Baby und Hauskatzen

Hallo ihr Lieben!

Nachdem das erste Trimester bald vorbei ist beginnen wir so ganz langsam mit den ersten Gedanken über Kinderzimmer etc.

natürlich noch ziemlich früh aber wir freuen uns eben so ;)

Jetzt zu meiner Frage:
Wir haben zwei Hauskatzen die sehr schmusebedürftig sind. Und jetzt gelesen, dass sich Katzen eben auch mal auf das Gesichtchen des Babys legen. An die Folgen mag ich nicht denken.

Was für Vorkehrungen kann ich also treffen um das Baby auch mal im Wohnzimmer, zB in einem Stubenwagen, liegen zu lassen ohne dass meine Stubentiger zur unbeabsichtigten Gefahr werden??

Ich möchte sie nicht aus unserem Leben aussperren, sie haben ja auch ihren Platz in unserer kleinen Familie.

Vielen Dank schon mal für eure Tips!

Rebecca mit Zwerg inside

1

hey :-) ich hab auch eine Katze, allerdings ist die sehr viel draußen. Im Moment (alle Kindermöbel stehen schon, auch Stubenwagen) bin ich dabei meine Katze aus den Bettchen zu werfen^^ sie denkt das gehört alles ihr. Ich hoffe das lernt sie noch bis der Kleine kommt. Aber grundsätzlich werde ich die beiden nicht in einem Raum alleine lassen. Wenn die Katze im Haus ist, dann nicht alleine mit dem Baby. Und wenn das Baby alleine sein muss (beim Kochen oder so) dann nur ohne Katze. Muss ja irgendwie so gehen. Wäre mir sonst zu gefährlich. Meine Katze liegt immer auf unseren Bäuchen und da ist das Gesicht ja nicht weit. Wäre mir zu riskant

9

Hallo!

Meine Tochter ist jetzt 9 Wochen alt und ich habe zwei 8 Jahre alte Persermischlinge. Meine Beiden ignorieren die Kleine vom ersten Tag an.

Die Kinderzimmertür ist entweder zu oder das Türschutzgitter davor. Meine beiden Kater sind nämlich keine normalen Katzen.. normale Katzen würden da einfach drüber springen :-) Aber auch nur aus dem Grund, dass ich nicht auch da alles voller ihrer Haare haben möchte. Ich lasse die Beiden auch mal kurz alleine mit meiner Tochter in einem Raum, da habe ich bei den beiden Schlaftabletten keine Bedenken. ;-)
Bevor wir ins Bett gehen, räume ich im Wohnzimmer alles vom Baby weg... denn ansonsten findet man hier auch mal ne Katze schlafend im Stillkissen :-)
Das manche Leute ihre Katzen bei Bekanntwerden einer Schwangerschaft weggeben, finde ich herzlos und maßlos übertrieben, seine Katzen zur Strafe abduschen genauso! Es sind Katzen! Wenn man Katzen ihren Willen nimmt, sind es keine Katzen mehr! Aber vielleicht rächt sich das ganze Abduschen ja irgendwann mal mit Protestpinkeln... ;-)

Gruß Maren

2

Ich würde auch jetzt schon die Möbel langsam aufbauen, damit die Katzen sich daran gewöhnen, dass sie eben in und auf bestimmten Möbeln nichts zu suchen haben. Ob das aber klappt, keine Ahnung. Katzen können ja sehr eigenwillig sein ;-).
Auch würde ich z.b. schauen, dass sie auch jetzt schon nur dann ins Kinderzimmer dürfen, wenn du oder dein mann dabei sind und sonst ist dort die Türe eben zu.

Sonst fällt mir jetzt an Vorbereitung nichts mehr ein.

Wenn das Baby da ist, Katzen und baby nicht alleine in einem Raum lassen, denke das versteht sich aber von selbst. Und dann trotzdem entspannt bleiben, wenn die Katzen mal gucken und riechen wollen...

