Schilddrüsenwerte stimmen nicht

Hallo Mädels!

Meist lese ich hier nur ab und zu mit und führe ein ZB, aber heute hab ich auch ne Frage an euch:

Nach fast 3 Jahre KiWu und 2 FG (07/05 und 03/06) wollte ich nun endlich wieder mal aktiv was unternehmen, da nach meiner letzten FG ja auch schon wieder über ein Jahr vergangen ist.

Damals wurde bei einer humangenetischen Untersuchung festgestellt, dass ich an einer Gerinnungsstörung leide und bei einer erneuten SS Heparin spritzen müsste.

Jetzt war ich letzte Woche erneut in der KiWu-Praxis und es wurde ein Hormonstatus gemacht.
Heute habe ich das Ergebnis erfahren. Bis auf den TSH-Wert sind alle Werte i.O.
Der TSH-Wert liegt bei 4,1. Hab keine Ahnung, ob das sehr hoch ist. Die Ärztin meinte nur, dass ein Brief an mich unterwegs ist, in dem ich gebeten werde, zu einem Nuklearmediziner zu gehen und meine Schilddrüse einstellen zu lassen. Sie meinte auch noch , dass das auf eine SD-Unterfunktion hindeutet.

Kennt sich von euch jemand damit aus?

Jetzt wollte ich eigentlich in meinen ersten Clomi-Zyklus mit ES auslösen und Utrogest starten, bin mir aber ein bißchen unsicher, ob ich nicht zuerst die SD einstellen lassen sollte, bevor ich Hormone nehme. Die Ärztin meinte, ich kann den Clomi-Zyklus trotzdem starten.

Oh je, das ist jetzt ganz schön lang geworden.
Vielleicht hat ja jemand ein ähnliches Problem wie ich.

Danke schon mal für eure Antworten.

LG Isa

1

Hallo Isa,

ich würde zuerst die SD weiter untersuchen lassen / entsprechende Hormone substituieren. TSH sollte bei Kinderwunsch bei ca. 1,00 liegen (siehe dazu http://www.aerztezeitung.de/docs/2007/06/27/117a0301.asp?cat=/medizin/schilddruese ).

Bei Hypothyreose (Schilddrüsenunterfunktion) wird ein erhöhtes Risiko für Fehlgeburten vermutet, ebenfalls kann es Ursache sein für ausbleibende Schwangerschaften.

Wurden auch Antikörper getestet (siehe http://www.hashimotothyreoiditis.de/HT-Antikoerper.html )?

lg,
helga

5

Hallo Helga,

danke Dir für Deine Antwort und Deine tollen Links. Bin mir ziemlich unsicher, was ich jetzt machen soll.

Mein Hausarzt meinte, bei diesem Wert müsste man eigentlich gar nichts machen, nur kontrollieren. Die Ärztin von der KiWu-Praxis hat auch gesagt, ich kann mit den Hormonen anfangen.

Am Freitag bekomm ich nochmal ein neues Blutergebnis. Mein neuer Zyklus fängt nächste Woche (wahrscheinlich Montag) an.
Irgendwie will ich nicht umsonst Hormone nehmen, zumal ich während der Therapie auch schon täglich Heparin wegen meiner Gerinnungsstörung spritzen müsste, andererseits will ich auch keine Zeit mehr verschwenden.

LG

Isa

8

Hallo Isa,

ohje, da bist Du ja in einer blöden Situation. #liebdrueck

Da ich keine Ärztin bin, kann ich Dir schlecht sagen, wie Du es machen sollst. Vielleicht fragst Du in dem Forum zu http://www.hashimotothyreoiditis.de/ noch einmal nach? Dieses Forum wird u. a. von einer selbst betroffenen Ärztin moderiert. Auch die Selbsthilfegruppen (zu finden unter http://www.ht-mb.de/forum/forumdisplay.php?s=9304e6bb659240ec7a07c474c26d5be0&f=10 ) sind immer eine grosse Hilfe. Viele haben selbst Kinderwunsch oder hatten es zumindest nicht leicht, diesen erfüllt zu bekommen. Dort kann Dir sicherlich auch ein kompetenter Arzt in Deiner Nähe empfohlen werden - falls Du noch eine andere Meinung einholen möchtest.

Ich hatte damals u. a. sehr (!!) unregelmässige Zyklen und einen guten Hausarzt, der mich und meine Beschwerden ernst genommen hat. Bei einem TSH von 3,41 (fT3 und fT4 waren noch in der Norm) und entsprechenden Antikörpern habe ich mit 50 µg L-Thyroxin angefangen. Nach etwas mehr als zwei Monaten hatte ich das erste Mal wieder meine Mens und wurde danach sofort schwanger... Alles nur dank entsprechender Substitution von SD-Hormonen.

