Pinkelparty - Ja oder nein?

Hallo,

bin ja der Meinung, dass die überhaupt nicht sein muss.

Andere laden da Hinz und Kunz ein - kurz nach der Geburt. Wiederum andere saufen nur mit engsten Jungs. Aber wo die Grenze? Vater vom Kindesvater ja oder nein? Sonst nur Kumpels!? Passt doch nicht, oder!? Lädt man nur die Jungs ein, bei denen man selbst auf deren Pinkelparty war und andere, vllt engere, Jungs, die keine gegeben hatten, nicht? Muss der Opi vom Kindesvater auch noch dabei sein?

Es gibt ja nichts Schöneres, als ein Baby, aber man kanns ja auch übertreiben! Hab auch keine Lust, zig € auszugeben, wenns für einen (uns, die Eltern) möglichst stressfrei sein soll (Dienstleister macht alles!) und wenns möglichst günstig werden soll, hab ich die ... Arbeit, alles zu organisieren, aufzuräumen ...

Wie macht ihr bzw. Eure Jungs das?

Vllt gibts noch ein Pro oder mehrere Pros, die mich überzeugen.

Ich möchte mit Frau und Baby erst einmal in Ruhe nach Hause und laaange meine Ruhe haben. ;-) Mir würde es auch nicht im Traum einfallen, ne fette Party zu machen, wenn Frau mit Baby im KH liegt.

Schöne Grüße

DU

1

"bin ja der Meinung, dass die überhaupt nicht sein muss.
[...]
Ich möchte mit Frau und Baby erst einmal in Ruhe nach Hause und laaange meine Ruhe haben. ;-) "

Dann lass es doch einfach ;-)

17

Seh ich auch so. Wenn man das nicht möchte, soll man‘s einfach lassen. Ist doch kein Muss.

Wir haben das Kindpissen sein lassen (Geburt im Juni). Aufgrund der aktuellen Situation. Wir meiden viele Kontakte, da passt das halt grad nicht.

Ansonsten ist es hier in der Gegend üblich, dass die Männer aus der Clique, Nachbarn, gute Bekannte und die frischgebackenen Opas eingeladen werden. Alles nur Männer, so ist zumindest die Tradition. Vereinzelt laden wenige Papas aber auch die Frauen mit ein.
Der Papa sorgt für Getränke und essen. Typischerweise wird gegrillt. Und typischerweise wird es gemacht, wenn die Mama noch im KH ist, damit die beiden, wenn sie heim kommen, ihre Ruhe haben und keine Fete ertragen müssen. Auch wenn’s draußen ist, bekommt man ja doch was mit im Haus.

2

Naja, das musst du schon selbst wissen. Bei uns gab es keine.... aus Platzgründen. Andere feiern halt einfach mit Bier in der Garage.... eingeladen werden meistens die komplette Verwandtschaft, Nachbarschaft und der Freundeskreis....mittlerweile sogar mit Frauen.
Aber müssen tut man gar nix.

3

Also mit Frauen der Verwandtschaft, Freunde etc... die Mutter liegt zu dem Zeitpunkt noch im Krankenhaus.

4

Musste gerade lesen was ne pinkelparty ist 😂 bei uns hier ist es so, dass der Kindsvater den Kopp gewasch bekommt, d h nach der Geburt wird der Vater von den kumpels, meist organisiert durch den Patenonkel, abends oder am nächsten Abend eingesammelt und die gehen einfach einen drauf machen

5

Moin
Bei uns gibt es sowas auch und ich finde das super. Allerdings werde ich ambulant entbinden wenn alles gut läuft. Ich freue mich schon richtig für meinen Mann auf die Party. Wir haben schon fast alles besorgt Getränke Chips evtl noch ein paar Würstchen. Hier kommt dann die Nachbarschaft Familie auch Frauen. Ich finde das super und freue mich für ihn. Ich werde dann allerdings mit Baby drinnen bleiben. Die Tradition finde ich grossartig den neuen Erdenbürger willkommen zu heissen.

6

Mein Mann hatte eine. Er ist mit seinen engensten Jungs 3 Stück los gezogen. Ist für mich völlig ok. Jetzt Hans und Franz einzuladen hätte ja nichts gebracht, da er mit denen eh nicht soviel zutun hat. Dann lieber bei seinen Ju gs bleiben.

7

Im Prinzip kannst du es machen wie DU möchtest.

Mein Freund hat ca. 6 Wochen nach der Geburt eine kleine Stehparty mit den engsten Kumpels gemacht. Es gab Bier und Glühapfelwein (war im tiefsten November) und ein paar kleine Snacks. Er hat kurz seinen Sohn rumgezeigt und das wars.

Kein großer Aufriss, dazu hatte er auch in der Phase garkeine Lust. Spaß gemacht hat es den Herren trotzdem.

8

Hi

Ich musste auch mal lesen was eine Pinkelparty ist. 😅
Bei uns nennt man das ganze einfach "Storch aufstellen" oder "Baum aufstellen".
Das heißt am selben Tag oder am nächsten Tag, kommt jeder der Lust hat zum Kind after nachhause und dort wird getrunken und gefeiert.
Zusätzlich bringen die Leute einen Baum (quasi wie ein Maibaum) oder Storch aus Holz mit und der wird im Garten aufgestellt und dekoriert.
Kann also schon ma sein dass da 10 Störche herumstehen und 1-2 Bäume. 😅
Kann man sich bei uns nicht aussuchen. 😉

Glg Annette

9

Kind after =Kindsvater (blöde autokorrektur)

10

Mein Mann würde gerne, geht aber wegen Corona nicht 🤷‍♀️
Wenn er eine machen würde, würde das schon etwas größer werden...Kumpels mit Anhang, Familie, Fußballverein. Das Ganze würde dann auch nicht zu Hause stattfinden (aus Rücksicht auf mich und das Baby), sondern im Sportheim. Aber wie gesagt, wegen Corona ist da der Aufwand viiiel zu groß.

Was er aber gemacht hat hat: am Tag der Geburt kamen abends ein paar enge Kumpels, sein Vater und zwei Onkels von ihm auf ein paar Bier vorbei. Ich fand das total ok und hab ihm den Spaß gegönnt. Ich lag zwar noch im KH, aber warum soll er sich deswegen keinen schönen Abend machen?! 🙂

11

Wenn ihr nicht möchtet, lasst es doch einfach.

Bei uns gehört das einfach dazu, aber alles unkompliziert und während die Mama noch im KH ist.

Dann gibts eine Wurst auf den Grill, ein paar Getränke und gut ist.
Es kommen dann die Nachbarn, der engste Familien- und Freundeskreis. Da das ja auch oft in die Woche fallen kann, melden sich auch viele ab.

Ich hätte nichts dagegen, weil der Mann dann bewirtet und aufräumt, aber wenn dir das zu viel ist, lasst ihr es eben. Das ist doch nicht schlimm.

Top Diskussionen anzeigen