja auch keiner. Der Blutfluß Gehrin/Körper ist auf der unteren Seite gestört wenn das Kind nicht achsengerecht gelagert wird.

Stufenlagerung ist auch absoluter Unsinn bei einem gesunden Kind, auch wenn es spuckt.Denn grade Spuckkinder haben eh soviel "Druck" dahinter dass es auch in Oberkörperhochlagerung geht, es sei denn man setzt sie ins Bett. Dann aber besteht die Gefahr, dass sie einknicken bzw ist das auch keine Dauerhafte Lösung für die Wirbelsäule.

Die Trachea liegt über der Speiseröhre, im normalfall fließ die Nahrung ausmMundwinkel raus da das Kind den Kopf dreht oder in den Magen zurück. Wenn nicht wären die Kinderklinken voll mit Aspirationspneumonien - was sie nicht sind!!!

Kinder gehören, wie es nicht nur in Deutschland empfohlen wird in die Rückenlage nachts - da braucht man keine Lagerungshilfe oder ähnliches.

LG,
Hermiene - die seit 13 Jahren professionell Kinder lagert und ein Kind hat das 6 Monate nur gekozt hat (spucken wäre zu harmlos), in Rückenlage schlief und trotzdem nen schönen Kopf und nie aspiriert hat

Top Diskussionen anzeigen