Geschwisterwagen 21 Monate altersunterschied

Hallo ihr Mamis,

ich bekomme im Juli 2015 mein zweites Kind und überlege, ob es sinnig ist einen geschwisterwagen zu kaufen. Meine Größe ist dann 21 Monate alt.

Was sagt ihr?

Lg

Morgen^^

Unsere Nr. 2 kommt im Feb. Nr. 1 wird dann 25 Monate alt sein. Wir haben uns jetzt erst einaml dagegen entschieden.
Nr. 1 hat in der Wanne quasi nie gelegen. Das erste halbe Jahr habe ich sie fast nur im Tuch oder der Trage gehabt, erst mit dem Sitzalter hat es ihr wirklich im Wagen gefallen.
Gut, Nr. 2 kann natürlich auch ein ganz anderrer Typ werden, aber das werden wir erst einmal abwarten.
Im Moment plane ich halt das Nr. 1 weitherin im Sportsitz sitzt und Nr. 2 im Tuch, wobei Nr. 1 schon recht viel und weit alleine läuft aber zur Sicherheit nehme ich halt den Wagen. Sie hat aber gerade auch ein Laufrad bekommen und wenn dann Nr. 2 doch mal in die Wanne muss dann überlege ich mir noch ein Bord für den Wagen zu holen.

Oder was ich mir auch überlegt habe was ich noch mal versuchen werde, die Wanne in unseren Fahradanhänger zu stellen, wir haben zum Glück damals gleich einen Zweisitzer genommen. Wenn ich mir da ein Keilkissen zuschneiden lasse, müsste das auch funktionieren.

Aber erst einmal warten wir jetzt ab^^.

LG
Cloti #winke

Ich kann jetzt nur aus eigener Erfahrung sprechen.

Meine Jungs sind 12 Monate auseinander. Mit 2 Jahren wollte der Große gar nicht mehr geschoben werden. 8-9 Monate nach Geburt des zweiten (also bis zum Alter von 20/21 Monaten des Großen) wurde der Geschwisterwagen sehr sehr viel genutzt, dann bis zum 2. Geburtstag des Großen immer weniger und seitdem stand er dann.

Da aber jedes Kind anders ist, ist es natürlich schwer zu sagen, was dir zu raten wäre. Je nachdem wie gerne dein Erstgeborenes dann noch geschoben wird. Oder vielleicht mal gebraucht schauen, ob du günstig was bekommst? Muss ja nicht zwangsläufig neu sein, denke ich?

Viele raten auch zum Buggy-Board oder eines der Kinder zu tragen.

#winke

LG erdbeerchen und die 2 Räuber (5 Jahre+3Mon. & 6 Jahre+3Mon.) und Ü-Ei (39+2)

Hallo,

ich denke das kommt wirklich stark auf die Laufgewohnheiten deines Großen an und auch darauf wohin und wie weit du mit dem Wagen willst.
Unsere zwei Kleinen sind 20 Monate auseinander. Bis zum Sommer hatte ich den Kleinen im Tuch und den Großen im Buggy. Seitdem habe ich ein Buggyboard am Kinderwagen. Damit gehen wir jeden Tag Die ganz Große vom Kindergarten abholen. Den Hinweg (10 min.) steht er am Board, den Rückweg geht er zum Teil zu Fuß (darf er nur, wo kein Auto fährt) Das klappt sehr gut. Wenn der Große sehr müde ist, nehme ich aber immer wieder mal Buggy und Tuch.
Bei größeren Unternehmungen ist aber meistens mein Freund dabei. Da haben wir dann Buggy und Kinderwagen.

lg

Hallo,

wenn bei uns Nr. 3 kommt, ist Nr. 2 dann 23 Monate und ich habe mich erstmal dagegen entschieden. Ich plane es so zu machen, dass Nr. 3 ins TT kommt und Nr. 2 in den Buggy bzw. läuft, für den KiWa kaufen wir wahrscheinlich noch ein Buggyboard, denke so geht das dann auch, wir laufen wenn eh nur kurze Strecken, mal nen kleinen Spaziergan oder so, zum Einkaufen, KiGa usw. müssen wir eh das Auto nehmen.

Aber es kommt bestimmt sehr darauf an, wie oft / viel ihr mit dem KiWa rausgeht. Wenn man zB einen Hund hat und jeden Tag mehrmals eine Weile rausgeht und läuft, dann ist das sicher sinnvoll (also ein Geschwisterwagen), aber ich habe eh nicht vor, sooo viel mit den zwei kleinen im KiWa zu machen, dass sich das bestimmt nicht lohnt, zudem ist es hier total bergig, müsste dann immer einen riesen Berg beide hoch- und runterschieben und dann noch Einkäufe oder so dazu, mh, eher nicht ...

Ich würde auf jeden Falll erstmal noch etwas warten, läuft eure Große schon? Wenn ja wie ausdauernd? Wie viel macht ihr denn so mit dem KiWa bzw. wie wohnt ihr? In meinem Freundeskreis hat es auch jede anders gemacht, einige haben Geschwisterwägen (Phil&Teds), andere nur ein Board, andere TT und Buggy usw. denke, da muss jeder das finden, was zu ihm passt.

LG

Danke für eure Beiträge!

Also es ist so, dass unsere Lotti (jetzt 13,5 Monate) noch nicht alleine läuft und es sich somit zeitlich noch zieht bis sie richtig ausdauernd und gut läuft. Wenn das Baby da ist, ist sie ja noch nicht mal zwei.

