Ständig Schmerzen in der Leistengegend ....

Hallo Ihr lieben,

ich hatte letztes Jahr im Juni eine Bauchspiegelung, danach bekamm ich öfter Clomifen. Einmal hatte ich eine Überstimmu.

Seit der BS habe ich immer so ab dem 20 Zyklustag starke Schmerzen in der Leistengegend. Alle Ärzte sagen das alles in Ordnung ist. Diese Woche bin ich sogar deswegen Krank geschrieben. Am Sonntag konnte ich kaum laufen. Meine Hausärztin meinte nur so ich habe mich wohl unterkühlt. Jeden Monat?????#kratz Keiner Untersucht mich richtig. Ich habe Schmerztabletten verschrieben bekommen, aber so kann das doch nicht weiter gehen! Was ist wenn da doch was ist und ich immer Tabletten nehme, merke nicht das es schlimmer wird und eines Tages kommt man zum Arzt und der sagt upps
wir müssen Ihre Eierstöcke entfernen oder so was. Ich mach mir da echt Sorgen #gruebel

Kann mir jemand helfen. Hatte das eine von euch schon mal? Oder mache ich mir umsonst Sorgen?

LG Renate

1

Morgen Renate!

Erstmal Frage:

Hast Du einen regelmäßigen Zyklus mit ES (wann ES?Wann Mens? Dauer des Zyklus)?

a) ich tippe entweder auf späten ES mit starkem Mittelschmerz (habe ich schon oft von gehört und auch selbst durchgemacht! das glaubt bloß nie einer!)

b) ist das vielleicht PMS, verschlimmert ev. durch Endometriose?
Meine Cousine hat starke Endometriose gehabt, die konnte schon Tage vor der Mens nicht mehr sitzen (hat Herde in und an der Gebärmutter, an den Eierstöcken, am Darm, an den Nieren gehabt)

Am Clomi mit der Überstimulation liegt es meiner Ansicht nach nicht.
Du schreibst ja das es seit der BS ist (Clomi kam danach, oder?).

Hast Du bei der Gesundheitsberatung (google!) bei Dr. Warm schonmal nachgefragt?
Dauert zwar manchmal ein paar Tage bis geantwortet wird, aber jetzt ärgerst Du Dich schon solange mit den Schmerzen rum, da machen ein paar Tage auch nichts mehr.

LG, Linda

2

Wow,

das hört sich an als ob du dich sehr gut auskennst.

Also mein Zyklus ist normal 27 Tage. Wann ich immer ES habe keine Ahnung ich denke mal bei mir ist das immer später als normal.

Was ist PMS oder Endometriose? Ich kenne nur PCO ich habe da so eine Insulinresistenz geerbt. Ich muss noch dazu schreiben, das ich nach der BS Clomi verschrieben bekommen habe und nach der BS bis jetzt 15 Kilo zugenommen habe. Was sind Herde, wie kann man die erkennen?

Dr. Warm kenne ich nicht.

#danke Renate

3

Hallo Renate!

Naja, ein wenig Erfahrungen sammelt man schon #schein

Also, google nach Gesundheitsberatung. Wenn Du die hast, melde Dich an.
Dann guckst Du auf der Seite nach der Gyn-Beratung und stellst Deine Frage (Dr. Warm antwortet, persönlich kenn ich den auch nicht ;-), hat mir aber schon oft hilfreiche Tipps gegeben!#freu)

Bei 27 Tagen, glaub ich aber nicht an späten ES #gruebel Dann hättest Du ja höchsten eine 7 Tage lange 2. Zyklushälfte, das wäre mächtig kurz...
Würde mich freuen, wenn ich mal so kurze Zyklen hätte...seufz

Da tippe ich wirklich auf PMS (prämenstruelles Syndrom-hoffe ich schreib das jetzt am morgen richtig #hicks).
Viele Mädels haben das...z.Bsp. Ziehen in den Leisten (!), Übelkeit, spannende Brüste, Heißhunger, Kopfschmerzen...die Liste ist lang!

Hast Du denn Schmerzen während der Mens? Wenn nicht, wird es bestimmt keine Endometriose sein.

Endometriose- das Endometrium (Gebärmutterschleimhaut) wächst nicht nur in der Gebärmutter, sondern gelangt auch zu anderen Organen, bleibt dort quasi kleben und wächst dort genauso wie in der Gebärmutter und blutet wie die Schleimhaut in der Gebärmutter während der MEns mit (falls jemand mit Endo das liest, kann dir das sicher genauer erklärt werden...kannst auch mal danach googlen!).

Wie gesagt, schilder das mal Dr.Warm.
Oder geh einfach mal in die Notaufnahme..die werden dich schon untersuchen...

LG und gute Besserung!

Linda

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen