Stoffwindelüberforderung

Hallöchen liebe Mamis und werdende Mamis,

ich bin in der 8. SSW und in zwei Wochen, nach dem nächsten US, wollen wir langsam anfangen ein bisschen was zu besorgen. Wir würden gerne für tagsüber Stoffwindeln nutzen, nachts und unterwegs Pampers.

Ich bin dezent überfordert... Meine Mutter hat damals auch Stoffwindeln genutzt, allerdings Tücher... Ich interessiere mich für die süßen Stoffwindeln, die ein bisschen aussehen wie die Einmalwindeln die man so kennt mit süßen Mustern bedruckt.

Aber ich verstehe einfach nicht... was brauche ich da genau? Was kommt wohin? Warum Einlagen, wohin Einlagen, was kommt dann außenrum und dann gibts nochmal Überzieher? Ich werde einfach nicht schlau draus. Kann mir jemand helfen mit konkreten Angaben WAS ich brauche oder wo ich mich konkret einlesen kann?

Vielen Dank für die Hilfe!

1

Naja, gibt verschiedene Systeme. Da gibt es auch stoffwindelberater, die dir testsysteme zur Verfügung stellen. Musst du mal googeln. Du musst auch noch ein paar Überlegungen anstellen, wollt nur ihr beiden damit wickeln oder sollen es die Großeltern auch? Wie sieht mit Windeln in der Kita aus?
Wir haben all in one's, oft findest du da due Abkürzung aio. Unsere sind von miosolo, da braucht man grundsätzlich gar nicht mehr was mit machen, die sind so einfach wie wegwerfwindeln. Wer mag, kann windelvlies reinlegen, um den groben Stuhl besser zu entfernen und falls die saugkraft zu schwach ist, kann man auch noch andere Einlagen reinbasteln. Das geht bei den anderen Systemen mit überhosen etc aber auch. Ist nur ein wenig aufwendiger. Trocknet dafür meist besser.
Letztendlich wird dann entscheiden, was dem Baby passt. Wir waren zu Beginn begeistert, zwischendurch passten die Windeln mal nicht mehr vom Schnitt her, nun passen sie wieder.
Ganz wichtiger punkt: auch wenn sie teilweise furchtbar süß aussehen, stoffwindeln tragen auf, du brauchst definitiv eine Größe größer als mit wegwerfwindeln. Der body insbesondere darf nur locker sein, sonst läuft die Windel höchstwahrscheinlich aus.

2

Ich kann dir die Seite www.windelwissen.de sehr empfehlen.

Und hier kann man sich für kostenlose Online-Workshop anmelden:
https://die-besten-stoffwindeln.de/beratung/stoffwindelparty/stoffwindel-party-online-digital-deutschlandweit

Ich habe auch einen (Präsenz-) Workshop besucht und kann sowas daher nur empfehlen. Man bekommt einen Überblick über die verschiedenen Systeme und kann Fragen stellen. Davor ging es mir wie dir und ich war total erschlagen von den Infos im Internet und habe nicht wirklich durchgeblickt 🙂

3

Die Überforderung kann ich gut nachvollziehen. Wir haben bis etwa zur 30. Woche gebraucht um und zu entscheiden. Ich kann dir inzwischen sagen: auch als Stoffwindelskeptiker oder Neuling lernt man schnell. Hier wird seit drei Monaten nur noch mit Stoff gewickelt. Auch nachts und unterwegs.
Abgesehen davon, dass man sich selbst mit dem gewählten System wohlfühlen muss, muss er natürlich auch zum Kind passen. Es nützt dir nichts, wenn alles ausläuft, du das System aber toll findest. Deshalb leihen viele Menschen sich zunächst ein Testpaket.
Wir haben direkt gekauft und Glück gehabt.
Was ich gelernt habe:
1. nachts sind Höschenwindeln mit Überhose toll. Da hast du quasi eine „Pampers“ aus Frottee und darüber eine wasserdichte. Wir müssen damit zwischen 21 Uhr und 6 Uhr nicht wickeln.
2. kalkuliere so, dass du genug Windeln für 2-3 Tage hast, denn alle 2-3 Tage sollte man waschen. In der kalten Jahreszeit kann das Trocknen etwas dauern. Einlagen kann man in der Regel in den Trockner tun, PUL-Überhosen leiden da wohl schnell. Deshalb kamen für uns nur Systeme in Frage, bei denen sich saugfähiger Kern und Überhose trennen lassen.
3. Praktisch muss es sein. Für dich. Wenn du der Typ bist, der gern faltet und feststeckt oder so, kommen auch Überhosen mit Mullwindeln in Frage. Mein Mann ist da eher unbegabt und ich zu genervt. Also haben wir ein Snap-in- System. Einfach die Einlage mit Druckknöpfen befestigen, danach wickeln als sei es eine „Pampers“.

Schau dich um und hör dich um. Manchmal ist man überrascht, dass jemand im Bekanntenkreis auch mit Stoff wickelt und man sich austauschen kann. Manchmal hilft Beratung.

