Ergobaby vs. Manduca

Hallo Ihr Lieben!

Ich bin zwischen den beiden Babytragen hin- und hergerissen und kann mich nicht entscheiden. Hab Ihr vielleicht einen Tipp, welche Vor- und Nachteile die beiden haben?

Vielen Dank schon im Voraus.

Herzliche Grüße
Anke
mit Hannah (2) und Baby Boy (33+2)

1

Probier sie am besten beide aus und am allerbesten mit Kind.

Mir (und meiner Tochter) hätten beide gefallen und auch gepasst, aber meinem (recht großen) Mann passte die Manduca gar nicht, die Ergo hingegen schon. Da er auch trägt bzw. trug und wieder tragen wird, war das letztendlich das Entscheidungskriterium.
Die Neugeboreneneinsätze finde ich bei beiden nicht so ganz überzeugend, weshalb ich anfangs wieder das TT verwenden werden, aber ich glaube, der Ergo-Einsatz sah, zumindest für mein Empfinden, etwas ergonomischer aus.

3

Mein Mann ist auch recht groß und bei Ergo gibt es ja die Sport-Ausführung. Die habt ihr nicht zufällig, oder?

4

Doch, genau die haben wir.

2

Hallo!

Vor- und Nachteile kann ich dir nicht aufzählen.

Aber ich hab vor einigen Tagen mit Lilly beides anprobiert in einem Laden.

In der Manduca hat sie sofort geschrien, im Ergobaby wars kein Problem.

Von daher hab ich meiner Tochter die Entscheidung überlassen und trage seitdem im Ergo. Bin ich auch sehr zufrieden mit.

Einfach anzulegen, bequem und ich bekomme keine Rückenschmerzen.

LG

5

Hi,

ich habe mir letzte Woche das Öko Test Jahrbuch für Kleinkinder gekauft.

Dort wird die Manduca Trage mit befriedigend bewertet und die von ergobaby mit ungenügend.

Tragetücher von didymos bekommen ein sehr gut. - wir haben so eins, gebunden, so kann es Mann und Frau gleichzeitig tragen ohne das ständig neu gebunden werden muss.

Wenn Du magst, kann ich Dir genaueres schreiben.

viele Grüße

7

Hallo,

welche Trageweise hast Du denn, die beiden Tragenden vorgebunden passt?

Gruß Lucccy

9

"Von den getesteten Tragesitzen war alleine der Ergo Baby Carrier mit dem dazupassenden Neugeboreneneinsatz einwandfrei geeignet."

Hallo,

bist Du sicher, dass Du da nicht etwas verwechselst? Das ist ein Auszug aus dem Jahrbuch, und wenn der Ergo Baby Carrier "ungenügend" bewertet wurde (habe das Buch noch nicht vorliegen), würde Ökotest wohl kaum etwas von "einwandfrei geeignet" schreiben #kratz.

Viele Grüße,

Kathrin

weitere Kommentare laden
6

Manduca erst ab Sitzalter.

Das Beste für Neugeborene ist immer noch das Tuch.
Ansonsten ist der Bondolino zu empfehlen, noch mehr die Emei Babytrage.

lg

8

Der Neugeboreneneinsatz beim Ergo ist etwas besser, was angenehmer zu tragen ist hängt von der jeweiligen Staturen der Träger/ des Baby's ab.
Für's tragen gibt es von mir erstmal immer einen #pro sogar für BBler.
Aber so oder so würde dir auch empfehlen, weder noch zu nehmen.
Beide Tragen sind trotz der sogenannten Neugeboreneneinsätze nicht das Beste für Neugeborene. Das liegt zu ersten daran, dass beide Tragen dem Rücken vom Baby nicht genügend Spielraum lassen, da das Rückenpaneel von den dort befestigten Trägern ein wenig straff gezogen wird. Daraus folgt, das dein Baby nicht so ganz in korrekter Anhock-Spreiz-Haltung sitzen kann. Zum anderen stehen bei den Tragen am Anfang oft die Beinchen in der Trage, das kann z.B. zu Fußfehlstellungen führen. Meine Freundin hat ihren Sohn ständig so getragen ("Schreibaby"), nun läuft er in einem extremen O-Gang. Der Verdacht liegt nahe, dass es an "falscher" Trageweise lag.
Wenn es unbedingt eine Art Komforttrage sein soll, wäre der Bondolino vielleicht was?
Am Rande sei erwähnt: Am besten wäre ein Tragetuch.
Da gibt es auch sehr viele nette Geschichten, welche die Sache mit dem Binden etwas vereinfachen, allen voran ein Sling aus Tragetuchstoff (da fädelst du das TT durch Ringe) oder der DidyTai (im Prinzip ein Tragetuch was schon einen vorgeformten Beutel hat).
Aber so oder so würde ich immer im Laden mit Baby und Mann testen.

