Feuchttücher selber machen?

Hallo ihr Lieben,

siehe oben: Habt ihr`s gemacht? Feuchttücher selber hergestellt? Oder wollt ihr die üblichen, fertigen FT verwenden? Bzw. normale Waschlappen und Wasser/Öl?

Habt ihr ein "Rezept", mit dem ihr gut klar gekommen seid? Im Internet gibt es so viele Anleitungen, aber vielleicht kann mir ja jemand hier von seinen Erfahrungen berichten..

Stellt ihr sonst noch andere Sachen selber her für die Babypflege?

LG Tahiti

1

Huhu,

wir haben das erste Jahr zuhause mit Einmalwaschalppen und klarem Wasser den Windelbereich gereinigt. Das Wasser war anfangs in einer Waschschüssel. Das war relativ unpraktisch, weil es immer kalt wurde und oft getauscht werden musste. Später haben wir immer ein paar Waschalppen frisch im Bad nass gemacht und mit zum Wickeltisch genommen. Diesmal hab ich mir von meinen Eltern eine große Pump-Thermoskanne geliehen. Hoffe das klappt gut und ich muss nicht so oft das Wasser wechseln, weil es ja in der Kanne nicht dreckig wird und länger warm bleibt. Mal sehen, ob das entnehmen des Wassers und das Befeuchten des Waschlappens mit einer Hand gut klappt.

Für unterwegs hatte ich auch immer ein paar Einwegwaschlappen dabei. Wenn es eine Gelegenheit gab, hab ich die mit Wasser benutzt. Ansonsten für unterwges auch mal fertige Feuchttücher.

Achso, ich hab die Erfahrung gemacht, dass mein Sohn lieber mit den fertigen Feuchttüchern als mit klarem Wasser gewickelt wird, wenn er wund ist. Ob das am PH-Wert liegt???

Alles gute!
Jelinchen (28+2) #winke

2

Hallo,

wir haben unseren Wickelplatz in Reichweite eines Waschbeckens oder Badewanne platziert und Waschlappen mit warmen Wasser genutzt. Anfänglich habe ich die Feuchttücher auch selbst gemacht. Dazu habe ich alte Baumwollbettwäsche in kleine Lappen geschnitten, mit der Overlockmaschine abgekettelt und diese angefeuchtet in eine Skip Hop Box gelegt. Aber das war mir viel zu viel Aufwand. Für unterwegs nehme ich ein paar Waschlappen, feuchte sie zu Hause an und transportiere sie im Wetbag oder aber ich nehme sie trocken mit und befeuchte sie vor Ort - ja nach erwarteten Gegebenheiten.
Handelsübliche Feuchttücher sind voller Chemie, sie stinken, verursachen vermeidbaren Müll und mein Sohn hat eine sehr empfindliche Haut und reagiert sofort darauf mit offenen Stellen.

Ich finde es super, dass du nach Alternativen suchst #pro

Am besten bekommt dem empfindlichen Babypo windelfrei oder alternativ Stoffwindeln. Die Wegwerfwindeln sind reine Chemiebomben, weder geeignet für Babys noch für die Umwelt.
Wenn du Hilfe im Stoffwindel-Dschungel brauchst, dann melde dich einfach!

LG Py #winke

3

Nachtrag:

Andere Dinge zur Babypflege stelle ich nicht her. Mehr als Wasser braucht man meines Erachtens auch nach 18 Monaten noch nicht. Wenn du schmieden kannst, wäre eine Nagelschere sinnvoll. Ein Thermometer würde ich kaufen. Alles andere haben wir geschenkt bekommen und nach einem Jahr habe ich die ganzen Shampoos, Badezusätze & Co. ins Tauschnetz gegeben, weil wir keine Verwendung dafür hatten.
Die Waschlappen nutzen wir übrigens nicht nur als Waschlappen. Auch als Einlage und Lätzchen eignen sie sich gut.

LG Py #winke

4

HI

wir haben die erste Zeit die Baby(pflege)tücher / Kosmetiktücher einfach in warmes Wasser getaucht.

Für unterwegs gabs aber immer Feuchttücher.

VG

5

Ich werde wie bei meinem Sohn auch schon im Bad wickeln und einfache weiche Spültücher und Wasser verwenden. Für unterwegs habe ich normale Feuchttücher.
Sonst brauch man eigentlich nix. Ins Badewasser habe ich noch nen Schuss Muttermilch gemacht.

LG

6

Ich habe anfangs so eine Blumensprühflasche mit einer Mischung aus Oliven- oder Mandelöl und Wasser befüllt. Diese Mischung habe ich dann bei Bedarf, vor dem Öffnen der Windel,auf diese großen Babywattepads gesprüht. Bei der Wahl der Blumenspritze, habe ich darauf geachtet, dass diese keine Weichmacher enthält! Als Badezusatz habe ich Milch und Olivenöl verwendet auch zum täglichen Waschen mit dem Waschlappen.

7

Eine Sprühflasche mit Ölgemisch ist eine gute Idee, finde ich#pro
Ich hatte beim letzten Kind Kosmetiktücher, die ich mit Wasser befeuchtet habe bei Pipi, sonst mit Olivenöl. Thermoskanne überlege ich mir auch, aber die fertigen Feuchttücher sind ja auch nicht warm...
LG, oremi

8

So haben wir das gemacht. ..

http://eigene-naturprodukte.de/feuchttuecher-mit-kokosoel/

10

Danke für den Link. Kann man statt Küchenrolle auch diese Einmalwaschlappen verwenden?

9

Hi,

ich hab zwar die ganz normalen Feuchttücher genommen (ausgenommen er war wund bzw. krank dann hab ich diese Babywattepads genommen mit Wasser).

Aber ich hab da wir Eltern viele Probleme mit der Haut haben Kosmetik selbst gemacht. Vorallem für trockene Haut (unser hauptproblem) mit Kokosöl. Da gibts ganz viele Rezepte.

Aber ansich braucht man außer Wasser und je nach Haar ein leichtes Schampoo nichts. Wir brauchen erst jetzt wo er im Kindergarten ist was was den Dreck (ich sag nur Waldgruppe) wirklich entfernt. Schlamm bekommt man halt nicht unbedingt nur mit Wasser weg.

11

Hi, ich habe vor 12 Jahren meine große nur mit Küchenrolle und Olivenöl sauber gemacht. Sie war nie wund! Ich habe alle Tücher zwei mal gefaltet und in einer Brotdose aufbewahrt. Diesmal habe ich die Rollen halbiert und abgerollt und so übereinander gelegt das ich sie aus der Box ziehen kann. Ich habe schon vorgearbeitet und werde wieder Olivenöl, Kokos o.ä. nehmen.

Ich arbeite auf Intensiv, wir benutzen dort Tücher vom bekannten Hersteller in sensitive und es gibt viele Schwestern die diese Tücher nicht mehr nehmen da die Patienten wund werden. Als Fleckenentferner sind sie übriges klasse :-/

Lg Galinha Et-11

Top Diskussionen anzeigen