Beruhigungssauger Ja/Nein und ab wann?

hallöchen!

hab schon so schnuller da aber ich möcht gern stillen...
hab gelesen und gehört das schnuller garnicht gut sind weil die babys sonst falsches saugverhalten lernen...
das fördert brustwarzenentzündungen u.s.w....

stimmt das?...sollte ich den schnuller erstmal weglegen?..

LG mandy+Damian Corvin 27+6ssw

1

Mein Kleiner hat seit er 2 Tage alt ist einen Schnuller, ich habe 5 1/2 Monate gestillt, der Kleine hat Tee aus der Flasche getrunken und eine Brustenzündung oder sowas hab ich nicht bekommen. Es stimmt das es heißt die Kleinn könnten eine Saugverwirrung bekommen, aber ich keinne in meinem Bekanntenkreis niemand wo die Kleinen trotz Schnulli de Brust nimmer wollten.

LG Hexe1723

2

Hallo Mandy,

wir hatten leider eine Saugverwirrung durch anfängliches Zufüttern mit Fläschchen und das war wirklich Horror, seitdem haben wir auch Schnuller weggelegt. Unsere Tochter hat Schnuller sowieso nicht wirklich gewollt sondern nur nuckeln wollen, wenn sie sowieso Hunger hatte, und dann kann ich sie ja auch stillen. In den ersten Wochen würde ich Schnuller ganz weglassen. Und danach kannst Du ja schauen, wie groß das Saugbedürfnis Deines Kleinen ist. Manche Babys verlangen nach Dauersaugen, manche sind ganz zufrieden mit ihren Fingerchen zum Lutschen, so wie die Unsere. Dann kannst Du den Schnuller immer noch anbieten, falls das Baby sehr viel saugen will. Laß es einfach auf Dich zukommen und mach es so wie Dein Baby will :-)

Es ist ja Geschmackssache, aber ich persönlich mag keine Schnuller, weil
- ich den Babys lieber ins Gesicht schaue
- die Dinger unhygienisch sind, dauernd ausgekocht und gereinigt werden müssen
- ich mir nicht dauernd mpfmpfmpfmumbl anhören will, wenn das Baby seine ersten Sprechversuche macht
- es zwar mühsamer aber nachhaltiger ist, das Problem des Babys zu lösen, anstatt es mit einem hineingestopften Schnuller zu beruhigen
- und ich nicht nachts zehnmal aufstehen muß um die Fingerchen wieder zu suchen ;-)

Alles Gute für die Geburt :-)

5

keinen schnuller, weil du dem baby lieber ins gesicht schauen willst #kratz....du hast keine kinder, oder ?

9

Dann darf ich wohl vorstellen, Annika, 3 Monate alt, ohne Schnuller und mit dem schönsten Mund der Welt, den ich mir total gerne anschaue, wenn ich sie im Wagen fahre, ohne Plastikteil davor #blume

3

hallo!

ich glaube das kann man gar nicht planen. die babys haben da sowieso ihren eigenen kopf!

wenn sie ein stark ausgeprägest saugbedürfnis haben wirst du ihm sicher einen schnuller geben. du kannst es ja nicht immer an der brust haben.

ich bin grundsätzlich NICHT gegen den schnuller. meine tochter hat ihn aber komplett verweigert. genauso wie meine brust #augen. sie wollte nicht saugen!

es kommt wie es kommt!

bianca

4

hallo,

meine kleine hatte auch von anfang an die NUK schnuller größe 1 und ich habe voll gestillt - ich denke, wenn die kleinen es von anfang an gewohnt sind (schnuller und brust) kommt es nicht zu saugverwirrung....sie merken ganz schnell wo nahrung raus kommt und was nur zum nuckel ist !
ich würde es mit schnuller versuchen, denn das nuckelbedürfnis ist bei den kleinen doch sehr hoch und da finde ich einen schnuller nicht verkehrt ! und dass ein schnuller brustentzündungen fördert ist quatsch !

lg,
hexe

6

Hi,
also, ich hatte ein Dank anfänglicher Fläschen total saugverwirrtes Baby, wir haben mühsamst Stillen gelernt - aber dass das ganze durch gelegentliches Schnullern erschwert worden wäre, kann ich nicht bestätigen.

Wir haben den Schnuller nur ganz selten bei Bedarf eingesetzt. Ab und zu hat das Nuckeln meinem Racker abends oder unterwegs in den Schlaf geholfen....wir haben ihn niemals verwendet, um das Kind "ruhigzustellen".

Entsprechend selten haben wir auch Schnuller gebraucht, und seit einigen Monaten schon liegt er ungenutzt in der Ecke, mein Kleiner hat ihn sich komplett selbst abgewöhnt.

So lange Babys keine Zähne haben kann man sie statt an einem Schnuller auch am kleinen Finger der Hand (also Mamas Hand ;-)) saugen lassen. Bei immer frisch gewaschenen Händen ist die Hygiene da kein Problem. Ein Problem wird es erst, wenn das erste Zähnchen da ist - spätestens dann wechseln viele, deren Babys noch gerne nuckeln, doch zum Schnuller, weil Babs ganz schön zubeißen können. Zumindest um zu vermeiden, dass die Kleinen den eigenen Daumen entdecken...denn das soll später schwerer abzugewöhnen sein.

Also, ich denke, gegen gelegentliches Schnullern ist nichts einzuwenden. Solange Dein Kind nicht 24h täglich das Teil in den Mund gesteckt bekommt...leider sieht man viel zu viele Kinder, wo das eben der Fall ist. Und dann ist es schädlich - vielleicht nicht fürs Stillen, aber fürs Kind.

Viele Grüße
Miau2 mit #baby Maximilian *12.05.06

7

Hallo,

ich kann Dir nur einen Guten Tipp geben: Schnuller nur zum schlafen gehen geben. Dann gewöhnt sich das Kind nicht zu stark an den Schnuller u. muss ihn nicht dauernd haben. #baby

#klee Karin

8

Hallo,

also meine Kinder können alles. An der Brust und aus der Flasche trinken, am Daumen und am Schnuller nuckeln.

Meine Brustwarzen sind nicht entzündet.

Ich mags nur nicht, wenn meine Babys am Daumen lutschen, davon geht die Haut kaputt (spätestens im Winter).

LG Marion

Top Diskussionen anzeigen