Trageberatung oder im Laden

Hallo ihr lieben

Wollen nach der Geburt eine Trage kaufen.

Im Laden kann man sich beraten lassen oder halt bei einer Trageberatung.

Aber Trageberatung kostet pro Stunde 40 €
Man brauchte ca. 2 Stunden, also 80€ und würde viele Trage zu uns nachhause mitbringen.
Also wäre bei uns Zuhause.

Könnte für paar Tage mir eine Trage auch leihen, um herauszufinden, ob es die richtige dann wirklich ist.
Kaufen müssen wir bei ihr keine.

Was meint ihr...80€ investieren? Oder im Laden, aber da hat man nicht so viel Auswahl.
Im Internet gibt es viel mehr Tragen und Muster.
Im Laden gibt es gar nicht so viel Auswahl.
Mein Mann findet das zu teuer.

Wie macht ihr das?
Wer hat Erfahrung darin?

Vielen lieben Dank

1

Hallo,

Bei uns hat es sich gelohnt, da die verschiedenen Tragen in Punkto Passform und Komfort unterschiedlich waren. Ich denke, es kann dabei helfen, Fehlkäufe zu vermeiden. Es passt auch nicht jede Trage zu jedem Baby.

LG

2

Puh der Preis ist ja heftig. Ich hab 10 Euro bezahlt für eine 2 stündige Beratung. Allerdings in einer Gruppe. Sie hatte ganz viele Tragen dabei von verschiedenen Herstellern und letztendlich wurde es eine, die ich mir ohne die Beratung nicht zugelegt hätte. Hatte im Vorfeld mit einer Limas geliebäugelt aber letztendlich passte die Gerasol besser zu uns. Finde es schon wichtig verschiedene Tragen anzufassen und die Systeme zu testen aber 80 Euro wäre es mir nicht wert. Würde mich im Laden beraten lassen und wenn ich danach das Gefühl habe nicht gut oder unzureichend beraten worden zu sein, die teure Beratung noch in Betracht ziehen bzw. nach einer kostengünstigen Alternative suchen.

3

Bei uns kostet die exklusive Trageberatung daheim auch 80 Euro für zwei Stunden. Den Preis kann man natürlich nicht mit einem Kurs vergleichen, bei dem mehrere anwesend sind und bei dem sich nicht ausschließlich um ein Paar gekümmert werden kann. Ich finde es eine gute Investition, denn nicht jede Trage passt auf jedes Kind und jede Mama/jeden Papa. Wir wollen das auf jedenfall in Anspruch nehmen, da wir beide gerne tragen wollen und das möglichst lange. Man hat ja nichts von einer Trage aus dem Internet, die nachher nicht passt oder unbequem ist oder in der Handhabung umständlich. Da kauft man dann noch teurer, weil mehrmals

4

Ehrlich gesagt habe ich eine Trageberatung für einen ähnlichen Preis gemacht, jedoch in der Schweiz. Mir persönlich war es das absolut wert. Ich war immer der Meinung eine full-buckle zu wollen, letztendlich ist es eine zum komplett binden geworden. Mein Partner und ich haben eine sehr verschiedene Statur und das hat eindeutig am besten gepasst zu uns beiden.

Für mich die Vorteile einer Trageberatung:
1. Es ist unabhängig.
2. Man bekommt in der Regel eine zum Testen ausgeliehen, bei uns war es eine Woche.
3. Uns wurde auch sehr viel zum Tragen allgemein beigebracht und worauf man achten sollte (Rücken, Hüfte, Nacken).
4. Man kann theoretisch auch im Fachgeschäft eine gute Beratung bekommen, aber das ist reine Glückssache. Würdest du einer Verkäuferin, die im Supermarkt in der Gemüse Abteilung arbeitet, auch bedingungslos vertrauen, was das Thema gute Ernährung angeht? Oder lieber einem Fachmann diesbezüglich?

5

Wenn man bedenkt, wie schädlich eine Trage (oder ein Tragetuch) ist, wenn sie falsch verwendet wird, würde ich in die Beratung investieren, wenn ihr plant, die Trage häufiger als nur gelegentlich zu verwenden.

6

Also im normalen Babyfachmarkt, also den üblichen Ketten würde ich mich nicht beraten lassen. Habe da noch nie jemanden gehabt der sich auskennt, genauso wie dir der Verkäufer im Mediamarkt keinen Fernseher oder Computer empfehlen kann, die haben keine Ahnung.
Entweder selber recherchieren oder gleich richtige Beratung. Bei einigen Anbietern kann man auch eine online Beratung machen und Tragen mieten, zum Beispiel bei Zwerge.de.

7

Es gibt Trageläden. Da kannst du hin. Die Babyfachmärkte gehören da nicht dazu. Die haben keine Ahnung.

Manche Trageberaterin verkauft auch. Dann kriegst du die Gebühr erstattet. Ggf wäre das ein gesunder Mittelweg.

8

Danke, werde gleich mal Googlen, ob so was hier in der Nähe gibt.

Ja das wäre toll, das es verechnet werden würden

9

Uns hat die Nachsorgehebamme den Umgang mit dem Tragetuch (und den Kindersitz fürs Auto nebenbei bemerkt) gezeigt. So haben wir erst lange im Tuch getragen. Da hat man ein Gefühl entwickelt und später konnten wir so eine Trage gut allein aussuchen.

10

Also wir waren in einem Lokal, wo unter anderem an bestimmten Tagen auch Trageberatungen angeboten wurden. Vermutlich haben mehrere Kleinunternehmerinnen sich zusammengetan, um die Miete gemeinsam zu stemmen. Ob 80 Euro viel sind oder wenig, kommt auf euer Budget an. Im Vergleich zu einem Kinderwagen kostet eine Tage Peanuts. Wir hatten einen Kinderwagen, weil jeder einen hat und ihn ca. dreimal benutzt. Wir benutzen die Trage auch heute noch nach zweieinhalb Jahren alle paar Wochen mal. Die Trage wirst du vielleicht noch benutzen, wenn das Babybett und solche Dinge längst nicht mehr gebraucht werden. Von dem her ist das Geld wohl nicht verkehrt angelegt.

11

Vielen Dank

Das stimmt, für kinderwagen gibt man sehr viel Geld aus.

Meine Hebamme hat mir heute angeboten, mich bei der Trage zu beraten.
Das finde ich super, sie hat selbst zwei kleine Kinder.

Top Diskussionen anzeigen