Ab wann Tagesmutter/Krippenplatz suchen?

Hallo, unser Sohn wird im Juli 2020 geboren und wir brauchen einen Platz ab ca Juli 2021 für eine Betreuung für einige std die Woche. Ab wann habt ihr euch um eure Plätze gekümmert? Ist der dann verpflichtend ? Falls mein Mann wieder Arbeit hätte und genug verdienen würde, würden wir den Platz evtl gar nicht brauchen. Lg

1

Huhu kommt ganz drauf an wo du wohnst. Bei uns kann man sich erst drum kümmern, wenn das baby auf der Welt ist. In größeren Städten melden manche schon die Kinder an, wenn sie noch im Bauch sind.
Erkundige dich am besten mal bei dir vor Ort

Lg

2

Ab jetzt. Wir kommen aus NRW, wohnen sehr ländlich. Ich habe "erst" in der 30. Woche zu suchen begonnen und erst einen Platz an seinem 18. Monat bekommen. Heißt für mich: Länger Elternzeit.

8

Hier in Köln braucht man die Geburtsurkunde zur Anmeldung, vorher geht es nicht. Und man hat einen Rechtsanspruch ab einem Jahr, den man dann im Zweifel durchsetzen muss oder eben seinen Verdienstausfall einklagen muss.

@TE: Das klingt als wäre dein Mann arbeitslos aktuell? Dann würde ich mich, auch wenn er wieder was findet und gut verdient, mit dieser Erfahrung nicht nur auf ein Gehalt verlassen und auf jeden Fall wieder mind. TZ arbeiten gehen. So hast du die Möglichkeit Stunden aufzustocken und die Familie über Wasser zu halten in der nächsten Notlage. Eine Mutter, die ewig nicht gearbeitet hat will dann auch so schnell keiner, wenn man es selbst braucht.

weiteren Kommentar laden
3

Hängt sehr davon ab, wo du wohnst. Wir haben den ersten Kontakt mit der Wunschkita bereits in der Schwangerschaft gemacht. Kurz vor Anmeldeschluss waren wir nochmal da und haben auch E-Mails geschickt und nachtelefoniert. Wohnen aber auch in einer Großstadt mit akutem Kitamangel. Freunde von uns wohnen 2km weiter, aber eben außerhalb der Stadtgrenze und mussten nur bei der Gemeinde anfragen um ganz unkompliziert was zu bekommen.

4

Bei uns am Ort kann man sich über das System der Stadt erst 12 Monate vor Beginn der geplanten Betreuung anmelden, für dich wäre das also Juli 2020.
Wie du siehst, ist es sehr unterschiedlich.

Zudem ist es hier (und ich vermute an anderen Orten ähnlich) fast ein 6er im Lotto einen Platz zu bekommen, der nicht mit Beginn des Kita-Jahres zusammenfällt. Ich weiß nicht, wo du herkommst, aber in Bayern zB werden halt vermutlich 99% der Plätze zum 1. September vergeben. Unterjährig muss man Glück haben, dass jemand wegzieht.
Bei dem städtischen System werden dann auch alle Anmeldungen gesammelt und nach einem Punktesystem verfahren. Wer ab September einen Platz hat, wird erst Ende März, Anfang April bekanntgegeben.

Alternativ gibt es private Kitas und Elterninitiativen, da muss man sich bei jeder einzeln erkundigen, wie die Verfahren und ab wann die eine Anmeldung annehmen.

5

Wir haben ca. im der 18.SSW angefangen und das war gut so. Hätte nicht später sein dürfen.

6

Bei uns (Großstadt) muss Du quasi bei positiven Schwangerschaftsttest schon anfangen zu suchen.

7

Wir waren vor der Geburt da. Anmelden ging erst nach der Geburt. Wir haben das dann 2 Wochen nach der Geburt bei mehreren Einrichtungen getan, da wir nach 1 1/2 Jahren einen Platz brauchten. Hat nicht geklappt, es gab keine freien Plätze.
Ruf bei den Einrichtungen an, ob ihr euch vorher auf die Warteliste setzen lassen könnt, oder auch erst ab Geburt.
Da es eigentlich immer Mangel gibt, denke ich nicht, dass es verpflichtend ist. Es ist ja erstmal eine Warteliste bzw. Antrag. Aber das kannst du am besten direkt erfragen. Auch bei den Tagesmüttern musst du fragen, wie diese schon belegt sind zu der Zeit und ob sie noch freie Stunden haben. Dazu müsstest du vielleicht schon wissen, wie du arbeiten willst.

9

Ob eine Krippe im Juli noch neue Kinder nimmt, musst du bei den Einrichtungen nachfragen, die es bei dir gibt. Denn dann sind ja erstmal Sommerferien und so kurz davor macht unsere Kita keine Eingewöhnung mehr.
Unser Zwerg ist 2 Wochen alt und ich habe ihn im Januar schon für April/Mai 2021 angemeldet.

Lg, Logo

10

Wende dich an die zuständige Stelle deiner Gemeinde, nur die können dir eine korrekte Antwort geben.

Zudem frag dort auch nach Tagesmüttern, da man sich nicht nur auf eine einzige Betreuungsform versteifen sollte.

11

Musst du auf der Seite deiner Stadt schauen. Bei uns konnte man sich erst ab August 2018 für Kita 2019 bewerben. Im Oktober waren die Auswahlgespräche, im Januar die Zusagen, die Nachrückerplätze im März, April. Extrem kurzfristig, aber gut 🤷‍♀️

Top Diskussionen anzeigen