KombiKiWa, geländegängig, wendig, 3 Räder?

Muß jetzt auch mal die ewige Frage stellen - bitte nicht böse sein, und wenn's euch arg nervt nicht weiterlesen... :-(

Wir haben uns jetzt mal mit der Kinderwagenfrage auseinandergesetzt.

Das wollen wir ungefähr haben - nachdem der nette Herr im Laden uns eine Stunde lang beraten hat:
- drei Räder
- schwenkbares Vorderrad
- so stabil, daß er auch einen nicht perfekt ebenen Weg abkann, wir wohnen zwar in der Stadt, würden das Ding aber auch gerne mal mit raus nehmen!
- nicht allzu schwer
- eben Kombi, also sowohl für Baby als auch für größeres Kind gut geeignet und nicht nur eine Notlösung.
- was nicht so essentiell ist, ist die Autositz/Autokofferaumkompatibilität, denn wir haben gar kein Auto ;-)

Diese haben wir uns bisher angeschaut:
- den Herqules Raptor 3 Spin - fand ich super, finde aber leider kaum Erfahrungsberichte dazu?
- den TFK Jogger Twist
- den Hartan Skater
- außerdem käme der Quinny Freestyle in Frage, bei dem aber die Babywanne viel zu klein sein soll, wie ich jetzt schon ganz oft gelesen hab und wie auch der Verkäufer schon bemängelte
- sowie der Cangaroo von Emmaljunga, der aber im Laden nicht anzuschauen war, und ich finde weder Testberichte irgendwo (naja... nur auf Schwedisch ;-)) noch - den Preis...

Hat irgendwer Erfahrungen mit diesen Modellen oder kann uns noch einen anderen empfehlen?

Sorry für das lange Posting und vielen Dank schonmal an alle
#danke Carla

1

hallo, also ich höre immer nettes über die firma hartan. ich selber mag die mit 3 rädern nicht so, aber ich sage immer, das ist geschmackssache. auf jedenfall ist hartan eine sehr gute marke. :-)

2

HAllo Carla!

Wir haben uns für den tfk joggster twist entschieden, der jetzt auch seit 1 Woche bei uns ist in khaki-farben.
Ich bin total begeistert.
Wir haben uns für die Hartschale entschieden (die wirklich um einiges größer ist als beim quinny).
Ich denke der Wagen ist ideal, sowohl für Stadt, als auch für Land.
Ich hatte damals im baby-Forum gepostet und nur gute Kritiken bekommen.
Auch der buggy-Aufsatz ist super am Rücken gepolstert, hat einen Bügel, .....
Und ich kann ihn zum langsamen Joggen nehmen (für schnelleres Joggen soll man ja den joggster III mit festem Rad nehmen)

Also ich bin ein Fan von dem Wagen und vor allem von der Farbe.

lg
doris (35 SSW.)

3

ich als zwillimama habe natürlich keinen blassen schimmer von einlingskinderwägen, aaaaber....wir haben einen tfk twinner (mit extra schwenkbarem vorderrad) was denke ich ungefähr einem tfk jogger twist gleichkommen könnte...und wir sind aaabsolut begeistert von dem ding....also kann die einlingsversion schon mal kein reinfall sein :-D

pauli

4



Hallo Carla

Wir haben uns den Teutonia Spirit S3 gekauft und finden den super!

Der hat eigentlich alles was du haben willst!
Kombikinderwagen, 3Räder, das vorne ist Schwenkbar
Ich finde ihn überhaupt nicht schwer und auch sehr stabil

Hier kannst du ihn dir anschauen http://www.teutonia.de/

LG Sandra

18

Hallo Sandra,
den Wagen haben wir auch gesehen... aber... naja, ist banal, aber irgendwie gefällt mir der nicht, also optisch meine ich. Und dafür, daß er mir eben nicht soooo gut gefällt, finde ich ihn dann doch eher teuer.
Trotzdem vielen, vielen Dank!! Hätte ich vielleicht oben gleich dazuschreiben sollen :-( tut mir leid!!!
Carla

5

Wir haben den Marlin3 von Traxx/ Hauck und ich bin mehr als zufrieden damit #freu Er ist wendig für die Stadt und stabil genug für Wald und Feld. Nun haben wir uns die Wanne bestellt, damit Baby Anna den Wagen auch nutzen kann!

