Welches mitwachsende (Kleinkind)Hochbett könnt ihr empfehlen?

Hi ihr,

wir bekommen im August unser zweites Kind. Unser Großer ist dann drei Jahre alt und soll ein neues Kinderzimmer bekommen. Ich wünsche mir für ihn ein Bett, was anfangs noch auf dem Boden steht und später als Hochbett umgebaut werden kann, am liebsten mit Rutsche oder so, ein schönes Spielebett eben. Und weils ja noch nicht alle Wünsche waren noch ein letzter: Es soll bezahlbar sein. :-D

Ich wollte als Kind immer ein Hochbett mit Rutsche haben, hab aber nie eines bekommen, daher würde ich mich so freuen für unseren Kleinen.

Könnt ihr mir etwas empfehlen?

Danke

Melo

1

Hallo,

wir haben eins von Paidi.

Ist sehr stabil, aber nicht wirklich preiswert.

Vielleicht ist ein Gebrauchtes eine Option?

Die Rutsche hätten wir aber nicht wirklich gebraucht,ist zwar da,wird aber kaum genutzt.

LG Angie

2

Hallo
Die Kinderbetten von flexa sind super. Du hast eine 5 jährige liefergarantie für extra teile. D.h. du kannst einfach später die Erhöhung rutsche usw nach kaufen.
Wir werden uns wahrscheinlich das Bett kaufen aber von vornherein als Doppelbett/etagenbett. Allerdings werden wir die Treppe u rutsche später anbringen. Kostet um die 700 €. Finde den preis ok da ja 2 Kinder viele jahre darin schlafen werden

3

Bezahlbar, Spielbett, umbau(dreh)bar #pro

http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/80253809/

4

Hallo,

wir haben uns für meinen großen Sohn für dieses Modell entschieden (Ohne Rutsche).
http://www.moebel-schwaab.de/abverkauf/jugendzimmer.php

Ich würde nie wieder ein Hochbett kaufen. Der Große kam damit überhaupt nicht klar.
Wir haben die Stelzen ab und er benutzt es als normales Bett.

Lg
Sissischatz

5

Wir haben den Kindern auch Betten von Flexa gekauft und sind zufrieden.

Eine Rutsche könnte man kaufen, aber sie gehört in meinen Augen so überhaupt gar nicht an ein Kinderbett.

lg

6

Huhu,

Wir haben im Dezember ein Bett von Paidi gekauft welches in 3 Höhen genutzt werden kann. Die Betten sind zwar teuer aber es gibt in den großen Möbelhäusern immer wieder Preissenkungen o.ä.
Wir haben das Bett für die Hälfte vom Originalpreis bekommen und unsere Tochter ist super happy damit.

LG

7

Hallo,

Wir haben das Bett aus dem Link unten. Das ist ein marken Produkt und somit hat es die gängigen prüfziffern etc. Mir hat es sehr gut gefallen weil es so flexibel ist. Die Rutsche kann in alle Richtungen angebaut werden und die höhe ist verstellbar.

Außerdem find ich es Super das es keine typische Sprossenleiter hat sondern breite "stufen"

Die Stoffteile gibt es in vielen verschiedenen Designs. Das Bett macht im ganzen einen sehr massiven Eindruck. :-) und meine Tochter liebt es.

Liebe Grüße Katharina

http://www.lidl.de/de/Jugend-Kinderbetten/Relita-Spielbett-ELIYAS-Buche-massiv-weiss-lackiert-mit-Rutsche-und-Textilset?searchTrackingQuery=Spielbett&searchTrackingId=Product.57295&searchTrackingPos=28&searchTrackingOrigPos=18&searchTrackingPage=1&searchTrackingPageSize=36&searchTrackingOrigPageSize=36

8

Hi,
wir haben eins von Flexa. Immer noch nicht billig, aber günstiger als Paidi.

Das schöne an dem System ist, dass die Betten praktisch beliebig veränderbar sind - unseres war anfangs (unser Großer ist mit 2 Jahren umgestiegen) natürlich ganz unten (also wie ein stinknormales Bett, aber der Rausfallschutz war schon dran). Kurz bevor er in die Schule kam wurde es zum Etagenbett erweitert. Logischerweise schläft sein Bruder unten (in seiner gemütlichen Höhle).

Wenn die zwei irgendwann entscheiden, dass sie nicht mehr im gleichen Zimmer schlafen wollen, kann wieder geteilt und neu geplant werden.

Ein Spielebett wäre für uns nie in Frage gekommen. Hochbetten sind eine häufige Unfallquelle, und das Risiko kann ich deutlich reduzieren, wenn das Bett absolut ausschließlich nur zum Schlafen da ist (nebenbei übrigens auch eine grundsätzliche Expertenempfehlung für alle Altersklassen - Betten sollten nur zum Schlafen da sein, aber nicht zum Spielen (von Kindern :-)), Fernsehen usw.). Unsere Betten sind damit auch tagsüber tabu, es sei denn natürlich, einer legt sich (inzwischen nur noch bei Krankheit) mittags schlafen o.ä.

Vielleicht hatten deine Eltern die gleiche gesunde Einstellung zu dem Thema wie meine :-).

Wir sind sehr zufrieden mit dem Bett, der "älteste" Teil ist ja nun auch seit mittlerweile fast 6 Jahren in Gebrauch und sieht nach wie vor top aus. Für ältere Kinder und Jugendliche gibt's dann auch Möglichkeiten, das zu einem richtigen Jugendbett umzubauen. Wer weiß, vielleicht braucht er kein komplett neues Bett mehr bis zum Auszug (ok, sind Jungs - bis sie mitte 30 sind wird's vielleicht nicht halten #schein).

Das relativiert natürlich den Preis.

Viele Grüße
Miau2

9

Ich wollte ein praktisches und auch okonomisches Bett empfehlen (weil wächst mit dem Kind mit): http://trollkindermoebel.de/de/eshopping/products_catalogue/Kinderbetten_betten_wiegen/Kinderbetten/victor_ausziehbares_bett.html

10

Hallo, wir haben eines von De Breuyn....das ist umbaubar und mitwachsend. Es kann in 5 verschiedenen Höhen aufgebaut werden.
http://www.debreuyn.de/shop/debe-destyle/betten.html
Wir haben uns dazu entschieden, da wir keine Lust hatten alle 2 Jahre ein neues Bett zu kaufen. Denn mit diesem können wir von niederer Liegefläche bis zum Hochbett umbauen.......Und unsere Kinder sind vor Gefahren wie herunterfallens, usw. größtmöglich geschützt, da wir die Zeit des Hochbauens selbst bestimmen können.
Das ist unterm Strich Zeit-, Nerven- und Geldersparnis.

L.G.
Astrid

Top Diskussionen anzeigen