Hat sich bei Euren Männern das Spermiogramm verbessert

Hallo Ihr Lieben,

die eigentliche Frage steht ja schon oben, aber mich würde noch interessieren, ob und was bei Euch unternommen wurde.

Das SG von meinem Mann sah wie folgt aus:
500.000 #schwimmer pro ml davon 3% normal geformt, langsam progressive und nicht progressive vorhanden (wurden dann gar nicht mehr weiter ausgezählt) :-( ..

Unabhängig von dieser Diagnose (und weiteren noch ausstehenden Untersuchungen) haben wir nun beschlossen, nicht aufzugeben und sind dabei unsere Ernährung umzustellen, mehr Sport + Ausgleich, mein Mann nimmt Zink etc.
Unter Umständen wird uns eine icsi nicht erspart bleiben, aber vielleicht erreichen wir wenigstens eine kleine Verbesserung.

Ganz #herzlich Dank vorab..

1

Hallo Dani

Bei meinem Mann hat sich das Spermiogramm verbessert, Mark hatte bei den Spermiogrammen in 2003 2-3Millionen davon nur 10% befruchtungsfähig und noch zu langsam. Bei uns wurde eine ICSI gemacht, die gleich Erfolg hatte. Wir hatten dann gefragt ob es auch normal klappen würde und alle haben das verneint wäre so gut wie unmöglich , deshalb haben wir auch nicht mehr verhütet. Im März06 waren wir bei meiner FÄ nochmal nach gefragt ob es so funktionieren würde, kam wieder nein so gut wie unmöglich, Mark solle doch nochmal ein Spermiogramm machen. Wir wieder in KiWu-Klinik( war da schon schwanger wusste es noch nicht). Am Montag nach dem Spermiogramm( war 4 Tage überfällig) hab ich dann positiv getestet. Ergebnis vom Spermiogramm haben wir dann Donnerstag bekommen es waren auf einmal 67 Millionen davon 15% befruchtungsfähig und gut beweglich. Mark hat in meiner 1. SSW das Rauchen eingeschränkt,durfte nur noch auf dem Balkon rauchen,Reste vom Rheumamedikament war aus dem Körper denke mal das hat das Ergebnis so verbessert.

LG Elke & ICSI Lea Ciara*28.08.04 & #baby Alannah*02.11.06

7

Hallo Elke,

das freut mich für Euch und für uns ist es wieder ein ganz ganz kleiner Hoffnungsschimmer. Aber wir warten ohnehin erstmal die nächsten Ergebnisse ab und dann sehen wir weiter..

Ganz liebe Grüße
Dani

2

Hallo kleines lieschen

die frage habe ich mir auch schon gestellt!

unser spermiogramm war auch ganz schlecht. wir warten noch auf die blutuntersuchung. langsam hoffe ich, dass mein freund ein hormonproblem hat. das könnt man (glaube ich) behandeln.

bin gespannt, wie es bei euch weitergeht!

gruss
tonie

8

Hallo Gritt,

ich drücke Euch die Daumen. Bei uns stehen auch noch weitere Untersuchungen aus (in einer anderen Praxis.. auf Anraten unserer KiWu-Klinik).

Alles #herzlich

3

Hallo,

aus unserer Erfahrung können wir sagen, dass es sich auf jeden Fall verbessern kann.

Hier die Daten meines Mannes:

1.SG:

3,1 Mio. Spermien

0 % progressiv beweglich
2 % ortsständig beweglich
98 % unbeweglich

14 % normal geformt
86 % pathologisch

2. SG:

10 Mio. Spermien

25 % progressiv beweglich
20 % ortsständig beweglich
55 % unbeweglich

15 % normal geformt
85 % pathologisch

Nach den beiden SGen haben wir eine ICSI durchführen lassen, bei der ich im ersten Versuch mit Zwillingen schwanger wurde.

Danach haben wir nicht mehr verhütet und nun bin ich in der 25. SSW. Auf ganz natürlichem Wege!!!

Du siehst also: ALLES ist möglich!

LG
Katrin

4

klingt ja super!
habt ihr etwas gemacht, oder hat es sich einfach so verändert?

gruss
tonie

5

Hallo Tonie,

mein Mann hat Vitamin E und Selen genommen.

Wobei hier schon ganz viele gepostet haben, dass es wohl eher eine Glaubenssache ist, ob es hilft. Aber schaden kann es ja auf keinen Fall.

Ich bin der festen Überzeugung, dass sich bei meinem Mann ganz viel im Kopf abgespielt hat.
Als unsere Zwillinge erst mal da waren, war auch der Druck weg, ein Kind zeugen zu müssen.
Ich denke, dass ihm das sehr geholfen hat.

LG
Katri

weiteren Kommentar laden
6

Hallo, ich habe weiter oben auch gerade geschrieben.
Bei uns war des erste Spermiogramm auch ganz schlecht. Nur 4 Millionen und 5 % brauchbar( OATIII). Jetzt hat mein Freund ein halbes Jahr Doppelherz plus Zink/Eisen genommen, und siehe da-seit Freitag wissen wir dass es nun 20 Millionen sind. Noch ein bißchen langsam , aber für ne IUI sollte es reichen.
Wir freuen uns total, weil ne ICSI für uns auch finanziell( sind nicht verheiratet) sehr belastend gewesen wäre.

Man kann also was tun, auch wenn der Arzt sagt, dass die man nicht weiß ob es von den Vitaminen kommt. Streß und Infekte spielen auch eine sehr große Rolle.
Wünsche euch alles Gute

lieben Gruß
Isabelle

10

Hallo Isabelle,

ganz lieben Dank für Deine Antwort und ganz viel Glück für die IUI.

#herzlich Grüße
Dani

Top Diskussionen anzeigen