''Baby-Apotheke''

Hallo ihr Lieben,
ich würde mir für meinen Sohn gerne einen kleinen Vorrat an Gesundheitsartikeln anschaffen.

Was habt ihr zuhause oder habt vor es immer da zu haben? Pflaster, Kompressen, Kühlakku, Wundsalbe etc.?
und welches Fieberthermometer empfindet ihr als besser? Solche mit flexibler Spitze oder solche die man ins Ohr steckt? Kann mich ehrlich gesagt nicht so richtig mit dem Gedanken anfreunden, meinem Kind das hinten einzuführen ^^
Bin auf eure Antworten gespannt!
LG

1

Hallo,

habe immer Pflaster , Kompresse und Salbe eh zu Hause und Fieberthermometer mit flexibler Spitze für den Po.

LG wunschmama

2

Normale kleine Kinderpflaster (brauch man aber wirklich erst deutlich später!!), kompressen, verbände , Wundsalbe , Desinfektionsmittel (welches nicht brennt) , Kühlakku waren auch schon vor dem Kind im Haus.

Für unsere Kinder haben wir je ein eigenes Fieberthermometer gekauft (mit flexibler Spitze) , alles andere zb. Medikamente bekommst du wenn es notwendig ist vom Arzt.

3

Hallo,

im Prinzip brauchst du wirklich nicht viel am Anfang. Medis bekommt man fast alles vom KiA wenn mal was ist (ganz am anfang gibt es eh nicht soviel).

Ansonsten würde habe ich immer Bepanthen, für jedes Kind ein eigenes Fieberthermometer (für den Po), Kochsalzlösung, Thymian-Myrte-Balsam und Engelwurzbalsam.

LG

4

Es wurde schon einiges genannt. Wir haben dann noch Babix, Dentinox und Kümmelzäpfchen sowie Fencheltee im Haus.

LG

5

Thermometer immer für den Po - garantiert zuverlässige Tempi-Angabe was bei Stirn-Schnuller oder Ohrthermometer nicht der Fall ist.

Extra Verbandsaachen kauf ich nicht, was nicht passt wird bei bedarf passend gemacht!!!

LG Martina

6

Wie schon beschrieben bekommst du alles wenn dus brauchst vom Arzt auf Rezept.
Fieberthermometer fürs Ohr sind erst ab ca. 1 Jahr aussagekräftig.
Ich habe es auch selber ausprobiert da war teilweise 1,5°C Unterschied also statt 40 nur 38,5!!!!

7

Globuli (chamomilla, Arnica)

8

Danke ihr Lieben!

Meine Liste erweitert sich ;-)
LG

9

Mein Sohnemann ist jetzt fast fünf Monate alt. Das einzigste was ich habe sind bigaia Tropfen, Fencheltee und Benuronzäpfchen (vom KiA bei der Impfung verschrieben und ungenutzt) Fieberthermometer und Wundschutzcreme.
Mehr braucht man, in meinen Augen, nicht kaufen. Das ergibt sich dann!

LG bellis

10

gut bewährt hat sich, wenn man nicht ständig wegen jeden bisschen zum arzt will:

- engelwurzbalsam
- kochsalzlösung
- euphrasia augentropfen
- calendula essenz
- lanolin
- thymian-myrte-balsam
- bronchio plantago
- eichenrindentee
- schafgarbentee
- eventuell pertudoron
- heilwolle und bienenwachswickel, bzw. jeglich art von wickel
- lavendelöl

kühlakkus braucht man sicherlich erst später wenn die verletzungsgefahr steigt :)
bei fieberthermometern find ich die stirn oder ohr dinger besser als popo. meine kinder ertragen das nicht, wenn man ihnen da sowas noch in den popo stecken will, wenn ich grade so schon schlecht genug geht.

bei einem neugeborenen oder frischem säugling brauch man sicherlich wenig bis gar nichts davon, da reicht muttermilch für verstopfte nasen und kleinere hausgeschichten und stillen bei jeglichen befindlichkeiten und ein tragetuch für die berüchtigten "3-monatskoliken", wenn sie tatsächlich exsitieren sollten!

lg
.
.
.

Top Diskussionen anzeigen