Allgemeine Kriterien Kinderwagen!

Hallo ihr Lieben!

Oh mein Gott ich habe mir nie gedacht dass es so viele verschiedene Arten von Kinderwagen gibt...
Ich blicke da nicht durch, geschweige denn habe Ahnung was denn jetzt empfehlenswert ist!

4 Räder oder nur 3?
Luftreifen oder doch die kleine Zwillingsräder?
Softtasche oder eine feste Schale?
Zusätzlich ein Adaptersystem für Autositz?

Wie sind eure Erfahrungen? Kann ja auf keine Erfahrungen im Freundes/Verwandtenkreis zurückgreifen!

Ach ja vielleicht nicht unwichtig ich wohne in der Stadt und bin nur mit Öffis mobil...

LG Melanie

1

Hallo Melanie

Schreibe dir kurz die Kriterien, die mir wichtig waren/sind:

der Wagen sollte leicht und schnell zusammen zu klappen sein...
außerdem sollte er wendig sein!
Da ich nicht mit dem Kinderwagen durch den Wald "jogge", muß es auch kein Dreirad oder ein sonstiges sportliches Modell sein!
Joggen geh ich dann, wenn mein Mann zu Hause ist...so laufe ich entspannter...
ein Schwenkschieber war mir ebenso wichtig...ich kann die Fahrtrichtung des Kindes so stellen, wie ich sie brauche/bzw. das Kind es möchte...
Eine Softtragetasche war mir persönlich lieber als eine Babyschale, denn ich hätte die Babyschale beim zusammen klappen des Kinderwagens immer abnehmen müssen...

Habe mich für den Teutonia Mistral S entschieden.
Freue mich auf den Kiwa...

LG
Mini 29.SSW

2

Hallo Melanie,

das ist echt ne Frage, vor der fast jede Schwangere wie vor dem Mount Everst steht ;-))
Ich hab mich damals in 2 Läden gut beraten lassen -
und mir vorher Gedanken gemacht, was mir so alles wichtig ist...
Da wir in nem kleineren Ort mit genialem Park wohnen, habe ich also Luftreifen gewählt, und der KiWa sollte eine super Federung haben. Des weiteren wollte ich auf jeden Fall eine feste Schale, da die Kleinen da sehr viel länger reinpassen, (Softtaschen sind oft kleiner) und eigentl. bis mind. 6 Monaten auch darin liegen sollten (nicht schon im Sportaufsatz...). ABER: wohnst du ebenerdig - oder musst Du -falls dein Baby schläft- die Tasche in irgendein Stockwerk tragen? Da haben mehrere Mütter hier schon geschrieben, dass sie dann die Softtasche bevorzugen (Hartschalen sind im eigengewicht auch entspr. schwerer)
Wir haben einen Mutsy ersteigert, und bin damit voll zufrieden, aber wird nicht so deine Kriterien erfüllen.
Achte beim weitern suchen doch z.B. darauf, ob der KiWa recht leicht ist (wenn Du mit Öffis unterwegs sein musst, bist du ja evtl. dauernd am heben). Dafür könnte evtl. auch dann ein 4rädriges Modell sinnvoller sein (ggf. ist das 3rad Modell beim ein und ausfahren ggf. etwas kippliger?), wenn Du in der Stadt wohnst, und auch da häufig unterwegs sein willst, ist die Wendigkeit des KiWa sicher auch ziemlich wichtig! Also einer mir schwenkbaren Rädern (achte drauf, dass Du sie aber auch feststellen kannst!) könnte eher auf deine Bedürfnisse treffen.
Ach ja - bei unserm Modell konnte man die Schale etwas mit Neigung feststellen - das war in den ersten Wochen super, da unsre Maus absolut nicht ganz flach liegen wollte/konnte (ihr kam die Milch dann wieder hoch)
Welcher in meinem Umkreis sehr gern gefahren wird, ist der Hartan (Racer oder VIP) Ich selbst hab mir vor einigen Tagen einen Buggster von TFK bestellt (ein Buggy, wo aber auch eine Hartschale aufgeklickt werden kann. Der ist GENIAL wendig -habe ihn als "im Auto zu lassen" und ReisekiWa geplant... Wünsch dir noch viel Spaß beim Aussuchen und eine gute Restschwangerschaft!

3

Hallo Melanie!

Ich bin auch noch am Anfang meiner erkundigungen.... Aber mir ist wichtig, dass er leicht ist. 12 kg sind die von Quinny. Denn ich muss auch mal die Treppe schleppen, habe auch kein Auto und wenn der Aufzug am Zug kaputt ist...

Naja. Und dann sollte meiner auch noch ne Bremse haben, wir wohnen aufm Berg.

Tja, waren nur zwei Anregungen, aber immerhin..
LG
Chrissi 20. SSW

4

Hallo Melanie,

wir haben uns damals für einen 4-rädrigen KiWa entschieden.
Der war allerdings auch ziemlich groß und sperrig, auch im geklappten Zustand.
Da Du nur mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs bist würde ich Dir vielleicht einen 3-rädrigen empfehlen da diese meist schmaler gebaut sind.
Wozu ein Adaptersystem wenn Du nicht mit dem Auto unterwegs bist? Dann reicht doch auch eine extra Babyschale wenns doch mal mit dem Auto losgeht ... das ist ja auch immer eine Frage des Geldes ... Natürlich wäre das ganze Pipapo sehr angenehm, wenn man es sich denn leisten kann ... Dann
würde ich es Dir sicher alles empfehlen.

Unser Wägelchen hatte Luftreifen und ich war damit sehr zufrieden, da hast Du allerdings das Risiko das Du Dir mal den Reifen kaputt fährst ...
Und ich würde auf alle Fälle einen KiWa nehmen mit schwenkbarem Vorderrad ... Du mühst Dich mit starren Rädern wirklich ab ... und falls es mal nur geradeaus aus geht kannst Du ein schwenkbares auch feststellen.
Es gibt wirklich eine Vielzahl von KiWa-Marken die solche Gefährte anbieten ... Hartan, Quinny, Hauck (wobei Hauck nicht so prickelnd sein soll), Hoco, Bugaboo, Stokke ...
Schau mal bei eBay, da kannst Du Dir die alle mal ansehen ... da wird von jeder Marke immer mind. einer angeboten ...

LG, Marlene

5

Hauptsache leicht - am besten unter 7 kg (z.B. Jane, Chicco, Bugaboo) und am besten Kombiwagen - also Nest, Maxi Cosi und Sportwagen in einem!

Bei diesen riesigen Kinderwagen die man meist in Deutschland sieht ist das wohl nicht der Fall - aber es gibt auch oben genannte, die aber auch ein bisschen mehr kosten. Lohnt sich aber.

Floeckchen mit Anton, 9 Monate und 3 SSW

6

Liebe Melanie!
Für mich nur noch einen Teutonia!!!

-leicht zu fahren, auch im Gelände (3x täglich Gassigehen-geprüft in Wald und Feld mit ziehendem Schäferhund an der Leine#schwitz)
-klein zusammenklappbar (passt sogar in den Kofferraum meines 17 Jahre alten Fiat Uno und in den 9 Jahre alten Corsa meiner Freundin
-gibts mit Hartschale oder Softtragetasche, je nach Geschmack
-hat einen Adapter für den Maxi Cosi oder Römer Autokindersitz
-Gibts nur mit 4 Rädern! (auch als trike: das mittelrad hat 2 Reifen) der kippgefahr wegen
-ist immer umbaubar zur Sportkarre! (2Aufsätze, oder Softtragetasche)

Das fällt mir so spontan ein...

Gruß Silke

7

Ach ja, habe noch vergessen:
-Spurbreite nicht über 60 cm (hat der Teutonia auch)

Fahre nämlich viel Bahn (Oma besuchen von Kiel nach Hamburg und zurück) und der Teutonia passt durch die Türen und durch den Mittelgang#freu

8

Oh das ist ja mal eine wertvolle Information! Die Zugreisen werden mir auch mit Kind wohl nicht ersparrt bleiben! ich tendiere ja auch schon so in diese Richtung obwohl so hübsch finde ich sie halt nicht...

Naja aber das ist ja nicht das wichtigste

Lg Melanie

10

Liebe Melanie!

Mein Tip: habe einen ganz tollen Teutonia (älteres Modell) auf dem Baby-Flohmarkt für nur 80€ erstanden.

Und bei ebay werden sie teilweise auch zum Schnäppchenpreis angeboten.

Und wenn das Kind da raus ist, gibts von Teutonia auch Buggys.

PS: schau mal unter http://www.teutonia.de/


Gruß Silke

9

Danke mal für eure Meinungen...

Es gibt ja schon gewisse Empfehlungen von euch!
ICh bin zuversichtlich ich schaffe es mich für einen zu entscheiden...irgendwann!#augen

Liebe Grüße und ein schönes Restwochenende!

Melanie

11

Also unsere Kriterien damals waren:

- lenkbare Vorderräder
- dezente Farben
- günstig.

haben ihn sehr früh in der SS gekauft - ich hab's nie bereut.

lg anja

12

Meine Prioritäten an den nächsten Kinderwagen wären:
- große, bequeme Liegefläche
- leicht und zusammenklappbar
- gute Federung

Top Diskussionen anzeigen