3

Also wir haben auch 2 Hauskatzen die nur drin sind und eine davon ist so ein richtiger Schmusetiger. Ich hatte bei meiner Großen die gleichen Bedenken aber das hat sich von allein gelöst. Unsere haben einen riesen Bogen um das weinende Ding gemacht und wollten NIE mit ins Bett. Im Vorfeld habe ich sie immer aus dem Kinderzimmer gescheucht und aus dem unbenutzten Bett sind sie gleich rausgeflogen. Das Laufgitter habe ich wenns leer war immer abgedeckt. Die eine Katze macht auch heute noch nen Bogen um meine Große die andere kommt jetzt schon ab und zu bei ihr zum kuscheln. Was ich meinem Schmusetiger auch beigebracht habe ist, dass sie beim Kuscheln nicht auf mir liegt sondern immer neben mir. Das hat sie mit nen bisserln Konsequenz recht schnell gelernt und macht es heute nach über 5 Jahren immer noch so. Beim zweiten habe ich jetzt nicht mehr so Bedenken....

4

Hallo,

bei meiner Großen gabs mit dem Kater auch nie Probleme...
Für den Stubenwagen gibts übrigens so Fliegenschutznetze, die man drüber machen kann.
Das hat z. B. meinen Kater total davon abgehalten, da reinzugehen.

LG
Lilly

5

Wir haben auch zwei Katzer.

Kater 1 weiß das er nicht ins Kinderzimmer darf. Kater 2 (schon älter - haben wir aber noch nicht so lange) weiß es noch nicht.

Allerdings bin ich da rigeros und gehe mit beiden Katzen duschen, wenn ich sie im Kinderzimmer erwische.

Ende der Woche werden wir den Laufstall wieder ins Wohnzimmer stellen..damit unser Baby dort schlafen kann, tagsüber. Ich werde den Laufstall erstmal mit Luftballons auslegen..in der Hoffnung sie platzen wenn Katzer 2 reinspringt. Falls nicht, wird er duschen gehen.

Ich liebe meine Katzen, aber irgendwann ist Schluss und das hört bei Baby Kleidung oder Babyschlafmöglichkeiten auf. Dort haben Katzen/Tiere nichts verloren.

MfG Diana 39. SSW

11

Da fehlen mir die Worte, echt #zitter

Du liebst deine Katzen. Schon klar....

Arme Tiere (und ich bin echt kein fanatischer Tierschützer).

13

Du bestrafst deine Katzen ohne ersichtlichen Grund (aus Katzensicht)

weitere Kommentare laden
6

Babybett wird bis das Kleine da ist mit Alufolie ausgelegt - davon sind Katzingers nicht so begeistert. Im Babybett möchte ich die Katzen nicht haben.
Ansonsten mache ich mir keine Sorgen. Ich kenne meine seit sie eine handvoll Katze waren und alle 2 Stunden mit dem Fläschen gefüttert werden mußten. Die beiden sind sehr sozial und feinfühlig. Hüstel Mäuse und Eindringlinge in ihr Revier sehen das anders wenn die beiden 6-8 Kg Muskelprotzkater um die Ecke kommen.

Im Bekannten- und Freundeskreis hat es nie Probleme mit Katzen und Babies gegeben. Wobei es sich immer gut sozialisierte Freigänger gehandelt hat. Bei Wohnungskatzen in Einzelhaltung währe ich vorsichtiger.

Abwarten und schauen wie sich die Katze verhält. Es kann auch sein das die Katze überhaupt kein Interesse an dem Kleinen zeigt.

7

Meine Kleine ist jetzt 8 Wochen alt und ich habe festgestellt, dass das alles gar nicht so schlimm ist. Das Baby ist zwar interessant, aber nur aus der Ferne, aus der Nähe ist sie noch eher unheimlich und wird im äussersten Fall kurz beschnuppert, aber auch nur wenn sie ruhig ist. Meine Katze würde wohl in der nächsten Zeit nie auf die Idee kommen, sich auf sie zu legen, auch wenn sie sonst sehr verschmust ist.
Wenn ich mal kurz raus bin (nur Müll wegbringen oder so), liegt die Kleine im Babybay, da springt die Katze nie rein, wenn das Gitter oben ist. Und wie gesagt schon gar nicht, wenn es "besetzt" ist.

Die Kiinderzimmermöbel haben wir schon einige Wochen vor der Geburt aufgestellt, damit die Katze lernen konnte, dass sie da nicht drauf/rein darf. Das war am Anfang schwierig, da war ich aber auch nicht böse, denn woher soll sie wissen, dass sie das nicht darf. Es ist ja neu für sie und da muss man auch nicht rabiat vorgehen!
Inzwischen weiss sie, dass Kinderbett und Wickelkommode mit der schönen weichen Auflage ;-) tabu sind, aber in unbeobachteten Momenten versucht sie es manchmal doch. Wie Katzen eben so sind. Aber auch davon stirbt ja auch niemand und für Bestrafen (Duschen oder so?!?!?!!?!) bin ich gar nicht. Dann wird die Katze halt mit fester Stimme und Fingerzeig der Stelle verwiesen, sie weiss ganz genau, dass sie "schuldig" ist und trollt sich ganz kleinlaut????, und die entsprechende Stelle wird halt mit der Fusselbürste abgerollt.

