Empfehlung Umstandsjacke/Tragemantel

Guten Morgen ihr Lieben,

Ich bekomme langsam doch Probleme mit meinen Jacken und Mänteln und ein paar Wochen werde ich wahrscheinlich noch eine brauchen. Zudem hoffe ich mein Kleiner wird es mögen auf die Brust gebunden getragen zu werden und auch dann benötige ich ja für den Herbst und Winter eine passende Jacke/Mantel.

Welche könnt ihr denn empfehlen? Vielleicht Richtung Softshell hatte ich gedacht, die aber auch für milde Winter noch reicht. Nen Wintermantel bräuchte ich dann wenn eh noch separat außer der nächste Winter wird wieder so mild wie dieses Jahr.

Liebe Grüße und Danke :)

1

Ich empfehle dir entweder eine Kumja (Jackenerweiterung) oder die Jacken/Mäntel von mamalila.

2

Wenn du viel tragen willst nervt die Kumja. Und rückentauglich ist sie auch nicht.
Wir haben mehrere Jacken (Mamalila Softshell für Männer, passt mir aber auch, Baumwolltrench, Junah Softshell, Schurwollmantel, glaub auch von Mamalila) weil unserer - mittlerweile 22 Monate alt - ein Kinderwagenhasser ist, phasenweise geht es aber grade ist es auch wieder ganz doof. Dh sobald er nicht mehr laufen will oder wenn er es nicht in den Mittagsschlaf schafft kommt er auf den Rücken.
Wenn ich wählen müsste von dem was ich daheim habe würde ich eine Mamalila Softshell mit beiden Einsätzen und einen Tragepulli wählen. (ich habe einen von Greyse ohne Kopfloch. Der ist genial praktisch) Damit kommst du von Neugeboren bis Ende der Tragezeit. Nicht zu knapp kaufen. Die grossen brauchen dann doch viel Platz.
Und mit mindestens 10.000er Wassersäule. Oft ist keine Hand mehr für einen Schirm über. Die Herrenjacke hat noch 20.000 und das Ding ist einfach für alles genial Und schon lang bei mir Zwerg. Dh die Oberschenkel bleiben trocken. Daher mag ich sie am liebsten.

3

PS Spar dir eine Wintervariante. Das Kind heizt. Eine Winterjacke kannst du nur wenige Wochen im Jahr tragen. Und mit einem Pulli kannst du schichten. Dieses Jahr hatte ich nur mit einem Neugeborenen das nicht mir gehört kurz Mal beide Schichten an. Sonst hat immer die Mamalila gereicht. Gebraucht bei Mamikreisel und Co gibt es günstige Modelle.

4

PPS und mit dem Neugeborenen auch nur zwei Schichten weil er ein Frühchen ist und die Temperatur noch nicht soooo halten kann.

5

Der Einsatz von Kumja
Ich habe auch Umstandsjacken gekauft und bereue die Käufe - die kumja Erweiterung war die bessere Variante .

Bella 29+0 mit Babyboy im Bauch&Zwilling im❤️

6

Ich habe eine von "Suses kinder" gebraucht gekauft. Sie hat eine herausnehmbare Daunenjacke aus Fleece, die Außenjacke ist regendicht mit Kapuze für Mama und fürs Baby. Der Zwerg kann auch auf dem Rücken getragen werden, was ich zwar mag, doch ist das An- und Ausziehen der Jacke dann umständlich.
Ich nutze die Jacke nun seit 1,5 jahren und mag sie sehr.
Lg, Logo

7

Hi diejules,

wie einigen hier auch, ist mir der Kauf von Umstandsjacken und so etwas zu stressig und auch etwas zu schade. Ich greife dann doch auch zu Jackenerweiterungen. Eine Alternative zu Kumja ist cocoome. die kommt bei mir zum Einsatz. Ich habe mir vor Jahren eine tolle funktionale Regenjacke gekauft (https://www.planet-sports.de/streetwear/jacken/regenjacken/), die ich weiterhin dank der Erweiterung tragen kann. Die reicht auf jeden Fall aus für die Übergangszeiten, schützen vor Wind und sind wasserabweisend. Sehr zu empfehlen.

8

Vielen lieben Dank für eure Tips :)

Hab mir jetzt eine Mamalila gegönnt und bin begeistert! Noch gehts sogar ohne Baucherweiterung aber bin ja erst 25. Woche also brauch ich die bestimmt noch. Fühle mich auch derzeit schon wohl mit der Jacke obwohl es doch recht kalt gerade ist.

Top Diskussionen anzeigen