mit 2 Kindern unterwegs (Neugeb. + 20 Mon.)

Hi,

im Frühjahr kommt unser zweites Baby zur Welt. Das erste wird dann ca. 20 Monate alt sein.
Wie gehe ich mit den beiden raus / in die Stadt?
Welche Empfehlungen / Erfahrungen habt ihr für mich?
Geschwisterwagen - rentiert sich das?
Buggy und Tragetuch?
Kinderwagen und Buggyboard oder laufen lassen?

viele Grüße

1

Wir hatten Tragetuch und Buggy am Anfang für die Stadt, bzw. auf kurzen Wegen Kiwa und Buggyboard.
Es gibt wohl auf Sitze die du an den Kiwa seitl besfestigen kannst.
Geschwisterwagen rentiert sich m.M. nach nicht mehr.

2

Der Beiwagen nennt sich buggypod und wir hatten unseren 1 1/2 Jahre in Benutzung. Meine sind auch 20 Monate auseinander. Für mich die optimale Lösung.

#winke Jeanne mit Babyboy ET-13 #verliebt

3

Das coole Ding habe ich leider erst entdeckt als ich es nicht mehr brauchen konnte - fand ich aber eine Superidee!!

4

Hi,
hast Du einen TFK Joggster III Kinderwagen?

Dann gibt es einen Sitzeinsatz zu kaufen, den man hinten im Einkaufskorb montiert.

Meine Schwester hatte den Altersabstand von Ihren Kindern, wie Ihr ihn haben werdet. Sie würde sich nie mehr so abquälen, und einen ordentlichen, gebrauchten, Geschwisterwagen holen.

Sie war halt immer alleine unterwegs, und oft war der Große dann stehend, schlafend auf dem Buggyboard, und der Oberkörper auf der Babywanne.

Andere sind nie raus, wenn der Partner, Großeltern oder Freunde da waren, das haben die sich nicht angetan. Da kam der Große in den Buggy, der kleine im Kinderwagen. Tragetuch war keine Lösung bei Ihr.

Die meisten Bekannten holen sich den TFK Geschwister-/Zwillingswagen, gebraucht. Den haben sie nach 1,5 - 2 Jahren, meistens wieder zu dem Preis auch wieder verkaufen können.

Alles Gute
claudia

5

nein, den haben wir nicht.
Ich habe auch Bedenken, dass ich es mir nicht zutrau mit beiden rauszugehen. Spielplatz oder Spielstraße ok, Aber in die Stadt ?!?
Wir haben einen Geschwisterwagen angeboten bekommen, mit einer Tragetasche und eben zwei normale Buggysitze, von Teutonia für 125 Euro. Mein Mann ist da dagegen, weil wir uns fürs erste Kind einen Teutonia neu gekauft haben. Der war sehr teuer (wir haben aber auch nicht gespart), daher sind wir uns da noch nicht einig.
Für die Ausflüge am Wochenende ist ja dann mein Mann dabei.
Wir wollen uns demnächst für Wanderungen, Weihnachtsmärkte, ... einen Tragerucksack für die "Große" kaufen (gebraucht für ca. 80 Euro). Aber damit wird MEIN Problem für unter der Woche noch nicht gelöst sein. :(

7

Hi,
wir hatten auch eine Kraxe, von Jack Wolfskin.

Wer aber nicht die "Tragemutter/-Vater" Rückenmuskulatur hat, wird diese nicht oft nehmen.

Lieber die 80 Euro genommen, 55 Euro draufgelegt und den Geschwisterwagen geholt.

Es ist bald Weihnachten, es gibt, hoffentlich, Weihnachtsgeld für Dich oder Deinen Mann, es gibt Geldgeschenke fürs neue Baby, holt euch den Geschwisterwagen.

Du bist der, der sich abrackert unter der Woche, oder??

weiteren Kommentar laden
6

Hallo,

bei uns ist die Zeit zwar schon ein wenig vorbei (Kinder sind 5 und 6 Jahre alt), aber ich denke, das Problem ist zeitlos. ;-)

Als mein Kleiner auf die Welt kam, war der Große 18,5 Monate alt.

Die Variante mit Buggy / KiWa für den Großen und Tragetuch für den Kleinen hat bei uns gar nicht geklappt. Die wenigen Spaziergänge damit waren purer Stress, denn der Große wurde zeitweise eifersüchtig und wollte auch auf den Arm. In der Regel kam ihm die Idee in Situationen, die einfach überhaupt nicht passten und mit einem trotzenden Kleinkind und Baby auf dem Arm mitten im Wald oder an einer Ampel, war es oft nicht lustig. :-[

Buggyboard war gut, aber auch sehr von der Tageslaune des Kleinkindes abhängig. Da diese nunmal gerne umschwenkt, hatten wir diese Variante eher dann genommen, wenn Papa/Oma/Opa oder Freundin dabei waren.

Letztendlich haben wir doch noch einen Geschwisterwagen gekauft. Hinten mit Liegefunktion, vorne nur zum sitzen. Wenn ich alleine unterwegs war, war das die enstpannendste Lösung. Auch wenn wir ihn nicht lange benutzt haben, war es die beste Anschaffung. :-D

LG Bibi

8

Kommt drauf an wie gut das große Kind schon läuft. Wir haben 23 Monate Abstand, Baby kommt in ein paar Tagen. Die Große läuft zuverlässig auch längere Strecken seit ca 6 Monaten.

Wir haben folgende Möglichkeiten: Baby ins Tuch, Kleinkind in den Buggy. Baby in den KiWa, Kleinkind läuft. Zur Zeit haben wir Schnee: die Große auf den Schlitten und Baby ins Tuch/KiWa. Geschwisterwagen wollten wir keinen. Im Frühjahr, wenn das Baby so 5 Monate ist, holen wir einen doppelsitzigen Fahrradanhänger (mit Babyschale) für längere Touren bzw für kürzere Ausflüge kann die Große ihr Laufrad benutzen.

10

Hi meine Große war 24 Monate alt bei Geburt der Kleinen. Ich war eigentlich immer mit der Kleinen km Tragetuch und der Großen im Buggy unterwegs. Später hatten wir dann noch son Buggyboard am Kiwa dran. Das wsr super.

11

Huhu.

Wir haben einen 22-monatigen Altersabstand und ich kann auch den Fahrradanhänger empfehlen.

Wir haben den Croozer for 2 und ich war damit mehr als zufrieden. So konnte der Große (fast3) laufen oder eben auch sitzen, wie er wollte.

Mittlerweile möchte er nur noch mim Laufrad fahren.

Aber für gaaaaaanz lange Strecken nehme ich lieber immer noch den Anhänger sicherheitshalber, da ich nie weiß wann unser großer Krümel der Meinung ist einen Trotzanfall zu bekommen und nicht mehr laufen will.

Alles Gute dir.

12

Wir hatten bei den Großen 24 Monate Abstand und der Zwillingswagen hat sich total rentiert, wir waren eigentlich immer damit unterwegs, ging perfekt!

Tuch war nicht, Trage nur im Winter, wenn die Große Schlitten gefahren ist, Buggyboard waren sie viel zu klein!

13

Moin!

Wir haben einen ähnlichen Abstand, 22 Monate. Mein Mann hat für unseren KiWa einen Sitz für den Großen gebaut. Er war schon sehr fit beim Laufen, aber konnte eben oft nicht die Hundetour laufen. Solche Sitze gibt es auch zu kaufen evtl auch für euren KiWa.

Inzwischen läuft er auch weite Strecken oder fährt mit seinem Laufrad. Auch über mehrere Kilometer.

LG

Top Diskussionen anzeigen