Leider ist er nichtmehr in der 2007Kollektion dabei, aber bei Ebay und Otto gibts den noch;-)

LG und viel Spaß beim KiWashoppen
Bea + Erik 14M + Anna 35.Ssw#schock

6

quinny freestyle... nur positives von (nichtvirtuellen) bekannten gehört... babyschale war noch bei keinem zu klein, die der anderen marken sind auch nicht sooo viel größer, wenn überhaupt.

wir nehmen ihn ;-)

lg

8

Den nehme ich auch, mindestens als Zweitwagen ( habe bald einen Buzz #hicks )!!! Man kann ihn mit dem Maxi Cosi kombinieren, er ist kippsicher....

20

unser riesenbaby hat schlieeslich doch 9 monate reingepasst!!! dachte auch immer, sei zu klein. er ist einfach perefekt!!!
wir haben jetzt den buzz und wünschte, ich hätte wieder meinen freestyle - tauschen wir? ;-)

7

Hi
meine Freundin hat nen Dreirad-Kiwa - er ist leider nicht sehr Standstabil ( geh mal schräg von nem Gehsteig runter - der kippt immer weg, vor allem wenn noch Einkäufe drin sind) und in Läden mit engen Warengängen wie zb Schlecker kann sie überhaupt nicht mit rein - ist hinten zu breit.
Außerdem finde ich sie nicht sehr bequem, wenn man dann umgebaut hat auf Sportwagen - Fußstellung sehr eingeengt.
Einkaufsnetz sehr klein.

Also ich würde niemals einen 3-Rädrigen KiWa kaufen. Ich bin mit meinem 4-Rad noch nie reingefallen.

Wenn ihr eh kein Auto habt, dann ist es besser einen 4-rädrigen zu nehmen - passt mehr rein und ist stabiler und kippt garantiert nicht.

LG Nita 6+5
die mit ihrem Teuitonia Country 2000 soooooo zufrieden ist und im kommenden Sommer das 3te Kind rinsetzt (und das Teil sieht noch fast wie neu aus.)

9

Hallo Carla,

hab gerade Deinen Beitrag gelesen, und die Beschreibung des Kinderwagens paßt genau auf die Ausführung, für die auch wir uns entschieden haben!!:-)
ES gibt einen Kinderwagen von der Marke "Oregon" als Kombiwagen. Wenn Du ein Vorjahresmodell wählst, kannst Du sogar noch gutes Geld sparen!
Unser hat wie gesagt auch ein schwenkbares Vorderrad, bei Bedarf feststellbar, und zudem auch etwas größere Reifen, was für "Outdoor" super geeignet ist! Und es sind keine Luftreifen, die Du ständig nachpumpen mußt!
Praktisch ist auch, daß man laut Hersteller auch einen Maxi Cosi mit dem Fahrgestell verbinden kann.
Ich selbst habe das noch nicht versucht, da wir den Kinderwagen erst im Februar abholen...aber ich glaube der Auskunft!

So, ich hoffe ich konnte Euch ein wenig helfen...:-)
Liebe Grüsse

Jutta#herzlich

10

Hallo,

nachdem ich letztens gesehen hab, wie schnell ein dreirädriger Wagen umkippt, würde ich keinen Wagen kaufen, der weniger als drei Räder hat.

Besagter gekippter Wagen wurde gerade nicht gefahren. Er stand. Auf einmal lag er.

LG Marion

22

Mir ist beim Probefahren auf dem Parkplatz ein vierrädriger umgekippt. Glatter Asphalt, kein Wind, keine Gewichte. Ich hab mich halb umgedreht, den Wagen mit einer Hand losgelassen, um meinem Mann zu sagen, daß mir die Kiste irgendwie nicht so zusagt :-) auf einmal lag er auf dem Boden.
Ich habe auch eine Reihe Dreiräder probiert, die auf mich nicht weniger stabil gewirkt haben, als die vierrädrigen, wir haben jetzt einen 4er bestellt, war aber eher eine optische Entscheidung! Möchte jedenfalls bezweifeln, daß ein Wagen nur deshalb umkippt, weil er drei Räder hat.

Top Diskussionen anzeigen