4

Ich bin auch total überfordert und hab mir jetzt einen Stoffwindel Workshop gebucht, gibt aber auch individuelle Einzelberatung. Schau mal auf Ananas Shop .de da findest Du ganz viele Berater Deutschland weit. Viele bieten auch Neugeborenen Mietpakete an für die ersten 2 Monate.

5

Vielen Dank für den Tipp! :) Ich schau da mal vorbei.

6

Hey,
Uns ging es auch so 🙈 Ich habe viel gegoogelt und mir auf ein paar Seiten die verschiedenen Systeme reingezogen. Dann musste ich aber das ganze meinem Freund erklären, er sollte ja auch überzeugt sein und hatte keinen Plan davon. Bin aber kein guter Erklärbär, also haben wir YouTube Videos über die verschiedenen Systeme geschaut und waren uns dann schon mal einig, welches System wir "theoretisch" bevorzugen. Dann haben wir über skype eine Stoffwindelberatung gemacht, das Testpaket dazu hatten wir vorher geschickt bekommen. So konnten wir uns die ersten Wochen durch die verschiedenen Systeme testen, vor allem auch verschiedene Marken. Denn wie bei Wegwerfwindeln haben auch Stoffwindeln Unterschiede in der Passform. Als dann die Favoriten feststanden, habe ich nach und nach bei eBay Kleinanzeigen unsere Ausstattung zusammen gekauft. Man kann ja anfangs in der Test- oder Übergangsphase auch mal ne Pampers nehmen. Am Anfang zum Beispiel war ich begeistert davon, für nachts eine Höschenwindel mit Wollüberhose zu nutzen, aber mittlerweile nutze ich da jetzt dieselben Stoffis wie tagsüber. Ich wollte eigentlich auch nie Mullwindeln falten, aber zwischendurch war es die beste Lösung wenn viel flüssiger Muttermilchstuhl kam... Ich empfehle daher auf jeden Fall auch eine Stoffwindelberatung und ein Testpaket. Und es schadet nicht, einfach kreativ zu sein beim Thema Einlagen und Co. Ich wollte am liebsten auch vorher ganz genau wissen, welche Einlage ich zu welcher Überhose mit was auch immer kombiniere. Und diese vielen verschiedenen Materialien... 🤯Aber es ist in der Tat so, wie es oft gesagt wird: man tastet sich ran, kauft mal diese oder jene Einlage zum testen und entwickelt seine eigene Technik. Mir macht es Spaß, meine Tochter ist jetzt 4,5 Monate und hat schon lange nur noch Stoffis an.
Wenn man beim Testpaket feststellt, dass es nichts für einen ist, hat man auch kein Geld für eine Komplettausstattung zum Fenster rausgeworfen, finde ich auch ein wichtiger Punkt. Denn bis man komplett ausgerüstet ist, kommen schon einige Euro zusammen.

7

So gings mir auch, hatte mich schon in der SS damit auseinander gesetzt.. Ich kann dir www.wibdelwissen.de empfehlen. Da kannst du kostenfrei einen crash Kurs machen. Dazu gibt's ganz viele Videos. Es werden sehr viele Materialien und Stoffwindeln Arten vorgestellt, jeweils Vor- und Nachteile gezeigt.
Ich hatte mich dann für die milovia Überhose entschieden. Als Einlage dann die XKKO Mullwindeln "alte Zeiten". Leider konnte ich Sie noch nicht ausgiebig testen, da mein Kleiner Schatz seit der U3 ne Spreizwindelhose tragen muss... 😐

LG Hanna mit Babyboy 8,5 Wochen 💙

8

Vertippt 🙈🙈😅
https://www.windelwissen.de/

9

Oh, aber oft ist die Spreizhose sogar entbehrlich, wenn man mit Stoffwindeln wickelt. Hat euer Arzt da nichts zu gesagt? Da man mit den Stoffis von Natur aus breiter wickelt, reicht das oft schon aus. Freunden von uns haben die Stoffeindeln somit die Spreizhose erspart.

weitere Kommentare laden
13

Meine Erfahrung von Stoffwindeln war, dass ich sie nicht mehr benutzen würde.
Ich hatte mir auch ein System angeschafft, weil meine Mutter mit Mulltücher und Gummihose darüber gewickelt hat und das ging ja auch irgendwie.

Aber im Nachhinein betrachtet gab es echt Gründe, warum man Windeln verbessert hat und Einweg Windeln gemacht hat. Meine Tochter hatte empfindliche Haut und hat das z. B. überhaupt nicht vertragen, dass die Stoffeinlage halt "nass" ist. Auch wenn ich es manchmal sofort gewechselt hatte, bekam sie davon einen total wunden Po. Einwegwindeln sind relativ trocken, die werden erst nass wenn sie wirklich viel zu voll sind. Stoffwindeln werden finde ich bei 1x Pipi machen schon recht nass und bei kleineren Babies merkt man das nicht sofort.

Top Diskussionen anzeigen