Ich weiss, dass diese Geschichten vom "aufs Gesicht legen" existieren, aber ich habe auch noch niemanden gefunden, dem das tatsächlich selbst passiert ist oder der zumindest jemanden persönlich kennt, dem das selbst passiert ist. ?;-)

8

Die vielen Fragezeichen sollten diverse Smilies sein. :-(

10

moin,

und Glückwunsch zur Schwangerschaft :-)

bitte belege mir einen einzigen Fall mit einer einzigen Quelle aus den letzten 200 Jahren, wo tatsächlich ein Kind zu Schaden gekommen ist, weil eine Katze drauf gelegen hat. Wo hast Du das gelesen?

Das sind m.E. jahrhundertealte Ammenmärchen ohne tatsächliche Beweise. eine der ältesten urban legends sozusagen.

Das gefährlichste an Katzen wäre, wenn Du Dir in der Schwangerschaft Toxoplasmose zuziehst. Hier solltest Du ggf. Deinen Antikörperstatus prüfen und im Falle eines negativen tests Vorsichtsmaßnahmen ergreifen.

Was den Stubenwagen angeht kannst Du es mit frühzeitigem Training probieren, eventuell hilft auch ein Moskitonetz. Und wenn das Baby da ist, sind Du oder eine andere Person (Papa, Verwandte...) die erste Zeit fast immer ganz in der Nähe, ihr müsst dann einfach etwas aufpassen.

LG
aozora

22

Und selbst bei Toxoplasmose weiß man nicht, ob die Katze wirklich schuld ist.
Hab dazu echt viel gelesen und nur einen einzigen Fall gefunden, in dem eine Schwangere sich mit Toxoplasmose infiziert hat und die hatte nicht mal eine Katze und auch keinen Kontakt zu fremden Katzen.

12

Hallo,

Ganz ehrlich: ich halte das für ein Märchen. Katzen sind doch nicht doof. Die wissen ganz genau wo ein Babygesicht anfängt und verwechseln das sicher nicht mit dem Bauch ;-)

Wir haben drei Kinder und zwei Katzen. Bei niemandem von uns lag eine der beiden (reine Hauskatzen) jemals auf dem Gesicht.

Das Baby haben sie eher aus der Entfernung beobachtet. Sie haben gern vom Schrank aus geschaut was sich da im Bett so tut. Aber eigentlich war ihnen das Baby viel zu laut :-p

Ich hatte nie auch nur eine Sekunde Sorge deswegen. Und ich habe sie auch in einem Raum gelassen. Warum auch nicht.

Die Katzen fingen an sich für die Kleine zu interessieren als sie richtig mobil wurde. Und was interessant ist: ärgern unsere Großen die beiden mal dann wehren die sich heftig, kratzen und beißen (nein, ist nicht an der Tagesprdnung aber kommt vor). Die Kleine ist jetzt 18 Monate und hat Welpenschutz. Bei ihr wehren sie sich auch aber gaaaaanz vorsichtig. Gerade so, dass sie merkt, dass die Grenze überschritten ist. Ich brauche mir da gar keine Gedanken zu machen.

Darum würde ich sagen: Mach dich locker ;-)

Wenn du Tabuzonen für die Katzen
einrichten willst dann musst du permanent abdecken. Klar kannst du versuchen zu erziehen aber Katzen sind da ja zum Glück sehr eigensinnig und werden es sehr wahrscheinlich trotzdem tun wenn ihr nicht da seid. Den Tipp mit der Alufolie habe ich auch mal gelesen aber unsere lieben Alufolie darum wäre das für uns nichts gewesen.

Liebe Grüße
Ina

14

Ich hab's noch nicht ausprobiert ob die beiden Alufolie mögen oder nicht. Kann mir vorstellen das es klappt. Wenn nicht ist es mir auch egal.

Ist auch mein Eindruck das Katzen doch so eine Art "Welpenschutz" haben, auch wenn es immer heißt den gibt es bei Katzen nicht

Top Diskussionen anzeigen