In welche Tasche?

Hallöle!

Ich habe eben noch mal meine Klinik und Geburtstasche angeschaut und zuende gepackt.

Nun würde ich euch gerne fragen: Macht ihr die Dokumente und den Geldbeutel in die Kliniktasche, oder braucht man irgendwas davon bereits nach der Geburt (also in die Tasche für die Geburtszeit)?
Oder nimmt man so oder so beide Taschen in den Kreissaal?

Jop, so langsam werde ich ungeduldig (38+4) und warte darauf, dass es bald losgeht 😂 vllt ist die Aussage meiner FA "schuld", dass sie fest davon ausgeht, es würde ein pünktliches Kind werden.

Danke schon mal und liebe Grüße ❤️

1

Also ich hab nur 1 Tasche und da is sogar das zeugs für meinen Mann drin (wir hätten gerne ein familienzimmer) 😅 weiß nicht für was ich noch mehr zeug mitnehmen soll, find eh schon es is viel zu viel..

Was genau hast du denn in der Tasche für während der Geburt?

2

Nur das nötigste. Getränk, mein Shirt und für ihn eines zum wechseln (falls nötig), Massageöl, dicke Socken und was zu knabbern. Ne Tasche, die er danach wieder mit nach Hause nehmen kann.

An eine Tasche dachte ich auch schon, hat nur leider nicht alles Platz darin (hab keinen Koffer) weswegen ichs auf zwei teilen wollte 🤔

9

Ach nimm doch nur das mit was du für 1 maximal 2 Nächte brauchst, wenn was fehlt kann es dir dein Mann ja nachbringen 😊

Ich hab auch alles für Geburtsurkunde drin und der pda Zettel ist bereits ausgefüllt und ohne Datum unterschrieben 😊

Hab von reisenthel diesen allrounder m und ich hab da einiges reingekriegt.
Getränk hätte ich keins mitgenommen, krieg dort ja eh Wasser und Tee 😊

Zum Vergleich (was ich drin habe)
-baby Klamotten fürs heimfahren
-für den Mann: 2 paar Socken, 2 paar Unterhosen, 2 t-shirts
-für mich: 2 paar dicke Socken, 1 normales Paar, 3 gemütliche Hosen, 4 tops, 2 stillbhs, 5 Unterhosen, 3 lange Oberteile und 1 Nachthemd für die Geburt.
-für uns beide: waschzeug in reisegrösse
-einige Rollen Traubenzucker

Hab ich was vergessen was du meinst brauche ich? 😅

weitere Kommentare laden
3

Hey
also ich hatte zur Geburt meines Sohnes damals nur eine Tasche dabei die blieb dann auch im Zimmer. Geldbörse, Handy, Schlüssel und Dokumente hab ich da in den Safe gepackt.
Als der Zwerg geboren wurde konnte mein Mann am nächsten morgen direkt die Geburtsurkunde im Krankenhaus beantragen und brauchte dafür Ausweis von mir und das Stammbuch von uns. Hätte aber gereicht wenn er das mitgebracht hätte.
Ansonsten hatte ich vorab bereits Dokumente unterschrieben bezüglich PDA oder Kaiserschnitt die hatte ich ebenfalls auf dem Zimmer. Als es darum ging das eine PDA gelegt wurde war keine Zeit das Zeug schnell zu holen somit hat mein Mann das Dokument schnell ausgefüllt und ich unterschrieben.
Also falls du sowas schon hast und auch ausgefüllt ist ( bei mir war wegen BEL erst ein Kaiserschnitt angedacht aber Zwerg hatte sich gedreht daher dann spontane Geburt aber die Dokumente vorhanden) würde ich die Papiere der Begleitung geben und halt schon alles ausfüllen und mitnehmen. Dann spart man sich unter Wehen und schmerzen das Auszufüllen. Ansonsten den Mutterpass aber den musste ich direkt beim betreten der Klinik abgeben, ebenso meine Krankenkarte.

4

Dann muss ich gucken, dass ichs iwie zusammen kriege. 🤭

Auf zwei Taschen habe ich nämlich keine Lust, aber die Listen usw werden immer so "für die Geburt" und "für die Klinik" aufgelistet, dass ich dachte es wäre besser wenn man nicht sein komplettes Zeug währenddessen dabei hat.