Wir hatten für sie einen Silver Cross Wagen, wunderschön aber mit einem kiddyboard nicht kombinierbar. Also muss ich so oder so einen neuen Wagen kaufen, entweder einen mit so einem Board oder gleich einen geschwisterwagen bis die kleine groß genug ist um in Lottis jetzigen Buggy kann und Lotti groß genug ist um lange frei zu laufen.

Wir kommen aus dem Norden, Berge sind hier also nicht :-)

Wir sind relativ viel zu Fuß unterwegs, zur kita müssen wir ja eh dann täglich 2x und dann nachmitrags noch was unternehmen

Gebraucht wäre für mich kein problem

Hallo,
Vlt. wär von TFK der Joggster Twist etwas für dich. Da kannst du das Baby oben in der multi X Wanne haben und das grosse Geschwisterkind kann unten im Buddyseat sitzen. Google mal. Finde ich eine tolle Lösung, so kann sich die Grosse wirklich ausruhen, wenn sie nicht laufen mag und muss nicht stehen wie auf einem Buggyboard.

Lg

Du meinst also auch, dass ein geschwisterwagen bei uns Sinn nachen könnte?

weitere 2 Kommentare laden

Für mich die wichtigste Info überhaupt: was für einen Kinderwagen hast du momentan?

Ich habe einen Silver Cross für Lotti gehabt (so ein Old school Nostalgie Ding :-) )

Jetzt hat sie einen joggerbuggy

Silvercross . . . #verliebt
Hast du den noch? Wobei, ich weiß nicht ob ich an so ein Hammerteil ein Buggyboard dranmachen würde #gruebel#schock

Was für einen Joggerbuggy? Könntest du da einen Geschwistersitz montieren? (Wie beim Phil & Teds zum Beispiel, gibt aber ja mittlerweile von vielen anderen auch so Doppellösungen)

weiteren Kommentar laden

Hallo
Wir erwarten spätestens in einer Woche Nummer 2. Altersabstand 21 Monate. Ich habe einen Geschwisterwagen gekauft. Hier bei uns ist es sehr bergig und ich muss Viel in die metro z.b. absolut undenkbar mit meiner Maus ohne kiwa. Sie läuft zwar gerne jnd viel viel lieber als zu fahren aber manchmal eben absolut nicht. Dann steht die unten am Berg und will nicht hochlaufen z.b.
Ich habe mich für einen günstigen entschieden da ich nix geeignetes gebrauchtes in der nähe gefunden hatte weil ich denke so lange brauchen wir ihn nicht und am wochenende sind wir ja zu zweit. Ich habe einen hauck roadster duo hier stehen. Wichtig war mir dass meine große auch drin schlafen kann (bei manchen kann das größere Kind nur sitzen) und das sie auch was sieht und sich nicht abgeschoben fühlt in so einen Sitz unten drunter. Der Wagen fährt sich super (mit einem Kind drin). Man merkt schon dass es jetzt nicht der tausend Euro kiwa ist, vorallem am verdeck finde ich. Aber ich denke für unsere Zwecke reicht es aus. Schade ist dass das baby nicht rückwärts fahren kann. Das wäre mit einem von abc gegangen aber da hätte meine große nicht drin liegen können. Und sie schläft eben durchaus noch im buggy ein..
Alles.Alles gute euch!

Hallo,

sicherlich sind die Kinder unterschiedlich in ihrer motorischen Entwicklung.

Mein Großer war ein ziemlich faules Kerlchen, aber als er das Laufen entdeckte, war es auch genau das richtige für ihn.

Meine Jungs haben einen Altersabstand von 18 Monaten. Ich hatte mich gegen einen Geschwisterwagen entschieden. Wir hatten ein Kiddyboard. Das ging super - auch wenn wir viele Stunden im Tierpark oder ähnlich unterwegs waren. Wenn der Große wirklich nicht mehr konnte, habe ich den Kleinen getragen und der Große kam in den Kinderwagen.
Das war aber eher selten. Meist hat er sich mit dem Oberkörper in den Kinderwagen gelegt und sich den Kopf von seinem Bruder kraulen lassen.

LG

Wir haben uns damals für die Buggy board Variante entschieden. Unser Kinderwagen, hatte nicht nur die Wanne sondern auch Maxi Cosi und später den Buggy Aufsatz. und dafür gibt es für 50 Euro dieses Brett mit Rädern, wo sich die Grosse drauf stellen oder setzen konnte, was ihr gerade besser gefiel.

Hat vollkommen gereicht. ( Altersunterschied 23 Monate)

LG

Hi,

meine beiden sind 26 Monate auseinander.

Ich würd sagen es kommt darauf an wieviel ihr raus müßt.

da wir einen Hund haben mußte ich immer raus. Egal ob es schüttet, stürmt oder ein Kind fiebert. Da hätte mir ein Buggyboard nichts genützt.

Ich hatte zuerst einen Wagen hintereinander von ABC aber das war katastrophal.
gut das der gebraucht war.
Hab mir nach kurzer zeit einen neuen geholt. Google mal Crown Geschwisterwagen. Ist vielleicht nicht der hübscheste Wagen, zumindest fand ich das aber der war total leicht und wendig. Ich fand den super. Nachher fuhren damit mehrere hier rum. :-)
Der ist auch nicht sooo wahnsinnig teuer.

lg emilylucy

Meine Großen sind 24 Monate auseinander und wir hatten einen Zwillingswagen und ich würde es immer wieder so machen. Alleine wie oft sie daran gemeinsam am Wochenende auf der Terrasse geschlafen haben usw. einfach herrlich!

Hi. Meine sind auch alle 21 Monate auseinander. Wir hatten ein kiddyboard. Aber auch nicht lange. Ich hab meine kids dann etappenweise ans längere laufen gewöhnt. Hat super geklappt.

Top Diskussionen anzeigen