Teutonia vs Bugaboo

Hallo,

mal eine Frage:

Bin hin- und hergerissen zwischen den beiden Kinderwagen: Teutonia Mistral S und Bugaboo.

Teutonia Mistral S hatte ich schon bei meiner Tochter und war sehr zufrieden.

Den Bugaboo find ich aber auch nicht schlecht. Vor allem gibt es da auch schöne Designs.

Welchen der beiden Kiwa hattet ihr und wie sind Eure Erfahrungen? Bin etwas skeptisch beim Bugaboo Sportaufsatz, weil die Beinlänge nicht verstellbar ist...

Welchen der beiden kann man klein zusammenklappen zum verstauen im Kofferraum?

DANKE!!,

LG Sandy

1

den Bugaboo kenne ich nicht.
Beim Teutonia hat mich persönlich das Klappen nicht überzeugt. Es ist mir einfach zu umständlich, wenn ich zum abnehmen des Sportwagenaufsatzes 4 Knöpfe in 2 unterschiedliche Richtungen gleichzeitig bewegen muss.

Aber das ist sicher Geschmacks- und Übungssache. Ansonten fand ich den Teutonia schon schön und ich glaub dass er auch günstiger ist.

VG holoo

2

Hallo,

für mich war schon vor der Schwangerschaft klar, dass ich den Bugaboo möchte. Inzwischen bin ich aber davon abgekommen. Ich denke, es ist wirklich ein ausgesprochener Stadtkinderwagen - hätte der Bugaboo die Räder vom Donkey, wäre er super! Weiter überzeugt mich nicht, dass man den Sportaufsatz nicht ganz gerade machen kann. Ergonomisch sei das wohl für das Kind kein Problem, aber ich stelle mir vor, dass das Kind vielleicht auch mal nicht "abgeknickt" mit Füßen nach oben liegen möchte, gerade wenn es schläft und so an die Position gebunden ist. Ich meine, im Schlaf möchte man sich auch ein bisschen bewegen können und seitlich drehen können.

LG Melanitschi

3

...jetzt hab ich ganz vergessen zu schreiben, für welchen Kiwa wir uns entschieden haben.

Wir nehmen den Gesslein F4, den kann man später auch zu einem schönen Buggy umbauen.

LG M

13

hat er ja jetzt :)

Im März kommt der Bugaboo Buffalo raus.. der kombiniert Donkey und Cam ...

weitere Kommentare laden
4

Wir haben uns für einen Teutonia entschieden.
Hat uns vom Komfort,der Optik und der Austattung am besten gefallen.Zudem passt das Gestell zusammengeklappt sogar in meinen Lupo Kofferaum.

Kanns kaum erwarten das er endlich ankommt#verliebt

9

Der Mistral S passt in den Lupo??? #schock das wäre schön....

11

Ich hab den Beyou.Der ging handlicher zu machen :)

5

ich hab vom Bugaboo nur negatives gehört. vollkommen überteuert und seinen preis wirklich nicht wert.
bei den großen hatte ich auch den mistral, war auch vollkommen zufrieden.
nur sind wir jetzt in eine großstadt umgezogen, da wäre er etwas unhandlich. haben uns daher für den teutonia beyou entschieden. und ich bin absolut verliebt <3

6

Wir haben den Teutonia und sind sehr zufrieden.

Der Bugaboo ist nicht nur hässlich, sondern auch völlig überteuert. Und sowie ich den Wagen betrachte ist er für einen ordentlichen Waldspaziergang völlig ungeeignet.

7

Wir hatten den Bugaboo schon bei der Großen und waren 2,5 Jahre absolut begeistert. Danach mochte sie lieber laufen. Freu mich schon auf die ersten Runden mit dem neuen Zwerg, der hier neben mir auf dem Sofa pennt :-)

Der Bugaboo passte selbst in unser Mini-Auto, einen Toyota Aygo. Er ist besonders optimal für die Stadt, für enge Geschäfte, ÖPNV usw. Super leicht. Die feste Wanne fand ich auch richtig gut. Die Tatsache, dass man den Griff vor und zurück schwenken kann, so dass wahlweise die Schwenkräder oder die großen Luftreifen vorne sind. Praktisch sowohl für unterschiedliches Gelände als auch dafür, dass je nach Sonnenstand und Bedarf das Kind mal zu einem hin und mal von einem weg schaut. Für quer übers Feld ist er jetzt trotzdem nicht optimal. Da muss man überlegen, wo man unterwegs ist.

Der Sportaufsatz ist meiner Meinung nach top. Er ist halt ein vollwertiger Buggy so ähnlich wie ein Quinny oder wie die heißen. Ich seh die jedenfalls oft. Wir hatten nie einen extra Buggy. Sowohl das Fußteil als auch die Rückenlehne sind sehr lang wie ich finde. Ich denke, es wird nur schwierig, wenn das Kind SEHR groß ist und SEHR lange im Buggy sitzt. Unsere war wie gesagt 2,5 als sie nicht mehr drin sitzen wollte. Hätte aber sicher noch ein Jahr reingepasst.

Man muss überlegen, ob einem der Preis das Wert ist. Auch für 300 EUR gibts fahrbare Kinderwagen. Aber Teutonias sind auch nicht grad billig. Wir hatten damals zwischen nen Hartan VIP XL und dem Bugaboo geschwankt. Der Sportsitz vom Hartan hat mich nicht überzeugt und die Mechnik auch nicht. Und dafür war mir der Preisunterschied dann nicht groß genug und wir haben letztendlich den Bugaboo gekauft. Evtl. Könntest Du auch gebraucht schauen.

Grüße
Sooza

8

Also ich wollte immer einen Bugaboo. Dann hab ich erfahren, dass er giftige Weichmacher enthalten soll und mich stört, dass das Kind im Sportwagen nie gerade liegen kann, also dadurch auch nie seitlich oder auf dem Bauch.

Wir haben uns jetzt einen Teutonia Cosmo gekauft und bin sehr glücklich darüber. Er ist nicht so breit und daher gut zu verstauen und die Räder lassen sich einzeln mit einem Knopfdruck abnehmen, wenn doch noch eins stört :-D

Grüßle
Lin

10

Ich habe den bugaboo letzte woche mal ausprobiert. Für 1000,- so ein klappergestell, im leben nicht. Die ganze wanne hat gewackelt und das gestellt noch extra. Ne war für ein kernschrott. Und dann war die wanne mitklett festgemaacht.

12

Ich hatte den Bugaboo.... nach kürzester Zeit war er wieder weg.

Geblieben ist der Teutonia Mistral (ohne S) weil ich die kleinen Schwenkräder nicht mag.

Gründe:

Unsere Tochter ist ziemlich groß und hätte nicht besonders lange im Bugaboo sitzen können.

Als sie kleiner war lag sie erstmal ungern auf dem Bauch. Aber wenn wir draußen unterwegs waren (hier auf dem Feld/Dorf, nicht in der belebten Stadt!) lag sie gerne auf dem Bauch und schaute vorne raus -da war auch Bauchlage nicht schlimm.
DAS geht beim Bugaboo nicht!

Beim Schlafen lag sie gerne mal seitlich, völlig unmöglich beim Bugaboo durch dessen "Stufenbettlagerung".

LG #winke

Top Diskussionen anzeigen