Maddox in Deutschland als Jungenname anerkannt???

Hallo Ihr Lieben..

vielleicht könnt Ihr mir ja mal helfen..
Mein Zwerg soll Jamie heissen, das Standesamt verlangt aber nen eindeutigen geschlechtsbestimmenden Zweitnamen! Jetzt frage ich mich ob Maddox als Jungenname anerkannt wird oder auch nicht? Weiss das vielleicht jmd. von Euch? #kratz

LG Tina (KS-6) #huepf

1

:-DHallo Tina

Vornamen, die irgendwo auf der Welt als Vornamen anerkannt sind, sind auch in Deutschland grundsätzlich erst einmal erlaubt, solange sie nicht unter die Ausschlusskriterien der hiesigen Rechtsprechung fallen. So z.B. der Name "Cheyenne", der einerseits einen Nordamerikanischen Indianerstamm bezeichnet, andererseits aber in den USA auch als weiblicher Vorname verwendet wird. Deshalb darf "Cheyenne" auch in Deutschland als Vorname genutzt werden

http://www.rund-ums-baby.de/vornamensuche/namensrecht.htm

frag einfach beim Standesamt nach. Gegebenenfalls musst du nen Zweitnamen bringen und fertig.

LG Namen-Fan Mandy#freu

2

So heißt doch auch der Koch in England. Ich glaube nicht das ihr da noch ein zweitname braucht. Standesamt anrufen und fragen.

svea03 mit maus 15+6

3

und der sohn von angelina jolie ! aber die hat vielleicht einen promi-vorteil ;-)


hexe

4

Hallo Hexe,

viele Laender sehen das aber auch nicht so eng wie ihr in Deutschland. Hier in England kannst Du Dein Kind nennen, wie Du willst, sei es Pumuckl, Rumpelstilzchen, Lothar Matthaeus oder Berlin.

Da braucht man den Promi-Status gar nicht.

LG,
Claudia mit Charlotte (heute 34 Wochen) #blume

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen