Geburtsanzeige Mehrfamilienhaus

Nachbarn haben letztes Jahr(?) ein Baby bekommen und haben ein DIN A4 Blatt Geburtsanzeige aufgehängt. Nichts aufgefallenes oder Aufdringliches. Ich fand das eine sehr süße Idee. Mittlerweile sind nicht mehr 90% Rentner im Haus, sondern immer mehr Schwangeren und junge Familien. Es machen aber längst nicht alle so eine Anzeige. Direkte Nachbarn haben jetzt vor einige Wochen ein Baby bekommen und man hat nur durch hören sagen mitgekriegt, ob junge oder Mädchen, Name usw. obwohl das Baby doch gehört wurde. Ich fand das schade, da man sich durchaus durch Tür und Angel Gespräche „kennt“.

Leider habe ich kein Foto damals von der „Anzeige“ gemacht, war nicht selber schwanger damals. Was und wie würdet ihr selber drauf schreiben? Es soll nicht zu privat oder aufdringlich sein im Sinne von Entschuldigung oder so was.

Storch an der Tür kommt nicht in Frage. Macht hier keiner und da wir oben wohnen, würden eh nur die das mitkriegen, die sowieso das Baby mitkriegen, sprich direkte Nachbarn.

1

Ich finde sowas total unnötig. Die meisten interessiert es einfach nicht, dass du ein Baby bekommen hast. Und diejenigen mit denen man mehr Kontakt hat, da kann man das doch auch einfach sagen? Also von allen Nachbarn hier wäre es mir wirklich bei allen außer 2 sowas von egal ob sie Kinder kriegen, ein neues Haustier haben, ausziehen etc. Und die beiden die mich interessieren, mit denen hab ich regelmäßig Kontakt und die haben zb ihre Babies kurz "vorgestellt" und so werde ich das auch machen.

2

So eng scheint das Verhältnis zu den Nachbarn (auch zu den direkten) ja nicht zu sein, wenn man über Dritte die Geburt erfährt.
Ich schließe mich meiner Vorrednerin an: eine Geburtsanzeige würde ich nicht machen. Nachbarn, mit denen ihr enger in Kontakt steht, könnt ihr informieren, aber die anderen wird vermutlich nicht interessieren.

Wir wohnen in einem sechs Parteienhaus und zu zwei Nachbarinnen ist der Kontakt etwas enger. Die bekommen per WhatsApp Bescheid (weil es sie auch interessiert), da wg Corona-Kontaktsperre Besuche oder Einladungen nicht möglich sind. Die anderen Nachbarn bekommen das früh genug mit und die können ja fragen, wenn es sie interessiert.

3

Wir haben sowas auch nicht gemacht ichbwollte das nicht man bekommt es ja irgendwann sowiso mit dass das baby da ist. Bei uns ist es eigentlich üblich einen storch aufzuhängen aber das wollte ich nicht wozu auch es muss doch nicht die ganze welt erfahren dass wir ein baby bekamen. Freunde und familie bekommen ja sowiso eine nachricht das reicht vollkommen in meinen augen.

4

Also bei uns im Haus habe ich damals von dieser einer Anzeige nur positives von anderen Nachbarn gehört. Alle fanden das so süß und nett usw. ich habe kein einzelnes desinteressiertes Wort drüber gehört. Wenn jemand im Haus verstirbt, gibt es auch immer eine Anzeige, selbst wenn die vorher im Altenheim waren.

Es ist ein „altes Haus“, die meisten wohnen schon länger als einen halben Jahrhundert hier und sind Eigentümer. Die jüngeren Familien sind entweder Erben oder Mieter, nachdem jemand verstorben ist.

5

Ich finde das eine tolle Idee von dir.
Unsere Nachbarn haben vor 2,5 Jahren einen Sohn bekommen und haben uns einen schönen Zettel mit: Unser Sonnenschein N... ist nun da, wir freuen uns sehr! in den Briefkasten gelegt.
Das haben die bei allen 5 Parteien gemacht und je noch ein Päckchen mit 2 Ohrstöpseln dazu😉
Kam bei allen gut an😊

Top Diskussionen anzeigen