Auto 2-türig

Guten Morgen zusammen,

wir waren gestern das erste Mal los um nach KiWa und MaxiCosi zu schauen.

Nun stehe ich vor einem Problem:

Mein Auto hat nur zwei Türen. Es war schon eine Kunst den MaxiCosi auf die Isofix-Station zu stecken, und das ohne Kind :-(

Ungern möchte ich mir ein neues Auto kaufen mit 4 Türen, weil das vermutlich mit Zusatzkosten verbunden ist und mein Auto erst 1,5 Jahre alt ist.

Stand schon einmal jemand vor diesem Problem und konnte es ohne Neukauf lösen?

Hab heut deswegen irgendwie eine schlaflose Nacht gehabt :-(

Danke

Jana 7+4

1

Guten morgen,
wir haben zwar einen Viertürer, allerdings würde ich euch halt vorschlagen, dass ihr - sofern ihr den Airbag auf dem Beifahrersitz ausschalten könnte - entweder auf dem Beifahrer den Maxi Cosi fest macht oder einmal den Maxi Cosi hinten fest macht und dann immer nur das Kind rein und raus nehmt.

Ich weiss, dass momentan diese KiWas mit Maxi Cosi voll angesagt sind, aber um ehrlich zu sein, mir tun die Mäuse da drin immer leid! Babies sollten flach liegen, gerade anfangs - daher rausnehmen und in den normalen KiWa legen.

LG

2

Das hörte ich auch schon, dass die Babys nicht nur im MaxiCosi sitzen sollen.

Ich dachte auch daran, das Kind auf den Beifahrersitz zu stellen. Dann schlagen aber meine Freundinnen die Hände über den Kopf zusammen, weil das so gefährlich sei...

7

Das ist auch nicht gefährlicher als hinten! Wichtig ist aber eben, dass der Airbag ausgeschaltet werden kann, sonst gehts nicht.....

Ich hab beim ersten IMMER ihn vorne gehabt, wenn ich alleine unterwegs war. So hast du dein Kind schnell im Blick und wenn was ist, kann man anhalten und kann sitzenbleiben. Wenn das Kind hinten sitzt, siehst du gar nix, außer du befestigst nen Spiegel, was aber dem Kind nicht allzuviel bringt.
Neben dir hat dein Kind dich auch immer im Blick und glaub mir, das Fahren ist deutlich entspannter. Sprich SICHERER.

Frag mal deine Freundinnen, ob sie so nen Maxi Cosi KiWa haben und frag sie, ob sie sich dessen bewusst sind, wie "gefährlich" diese Wägen für ihre Kinder sind.....

3

Wir hatten zwar einen 4Türer aber haben dir Schale auch im Auto gelassen da es so eine frimmel Arbeit war. Der Gurt hat von der Länge gerade so gepasst und das habe ich mir nicht öfter als nötig angetan.
Mittlerweile haben wir aber aus Bequemlichkeit ein Auto mit Schiebetüren hinten.
Also wenn ihr in Zukunft doch noch mal neukauft, mit kleinen Kindern und engen Lücken sind Schiebetüren unschlagbar.

4

Aber mit Isofix-Station guckt das Kind doch Richtung Kofferraum. Das kann ich doch nicht umdrehen oder?

Dann würde es mit MaxiCosi im Auto lassen ja nicht klappen...:-(

5

Sicher die kleinen müssen ja rückwärtsgerichtet fahren. Oder meinst du das wegen dem anschnallen? Das geht auch von hinten, dazu musst du den Sitz nicht umdrehen können.
Mit ein wenig Übung klappt das.

6

Hallo,

Ich Persönlich hätte keinen Nerv darauf im 2 Türer ein Kind rein und raus setzem zu müssen. Das ist aber meine persönliche Einstellung.

Ich kenne allerdings Zwillingseltern, die die ersten 4 Lebensjahre auch nur einen 2Türer hatten und das gut hinbekommen haben.

Hat dein mann auch ein Auto? Falls er einen 5 Türer hat, könntet ihr einfach die Autos tauschen.

Lg
Verena 6+5

8

Ich glaube so wird es mir auch gehen. Oder aber ich bin nachher so geübt, dass das in 2 min klappt :-)

Mein Freund hat einen 4-Türer, aber keine Iso-Fix-Halterung

9

Unser Maxi Cosi kann nicht mit Iso Fix festgemacht werden (ist ein älteres Modell, aber noch zugelassen) - das geht auch nur mit Gurten und hebt genauso.....

weitere Kommentare laden
12

Ich habe einen 4Türer und mein Partner einen 2Türer. Natürlich ist die Babyschale in meinem Auto schneller befestigt, aber auch in seinem Auto geht das ziemlich fix und problemlos. Die Türen sind riesig und wenn der Sitz nach vorne geklappt ist, ist die Einstiegsöffnung nach hinten mindestens so groß wie bei meinem wenn ich die hintere Tür öffne. Babyschale rein...ich hinterher und dann kann ich da gebeugt stehen und den Sitz befestigen.
Wenn du deinen Sitz (mit Base oder ohne) dann übe es ein paar Mal. Du wirst merken, das du bald den Dreh raus hast und es immer besser klappt.