6

Ja das stimmt schon irgendwie. Ich muss aber ehrlich gestehen das ich unter Wehen und schmerzen meine Tasche im Kreissaal null vermisst oder gebraucht habe.
Ich wurde allerdings auch eingeleitet und war bereits 3 Tage im Krankenhaus. Nachts ist die Fruchtblase geplatzt auf dem Zimmer, da hab ich mich umgezogen und bin runter in den Kreissaal gegangen. Trinken gab es dort reichlich von Kaffee, Tee und Wasser aber auch kleine Knabbereien lagen da. Hatte ich aber auch alles dabei.
Das einzige was wirklich Gold wert war waren meine Strohhalme die ich mitgenommen habe zum trinken. Da gab es halt nur Becher aber mit dem Strohhalm perfekt. Ansonsten hatte ich so extreme Schmerzen das ich auf Musik oder sonstiges gar nicht geachtet hätte, kann nicht mal mehr sagen wer da alles so im Zimmer war.

weiteren Kommentar laden
5

Ich nehm nur 1 Koffer mit, und in die Seitenfächer kommen a) die papiere und b) die Sachen für den Kreissaal

10

Eine Tasche, in die alles rein. Deine Klamotten für 1-2 Tage und normale Hygieneartikel (Zahnbürste, Seife,...). Darin dann die notwendigen Unterlagen gepackt, fertig.
Ich habe nichts im Kreißsaal gebraucht. Handtücher und Co. sind alles da. Wenn du befürchtest Hunger zu bekommen, kannst du da noch was einpacken. Aber sonst brauchst du eigentlich nicht viel.
Auch nach der Geburt war für den Krümel alles da, sowie für mich (Einlagen, Netzschlüppi,...) .
Knabbereien und die Sachen für den Nachhauseweg hat mein Mann beim 1. Besuch morgen.

13

Ja, das werden wir auch so machen, also die Heimfahrt Klamotten fürs Baby, dass er die dann einfach mitbringt. Spart wieder Platz.

15

Ich hatte zwei Taschen 🙋‍♀️
Einen kleinen Koffer für den Krankenhausaufenthalt und eine kleine für den Kreißsaal.
Ich fand’s praktisch!
Ich hatte zum Beispiel einen Lippenpflegestift, Zahnbürste, Haargummis, feuchtes Toilettenpapier 😅, Abschminktücher, dicke Socken, Snacks und was zu trinken für mich und meinen Mann (ich habe unter Wehen nichts essen können, aber mein Mann hat vor allem am Anfang super viel genascht)
Und ein Reise Nackenkissen! Das fand ich super!
..und mein „Outfit“ zur Entbindung. Was ich allerdings nicht brauchte, da nach der PDA alles so schnell ging, dass ich im OP Hemd entbunden habe 😅
Es ist einfach gut alles in einem Beutel griffbereit zu haben.

Ich würde allgemein lieber zu viel als zu wenig mitnehmen.

Liebe Grüße

16

Wie das bei euch mit den Dokumenten ist, hängt wohl von der Klinik ab. Wir brauchten nichts, die Geburtsurkunde für die Maus wurde uns direkt am zweiten Tag nach Entbindung vom standesbeamten gebracht. Nur mal so zum vergleich, was ich aus meiner ohnehin minimalistisch gepackten Tasche tatsächlich gebraucht habe: Zahnbürste, Hausschuhe, Bademantel, Socken und ladekabel fürs Handy 🤣🤷 die Zeit nach der Geburt hatte ich das Nachthemd vom kh an und zum heim gehen die Sachen in denen ich rein bin. das Outfit zum nachhause gehen für die kleine brachte mein Mann dann mit, als es soweit war. Viel Glück für die Geburt, der countdown läuft 💞

17

Also ich hatte eine Tasche für die Klamotten und den Kram, den man so im Bad braucht und darin hatte ich eine kleinere Tasche, mit den paar Sachen für den Kreißsaal. Darin war stilles Wasser (bei uns gab es nur Sprudel) Traubenzucker, ein Haargummi und ein Lippenpflegestift. Und halt Handy, Portemonnaie und Schlüssel. Ich hatte schon ein Zimmer im KH und habe versucht ein bisschen zu schlafen und bin dann als die Wehen schlimm wurden mit der kleinen Tasche zum Kreißsaal rüber. Der Weg hat dann seeeehr lang gedauert ;-) Am wichtigsten waren für mich das Wasser und der Lippenpflegestift. Durch das Veratmen der Wehen hatte ich total trockene Lippen und Halsschmerzen. Was ich vermisst habe war daher etwas beruhigendes zum Lutschen für den Hals, ein mildes Hustenbonbon oder so. Den Traubenzucker hab ich ausgespuckt, weil der so im Hals gebrannt hat.

18

Im Kreißsaal brauchst du lediglich deine Krankenkassenkarte, den Mutterpass und die Überweisung vom Frauenarzt.
Ich war zig mal im Kreißsaal bevor es richtig los ging und da wurde die Tasche dafür immer leerer. Am Ende kamen die echten Wehen so plötzlich, dass mich die Schwester rennend in den Kreißsaal gerollt hat und mein Mann später mit der Tasche nach kam. Wirklich was daraus gebraucht habe ich nicht, aber ich war für den Traubenzucker während und die Schoki nach der Geburt dankbar.

Wünsche dir eine entspannte Geburt und viel Spaß beim kuscheln und kennenlernen 😄

LG yvede mit Janosch 🐳 (7,5 Wochen)

Top Diskussionen anzeigen