Vater schnarcht - wo & wie schlafen?

Hallo liebe Urianerinnen,

in zwei Wochen soll mein Mini-Mädchen auf die Welt kommen und die 'Schnarch-Frage' bereit mir zunehmend Kopfzerbrechen. Denn dem Schnarchen meines Liebsten ist bisher mit landläufigen Tipps und Therapieansätzen nicht beizukommen, so dass ich selbst seit Jahren nur mit Oropax schlafe, aber damit kommen wir nebeneinander gut klar.

Die Frage ist jetzt, wie wird das mit dem Baby? Vielleicht hat ja eine von Euch eine ähnliche Situation und bereits Erfahrungen oder weiß Rat bzw. Tricks...
Wie empfindlich reagieren Babys auf Schnarchgeräusche, stört es den Schlaf genauso wie bei Erwachsenen?
Wie kann ich ansonsten das Schnarchen für mich so gut es geht ausblenden und das Baby trotzdem hören (Oropax fallen wohl aus, oder?)

Eigentlich möchten wir die Kleine gerne im Beistell-Stillbettchen neben unserem Bett schlafen lassen und ich würde meinen Mann auch ungern aus dem Schlafzimmer verbannen (ok, wenn es gar nicht anders geht, muss er wohl...).

Vielen lieben Dank im Voraus für jede Antwort.
Beste Grüße,
Alexandra




1

hi...

ich denke nicht das das din baby stören wird... im gegenteil ich habe mal gehört das es bebys schlaf "erleichtert" wenn es schlafgeräusche hört und ja auch papas schnarchen...


anna schläft wenn der ferseh läuft, wenn der hund bellt, wenn wir reden etc, musik läuft 8klar nicht volle lautstärke) oder wenn mal besuch komt und es etwas lauter ist weil der hund mal wieder vor freude ausflippt...#augen#freu....


wie das ist wenn die kleinen älter sind weiß ich nicht, da haben sie ja oft einen leichteren schlaf glaube ich... aber bis dahin hat es bestimmt sein eigenes zimmer oder....

2

Ich glaube, dass das Baby schlafen wird, wenn es von Anfang an nichts anderes kennelernt.

lg

3

Hallo Alexandra

Also ich bin leider auch mit einem Gatten gesegnet der nacht Bäume fällt.
Unsere Tochter hat bis zum 6. Monat bei uns geschlafen und sich niemals an Papa gestört. Ich glaube wichtig ist, dass sie die Gräusche von Anfang an hört und so kennenlernt.
Das Problem wirst eher du haben. Ich denke du wirst lernen müssen ohne Oropax zu schlafen. Wobei man die ersten Monate sowieso meist so müde ist, dass einen nichts mehr stören kann. War zumindest bei mir so! Das eizigste was ich noch gehört hab war Nadine.

Hoffe das hilft dir ein wenig weiter

L.G. Danny

4

Hallo,

mein Göga ist glaub ich einer der größten schnarcher ;-)
weder leni noch mich stört das beim schlafen....
ist eher so, dass sie unruhiger ist, wenn er beruflich auswärts schläft, immerhin kennt sie sein geschnarche schon die gannze schwangerschaft. ;-)

lg
uschi mit leni im arm (*9.11.06)

5

Hallo nochmal,

vielen Dank für Eure Antworten, das hilft mir schon sehr!
Das hört sich ja so an, als ob zumindest unser Mädchen kein Problem mit dem Schnarchen haben wird...freut mich :-)
Und ich werde dann hoffentlich neben meinem Holzfäller ins Erschöpfungskoma fallen können...
Beste Grüße,
Alexandra

6

oh ja, mir gehts wie dir...

um die kleine mach ich mir ehrlich gesagt weniger sorgen, sie kennt das geräusch ja shcon aus der ss...

aber ich? hab teilweise wirklcih massive probleme mit dem schlafen, wenn ich nachts auf der toi war, kann ich ewig nicht mehr einschlafen, weil mein mann so schnarcht...


wie wird denn das dann beim stillen??? entweder schreits baby oder mein mann schnarcht - ich ahne fürchterliches...

hoffentlich sind wir tatsächlcih so fertig, dass wir sofort wieder einschlafen können, auch ohne oropax...

lg kerstin

7

Hallo!

Das Problem kenn ich, Charlotte schläft bei uns im Schlafzimmer im Stubenwagen und hat einmal sogar angefangen zu weinen, weil ein "Schnarcher" meines Mannes soooo laut war...

Ich selber habe für mich entdeckt, dass man mit einem Ohrstöpsel auch schon ein bisschen Schnarchen ausblenden kann. Mit dem anderen Ohr liege ich dann auf dem Kissen, so dass ich alles nur noch gedämpft höre. Aber für Charlottes Weinen reicht es noch...

LG

daviecooper + Charlotte (*7.7.2006)

8

Hallo,

also mein Mann schnarcht auch. Wenn er mal vor mir eingeschlafen ist und dann ganze Wälder abholzt, stupse ich ihn an, damit er sich umdreht. Sonst bekomme ich echt die Krise #augen

Unseren Benedikt hat es anscheinend gar nicht gestört. Er hat das erste Jahr bei uns im Schlafzimmer im eigenen Bett geschlafen (In der Wohnung gab´s halt nur ein Schlafzimmer) Am besten hat er geschlafen, wenn Papa geschnarcht hat ;-) Er hatte sich wohl schon während der Schwangerschaft dran gewöhnt.

Oropax benutze ich zwar nicht. Allerdings weiß ich aus Erfahrung, dass ich nachts immer kurz vor Benedikt wach geworden bin. So als ob man als Mutter ein Gespür dafür entwickelt, wann der Kleine Hunger bekommt :-)

Versuchs einfach euren Kleinen bei euch schlafen zu lassen. Wird bestimmt gut gehen und er wird besser schlafen als du ;-)

LG Chini (38.SSW)

9

Erfahrungsgemäß kann neben Säuglingen ne Bombe einschlagen, der Staubsauger auf Hochtouren laufen oder die Waschmaschine ne Extrarunde im Schleudergang drehen, ohne dass sie sich davon im Schlaf stören lassen.

wie du das allerdings mit dem "Ausblenden" regeln willst... da hab ich leider keinen Rat.

LG
Maus

Top Diskussionen anzeigen