LG und viel Spaß beim Tragen!
Mucci mit Lea Nora (1½) erst im TT und jetzt auch ab und zu im Ergo

11

Hallo!

Schön, dass du tragen möchtest :-)

Manduca und Ergo sind sogenannte "Fullbuckle"-Tragen. Das heißt, sie sind komplett mit Schnallen ausgestattet. Leider haben viele Fullbuckles das Problem, dass die Schultergurte seitlich am Rückenteil befestigt sind, wodurch ein starker Zug auf dem Rücken des Kindes lastet. Ab Sitzalter ist das nicht so schlimm, denn dann ist die Wirbelsäule in dem Bereich bereits aufgerichtet und "gerade". Nach der Geburt jedoch ist der Rücken eines Baby's gerundet. Weshalb der Zug auf dem Rücken nicht sehr gut ist.

Ein zweiter Nachteil der beiden Tragen: die Neugeboreneneinsätze sind nicht zu empfehlen.

Bei beiden ist das Problem, dass sie nur sehr kurz passen und das Baby recht schnell zu groß dafür ist. Ohne NG-Einsatz passen beide Tragen jedoch frühestens mit Hosengröße 74. Du hast also eine Zeit, in der die Trage weder mit noch ohne Einsatz passt.

Weiters musst du bei beiden Tragen mit NG-Einsatz die Füßchen in der Tragehilfe am Hüftgurt aufstellen. Das führt dazu, dass die Füße bzw. Fußgelenke negativ belastet werden.

Als Trageberaterin kann ich dir deshalb beide Tragen nicht empfehlen.

Jedoch gibt es natürlich Tragehilfen, in ähnlichem Preisbereich, die schon für Neugeborene empfehlenswert sind.

Das Tragetuch ist in jedem Alter zu empfehlen.

Tragehilfen für Neugeborene: Fräulein Hübsch Mei Tai und Mysol von Girasol.

Tragehilfen für große Neugeborene (Größe 56): Storchenwiege Carrier, DidyTai, Hop Tye.

Tragehilfen ab Größe 62: Emei, Bondolino, evtl. Buzzidil (manchmal erst ab 68, kommt aufs Kind und dessen Körperbau an).

Ich empfehle dir eine Trageberatung, bei der du dich mit Tragetuch und Tragehilfen vertraut machen kannst. Schau dir alle Möglichkeiten an, lass dir alles gut erklären und entscheide dann, was für euch am besten passt.

Tragehilfen sollte man mit Baby testen, denn nicht nur für dich sollte die Trage passen, sondern auch dein Nachwuchs sollte sich in der Trage natürlich wohlfühlen.

Alles Liebe!

14

"Bei beiden ist das Problem, dass sie nur sehr kurz passen und das Baby recht schnell zu groß dafür ist. Ohne NG-Einsatz passen beide Tragen jedoch frühestens mit Hosengröße 74. Du hast also eine Zeit, in der die Trage weder mit noch ohne Einsatz passt."

Hallo,

das kann ich aus Erfahrung so nicht bestätigen. Unsere Kinder sind alle von Anfang an recht groß für ihr Alter und der NG-Einsatz des Ergo Carrier passt unserer jetzt bald 3,5 Monate alten Tochter (Kleidergröße noch 62, bei Schlafanzügen/Hosen schon 68) noch immer gut. Lediglich das Kissen haben wir vor kurzem daraus entfernt.

Auch "die Sache" mit dem Aufstellen der Füße am Hüftgurt kann ich nicht nachvollziehen. Bei uns standen diese nie auf #gruebel.

Des Weiteren "zurrt" man das Baby in der Trage doch nicht so stark an sich fest, dass ein "Zug" auf dessen Rücken lastet. Klingt, als ob man den Zwergen halb die Luft abschnürt- bei uns hocken die Zwerge davon abgesehen durchaus mit leicht gerundetem Rücken in der Trage.

Viele Grüße,

Kathrin

12

Beide nicht optimal für Neugeborene. Ich sehe beide eigentlich fast nur richtig schlecht eingestellt oder den Ergo falsch angelegt.

Mit einem Mei Tai bist Du sicher besser beraten...

15

Hallo,

wie kann man den Ergo denn falsch anlegen #gruebel? Der ist doch sooo einfach in der Handhabung.

Viele Grüße,

Kathrin

16

Der Neugeboreneneinsatz leider nicht.

weiteren Kommentar laden
17

Ab wann möchtest du dein Baby tragen? Manduca ist nämlich überhaupt nix für Neugeborene - auch wenn es auf der Verpackung steht. Der Hersteller möchte halt verkaufen ;-)
Ich selbst habe nen Manduca. Und der Rücken ist echt sehr gerade. Mein Baby (13 Monate) sitzt da echt toll drin. SITZT. Und Neugeborene können noch nicht sitzen.

Ich weiß nicht, wie es beim Ergocarrier aussieht.

Lg und alles gute noch, Apfelkuchen-und-eis.

Top Diskussionen anzeigen