Uiii, das wird zu lang. #schwitz#hicks

Ich wünsche Dir alles Gute!

lg,
helga

weitere Kommentare laden
2

Hallo Isa,

lass deine Schilddrüse erstmal einstellen, denn dann hast du auf jeden Fall eine höhere Chance wenn es geschnaggelt hat, deinen Krümmel auch zubehalten. Meine Vorrednerin hat dir tolle links gegeben. Ich würde mir noch einiges an Info-Material besorgen und die Hormone erst dann nehmen , wenn die SD super eingestellt ist.

Einen schönen Tag noch

Kerstin

6

Hallo Kerstin,

danke für Deine Antwort.

Hast Du eine Ahnung, wie lange das dauern kann, bis die SD eingestellt ist?
Ich bin nämlich so langsam ziemlich ungeduldig.

Aber ich denke, ihr habt alle recht, dass ich erst mal die eine Sache in Ordnung bringen sollte, bevor ich mit der nächsten starte.

LG Isa

7

Es heisst, das eine richtige Einstellung der SD von Wochen bis zu Monaten dauern kann. Da wir ja hier alle postitiv;-) denkende Menschen sind, sag ich mal höchstens 3 Monate. Ich übernehme aber für diee Aussage keine Garantie :-p

Also, immer schön die medi´s nehmen und klappt es auch mit dem Nachbar...ach nein.....mit dem Wunschbaby #freu.

LG Kerstin

weiteren Kommentar laden
3

hallo isa

bevor du mit der hormontherapie beginnst bring die sd in ordnung.

mein wert war früher genauso hoch und wir haben nicht mit der therapie begonnen bevor die sd nicht den wert um die 1 erreicht hat.

durch den erhöhten tsh wert können sich die follikel nicht ordentlich bilden und ein extrem erhöhte fehlgeburtrate ist auch gegeben.

bist du in einer kiwu ordi in behandlung?

ich habe die erfahrung gemacht dass die meisten sd spezi. keine ahnung haben wie sich die sd auf den kiwu auswirkt. laut einer sehr anerkannten sd-spezialistin ist dieses kapitel ziemlich unerforscht man ist aber draufgekommen dass frauen mit einen niedrigen tsh wert problemlos schwanger geworden sind und diese kinder auch geboren haben und frauen mit einem erhöhten tsh wert wurden entweder nicht schwanger oder es ist nicht gut ausgegangen.

lg
natalie

4

Hallo Natalie,

danke für Deine Antwort. Ich war heute bei meinem Hausarzt wegen der SD. Er nahm noch mal Blut ab und machte nen Ultraschall an der SD. Wegen dem Blutergebnis muss ich am Fr. anrufen, beim Ultraschall sah er keine Auffälligkeiten.

Zu meinem Wert von 4,1 hat er sich geäußert, dass das gar nicht besonders hoch ist, bei ihm ist die Grenze irgendwo bei 4,5 und außerdem kommen von Labor zu Labor immer unterschiedliche Ergebnisse heraus.

Ich warte jetzt mal auf die Werte am Fr. Wenn dann der TSH-Wert immer noch so hoch ist, bitte ich ihn, mir irgendwas zur Senkung des Wertes zu verschreiben, oder ich geh noch mal zu einem anderen Arzt. Er meinte nämlich, da müsste man gar nichts machen, nur in einem halben Jahr noch mal kontrollieren.

LG

Isa

12

Hallo Ihr,
ich habe meine SDW auch auf 1,0 einstellen lassen - nach 3 Wochen, also schon bei der ersten Kontrolle, war er, wo er hin sollte, der Wert. Allerdings ging es mir ziemlich blöd. Also Dosis halbiert - um den Körper langsamer dran zu gewöhnen, nach 3 Wochen wieder erste Dosis - nun sind wir wieder bei 1.0. Mir geht's diesmal damit prima und - sollte meine Mens denn dann bald kommen - starte im nächsten Zyklus mit Clomi (8. ÜZ). Ich würd die Einstellung - im nachhinein betrachtet - immer wieder machen - auch, wenn emotionale Hins und Hers - da man doch immer wieder liest, dass es zu FG kommen kann bei latenter Unterfunktion. So, nun drück ich Euch die Daumen und hoffe, dass wir uns hier bald alle mit super Nachrichten wiedertreffen... ;-)
Frohen Gruß
ikenje

Top Diskussionen anzeigen