Wollwalk für ein Winterbaby

Hallo ihr Lieben,
brauche mal eure Erfahrungen. Beim ersten Baby hatte ich damals nur so normale, nicht wirklich warmhaltende Overalls, für den Winter. Kind Nr.1 kam damals im Oktober. Baby Nr. 2 kommt im November. Habe mir die Frage gestellt, ob ein Wollwalk Sinn macht. Einen polartec Anzug haben wir bereits geshoppt, weil ich den dieses Jahr bei unserer "Großen" toll fand, aber für so ein Kleines reicht ein Polartec doch nicht aus, oder?
Welche Marke für Wollwalks könntet ihr aus eigener Erfahrung empfehlen?
Ganz liebe Grüße und tollen Sonntag euch noch

Ich weiß nicht was ein Polartec Anzug ist.
Mir hat der Anzug aus Schurwolle immer ein gutes Gefühl gegeben. Im ersten Winter hatten wir einen wollfleece (nicht mit dem synthetischen Fleece zu verwechseln) Anzug (Dezemberkind). Der ist etwas kuscheliger für die ganz kleinen. Dafür etwas winddurchlässiger, was aber bei den ganz Kleinen die nicht auf dem Spielplatz rumrennen js nicht so wichtig ist.Wir hatten den von Engel.
Im zweiten Winter dann Wollwalk. Der ist robuster und einfacher zu pflegen. Unserer war von Disana.

Ein Unterschied bei den Marken ist z.b. ob die Kapuze gefüttert ist (für empfindliche Haut vllt gut). Ganz gefüttert wäre ich skeptisch, ob da die Eigenschaften der Wolle noch greifen können.

Bei synthetischen Materialien hätte ich immer die Sorge, dass dem Baby zu warm wird.
Wir haben die Wollanzüge immer noch weit bis in das Frühjahr angezogen.

Ich hatte einen von Hessnatur im Blick, aber ich meine da stand Wollfleece im Text.
Welche hast du denn immer genommen?

weitere 3 Kommentare laden
Thumbnail Zoom

Ich habe für beide Kinder die Anzüge von Disana gehabt. Die sind sehr strapazierfähig und nicht zu steif!

Die werde ich mir jetzt gleich mal ansehen.

Hall8,

Wir hatten für das Säuglingsalter auch immer Wollfleece und danach dann Wollwalk.
Einen Wollfleeceanzug fand ich persönlich weicher und im KiWa völlig ausreichend. Vor allem gut auch im Auto, weil der nicht so dick ist. Unter dem Gurt der Babyschale soll man ja nichts dickes tragen. Also eigentlich jeder sollte nichts dickes tragen 😅
Die Wollwalk sind dann toll, wenn die Kleinen auch laufen, weil die dichter sind und so kein Wind durchkommt.
Wollfleece von Joha und Wollwalk von Disana. 👍

Ja, so ein Blödsinn. Hatte schon beim ersten Baby keine Muße es auszuziehen und leicht bekleidet ins kalte Auto zu setzen. Nicht, dass es wahrscheinlich eh in Geschrei geendet wäre. Ist ja auch verständlich... kalt

Die Gurte funktionieren nicht richtig, wenn man zu dick angezogen ist. Unsere waren mit einer Einschlagdecke bei der die Gurte unter der Decke sind sehr zufrieden. Einfach mal ein Fahrsichertstraining machen oder über Unfallkinematik nachdenken, dann kommt man drauf, dass der Körper unnötig weit zum Gurt muss. Der Gurt gibt ja auch noch ziemlich nach.

weiteren Kommentar laden

Unser 2. Baby kommt auch im November, das erste damals im April. Für den ersten Winter hatte ich da einen schneeanzug, aber da konnte sie auch schon sitzen und krabbeln.
Dieses Mal habe ich mich für Wolle entschieden. Ich habe einen Anzug von Engel in 50-52 (gebraucht bei mamikreisel gekauft, wie neu) und in 62/68 habe ich Gerade einen von disana bei Hans Natur gekauft, der reduziert war. Ich habe von Freunden von beiden Marken nur positive Erfahrungen gehört....

Danke für den Ratschlag. So mach ich es denke ich auch. Engel in Größe 50/56 und Disana in 62/68. Dann kann man sie notfalls auch im Wechsel tragen, falls einer bisschen angespuckt wird ;-) wäre ja nicht ungewöhnlich

Wir bekommen zwar ein August-Kind, aber trotzdem ist da der Winter nicht so weit mehr davon entfernt. Wir haben eine Wollfleece Overall von Hessnatur. Grund dafür waren positive Erfahrungen anderer. Habe mal gelesen, dass bei manchen Herstellern das Material abfärbt.
Würde mich persönlich sehr ärgern wenn der Kinderwagen oder die Kleidung darunter verfärbt ist.

Ich denke mit dem Hessnatur hast du bestimmt nichts falsch gemacht...auch nur gutes jetzt gehört :)

Unser Winterbaby (1/2019) hatte Wollwalkanzüge von disana und einen Wollfleeceanzug von Engel. Ergebnis: Wollwalk hält wärmer 👍
Disana ist überhaupt nicht steif 👍👍, jedoch nicht günstig.

Polartec (synthetisches Material bzw generell sowas bei Schneeanzüge bei Babys) mag ich prinzipiell überhaupt nicht. Hält zwar warm, aber leider ZU warm und Schurwolle ist doch temperatur-ausgleichend.

Ach ja, zudem lag Schlumpfine noch im Lammfellfusssack. Selbst nach stundenlangen Spaziergängen war sie immer perfekt temperiert (und hier bei uns in Bayern kann es im Winter schon ziemlich kalt werden).

Danke für deine Antwort. Hat mich dazu bewogen, dass ich den Polartec weiterverkaufen werde und zwei, einen aus Wollfleece und die nächste Größe Wollwalk nehme.
Ach Mensch, hätte ich euch mal eher gefragt ;-) man lernt nie aus

Top Diskussionen anzeigen