Ab wann Schnuller?

Guten Abend,

Ich möchte hier keine Grundsatzdiskussion beginnen zum Thema Schnuller ja oder nein. Wir haben uns entschieden unserem Kind einen Schnuller anzubieten. Ab wann ist das denn angebracht? Ich hatte was von Saugverwirrung gelesen wenn auch gestillt wird. Sollte man die ersten Lebenswochen abwarten oder kann ich das schon zeitnah nach der Geburt machen?

Lieben Gruß
Barrik i. b.

3

Saugverwirrumg gibt es in dem Sinn gar nicht..... kenne genug stillmamas deren Babys von Beginn an Schnuller und Brust hatten.

Manche mögen auch gar keinen Schnuller. Ich würde aber mein kind auch ned ewig schreien lassen sondern dann einfach Schnuller anbieten - egal wie gut es mit dem stillen klappt!

LG Martina

20

Ich weiß nicht, wie du zu der Aussage kommst, dass es keine Saugverwirrung gibt?

Ich kenne das aus täglicher Praxis bei vielen Müttern.

Empfehlenswert ist es, die ersten vier Wochen ohne Schnuller zu sein, weil nach ca. drei bis vier Wochen der Übergang von Übergangsmilch zu reifer Muttermilch abgeschlossen ist und in dieser Phase, also vor Abschluss dieses Übergangs die Milchproduktion für die ganze restliche Stillzeit sehr wesentlich festgelegt und beeinflusst wird. Will heißen, du könntest die Milchmenge negativ beeinflussen, indem dein Kind sein Saugbedürfnis am Schnuller, anstatt an der Brust befriedigt. Das ist insbesondere in den ersten sensiblen Wochen problematisch.

Auch könnte durchaus das Problem der Saugverwirrung entstehen. Das muss nicht sein, kann aber sein und das möchtest du wirklich nicht haben.

Auch die Aussage, dass Nicht-Schnuller-Geben bedeutet, dass man sein Kind ewig schreien lässt, ist nicht nachvollziehbar.

1

Ich hab mir überlegt den Schnuller dann anzubieten, wenn es mit dem Stillen klappt. Also sollten anfangs Probleme bestehen, werde ich wohl abwarten, aber wenn es dann automatisch klappt - darf der kleine ruhig einen Nuckel haben, wenn er möchte.

9

Das hört sich vernünftig an #pro

Danke!

2

Kommt drauf an! ;-)

Wenn das Kind ein seeehr großes Saugbedürfnis in den ersten Tagen schon hat und deine Brustwarzen einfach mal dringend ne Pause brauchen -dann ist es ratsam wenn du einen Schnuller gibst.

Stillst du nicht, dann isses eh egal -"Saugverwirrung" bezieht sich ja auf den Wechsel zw. Brust/Schnuller bzw. Sauger....

8

Doch, ich habe zumindest vor zu stillen wenn es klappt.

Danke!

4

Hi,

so, oder so ähnlich hatte ich mir das auch gedacht, wenn es klappt... super. Warte aber auf jeden Fall den Milcheinschuss ab.

(Mein kleiner Süßer hat irgendwann in Woche 4 mal für 2 Stunden angetäuscht, dass er einen Schnuller nehmen würde, war dann aber wieder schlagartig vorbei und ich habe es wirklich wie Sauerbier angeboten...er hat nicht ein einziges Mal aus einer Flasche mit Sauger getrunken, wusste gar nicht, was das überhaupt soll...Mit Brustwarzen konnte er super....und ist dann auf Gläser und Tassen umgestiegen... lange Rede, kurzer Sinn, die Kinder machen das so, wie es ihnen passt)

7

Klar, mehr als es versuchen kann ich ja nicht. Wenn sie nicht mag dann halt nicht ;-)

5

Laut mehrerer Hebammen, mit denen ich gesprochen habe, liest man von einer Saugverwirrung weit häufiger, als dass sie tatsächlich vorkommt - aber das muss man natürlich selbst wissen.

Ich habe ab dem zweiten Tag schon im KH einen Schnuller gegeben.

Ich habe problemlos mehrere Monate voll gestillt und zwischen Flasche und Stillen abgewechselt.

Aber das ist natürlich nur eine persönliche Erfahrung.

Gefühlt haben mehr Kinder Probleme mit Flaschen und Schnullern, die lange davon ferngehalten werden, als dass es Babys mit Saugverwirrung gibt. Aber das ist meine subjektive Meinung.

Lg Lia :-)

6

Ok, danke! Du hast schon im Krankenhaus einen Schnuller gegeben? Hast du einen extra mitgenommen oder bekommt man dort einen? Wenn ich jetzt einen abkoche und einpacke ist der ja nicht mehr sauber/steril.

Danke!

10

Ich habe den von dort genommen - ich hatte gar keinen dabei, weil ich nicht damit gerechnet hatte, dass ich überhaupt schon so früh einen Schnuller geben möchte.

Allerdings hatte ich auch keine Schnuller-Sonderwünsche und war mit dem NUK Genius, den es dort gab, völlig zufrieden.

Lg Lia :-)

11

Huhu,

meine Tochter kam in ihrer ersten Nacht auf die Neugeborenenintensiv. Dort hat sie direkt einen Schnuller bekommen. War nicht in meinem Interesse, aber ich nehme an, dass die Schwestern dort wussten was sie taten.

Den Schnuller hat sie aber von Anfang an verweigert und nahm ihn nie. Jetzt ist sie 16 Monate alt und die Schnuller, die wir ihr gekauft haben wurden nie benutzt.

Lass doch deinem Krümel die Wahl ob und wann er den Schnuller möchte. :-)

LG #winke

12

Huhu! :-)

Ich habe Fritzi den Schnuller verpasst, als sie fünf Wochen alt war. Da hatte sich das stillen gut eingespielt und ich hatte keine Bedenken mehr bzgl. Saugverwirrung. Es hat dann etwas gedauert, bis sie ihn genommen hat, so ca. 14 Tage.

Wenn du nicht von Beginn den Schnuller geben magst, würde ich auch warten, bis das stillen klappt. Falls dein Baby viel nuckeln möchte, Brustwarze oder dein kleiner Finger. Wir sind damit gut gefahren, obwohl ich bei der Brustwarze teilweise schon manchmal am Limit war.
Ich würde den Schwestern auf der Säuglingsstation in jedem Fall sagen, dass du nicht möchtest, dass dein Baby den Schnuller bekommt, die sind nämlich schnell dabei ;-)

Alles Gute! :-)

13

Unbedingt 6-8 Wochen warten.

23

Sagt wer und warum?

25

Vorher ist die Gefahr einer Saugverwirrung sehr groß.

weiteren Kommentar laden
14

Ich habe einen schnuller mit ins krankenhaus genomen und ihn dort nochmals strtilisieren lassen. Hatte ihn zwar vorher schon mal ausgekocht, das war aber schon ne weile her. Nicht jeded kh hat schnuller. Bei unserem hat man ein begrüßungspaket bekommen, da war ein nuk drin. Ich wollte aber avent und mein matteo war mit einverstanden.

Ich stille übrigens voll und er hat mit drei tagen das erste mal den schnuller bekommen.

Lg beev

Top Diskussionen anzeigen