Übrigens...der sicherste Platz für eine Babyschale ist immer noch hinten rechts! Auf dem Beifahrer kann dich das Baby viel mehr ablenken...gerade weil man ja immer hin gucken kann.

14

Ich habe nur einen Dreitürer und das ohne isofix. Also noch umständlicher. Das nervt, ist aber machbar.

15

#winke

Wir haben auch nur einen 3-Türer und ein Neukauf ist finanziell gerade einfach nicht drin. Naja, es ist unpraktisch aber es geht. Muss ja!

Richtig blöd ist es, das Baby ohne Maxi Cosi aus dem Auto zu holen. Da muss ich immer über die Beifahrerseite klettern. Und die Mäuse werden ja immer schwerer. #schwitz

Wir werden wohl den Airbag ausschalten lassen und die Maus auf dem Beifahrersitz 'parken'. Auf Dauer die einfachste Lösung.

Lg
Nina

16

Hallo!
Also, wir haben inzwischen 2 Kindern und 2 Hunde und ich fahre einen Bus, ich liebe ihn und es gibt nix Praktischeres als eine Schiebetür, Stehhöhe vor den Rücksitzen und viel Platz, um auch bei Regen die Kinder im Trockenen aus den Matschklamotten zu schälen, bevor sie in ihren Sitzen verschwinden... Grade heute wieder festgestellt! #wolke
Mein Mann fährt einen 2-türigen Golf und es ist mein persönliches Wochentief, wenn wir mal gezwungenermaßen die Autos tauschen müssen.. Ganz furchtbar. Die Babyschale, die im Bus auf ner Easy Base steht, muss man umständlich anschnallen, der Gurt ist fast zu kurz, das ganze ist total wackelig (im Vergelich zur Base!), der Beifahrersitz muss dann sowieso ganz nach vorne, da kann dan weitgehend keiner mehr sitzen, und während des Anschnallens pfeift einem der Wind den nackten Rücken hoch und der Regen prasselt einem drauf... #aerger Und auch die Große in ihren Zweit-Sitz zu setzen (fährt im Bus Reboarder) ist ätzend, sie stößt sich regelmäßig den Kopf dabei..
Bei uns ist das ja immer nur die Ausnahme, aber wenn es irgendwie möglich ist, würde ich versuchen, dein Auto zu verkaufen und dir einen guten, gebrauchten 4-türer zu holen. Da hast du dann auch bei den Kinderwagen mehr Auswahl, weil du viel mehr Modelle in den Kofferraum bekommst..

17

Wir haben auch nur nen 3türer. Haben ne base mit iso fix so brauch ich den kleinen nur rein heben und klick passt alles. Das klappt nach ein paar mal super ohne rein klettern und unser Junior hat inzwischen über 7 kg. Mach mir mehr Gedanken zwecks Folgesitz

18

Hallo,

also, bei mir war das nie ein Problem. Meine Tochter wird bald 4 und unser 2. Kind wird bald zur Welt kommen, das Auto wechsel ich trotzdem nicht. Es ist schon so alt, dass sich das wirklich nicht mehr lohnt. Mein Mann fährt ebenfalls einen (etwas größeren) Zweitürer, tauschen ist also auch keine Option.

Ich habe immer die Beifahrertür (die bei Zweitürern wirklich schön groß ist) geöffnet, den Sitz vorgeklappt, die Babyschale ins Auto gehievt, mich auf die Rückseite des Vordersitzes gesetzt und das Teil festgeschnallt. Nach ein paar Mal üben klappt das Gefummel ganz gut. Mittlerweile steigt meine Tochter selbst ein, ich zum anschnallen einfach hinterher.

Meine Freundin hat übrigens auch 2 Kinder (7 und knapp 3) und fährt ebenfalls ohne Probleme ein Auto mit 2 Türen.

Das Witzigste ist, dass bei uns beiden der Kinderwagen zwar hinten ins Auto gepasst hat, die Babywanne aber nicht. Die musste dann auf dem Beifahrersitz transportiert werden. 1. sieht das aus als ob die ganze Familie umzieht, 2. muss man sich entscheiden: Babywanne oder Papa #rofl

Mach dir nicht so viele Gedanken, probier es einfach aus. Du wirst sehen, man gewöhnt sich an fast alles!

Liebe Grüße und alles Gute!

Top Diskussionen anzeigen