Antikörper gegen Sperma in der Gebärmutter, wer weiss Rat!!!

Hallo Ihr lieben,

ich war letzte Wche in der KIWU Klinik und dort wurde mir gesagt ich habe erhöhte Antikörper gegen Sperma in meiner Gebärmutter, leider ist es mir dann sooooooo schlecht geworden das ich nix mehr fregen konnte.....#hicks

Jetzt möchte ich gerne mal wissen wer das evtl. auch hat und ob man daggen nicht etwas machen kann.

Freue mich auf Eure Antworten.

Ach so, als mir das Blut abgenommen wurde war ich ende 2 Zyklushälfte, kann es sein das die Antikörper dann etwas höher sind?Aus welchem Grund auch immer....#kratz

Danke Euch herzlich#herzlich

Tinka

1

Hallo Tinka,

genau das gleiche wurde bei mir auch letzten Sommer bei einer Blutuntersuchung festgestellt. Wie hoch ist denn bei dir der Wert? Bei mir waren es 250. Ich hab mir wahnsinnig viele Gedanken gemacht. Ich habe aber inzwischen 4 Ärzte dazu befragt und alle waren sich einig, dass dieser Wert keine Aussagekraft hat und zu vernachlässigen ist, eigentlich wäre es gar nicht mehr üblich ihn aus dem Blut zu bestimmen.
Wenn überhaupt sei ein Postkoitaltest sinnvoll um zu sehen, ob die Spermien den Weg in die Gebärmutter schaffen oder schon im Gebärmutterhals abgetötet werden. Ich denke du solltest mal deinen Arzt um einen solchen Test bitten, falls er ihn nicht durchführt dann geh in ein Kiwu-Zentrum, das ist dort Standard.
Sollte dieser Test positiv ausfallen, sprich die Spermien werden bereits vor Erreichen der Gebämutterhöhle abgetötet, dann gibt es die Möglichkeit es mit Hilfe von Inseminationen zu versuchen, da somit die hinderliche Barriere umgangen wird. In der Uniklinik Mainz sagte man mir man könnte es mit niedrig dosiertem Cortison versuchen, eine wissenschaftliche Grundlage hierfür gibt es aber wohl auch nicht.
Ich würde mir an Deiner Stelle erst noch mal eine 2. und evtl. 3. Meinung dazu einholen.

Viele Grüße, hanna

2

UUups, hab grad gesehen der Wert wurde im Kiwu-Zentrum bestimmt. Dann frag da gleich mal ob nicht ein Krämer-Test Sinn macht. In welchem Zentrum bist Du denn?

Viele Grüße, Hanna

3

Hallo Hanna!

Ich habe gelsen, daß Du Erfahrung mit dem Postkoitaltest hast... ich mußte gestern Morgen einen machen lassen, das Ergebnis hat mich ein bisl niedergeschmettert. Also das erste Spermiogramm von meinem Mann (beim Urlologen vor Ort) war super - nach Aussage des Arztes seien die Spermien drei mal so viel wie normal. Über die Anzahl habe ich leider keine Info.
Dienstag wurde mein ES mit Choragon ausgelöst, Di Abend und Donnerstag sollten wir Bienchen setzen. Gestern der Schock nach dem Test: es war nur EIN beweglicher #schwimmer im Sichtfeld. Weiter oben noch zwei andere, aber die schwammen auch nur desorientiert umher. Kann es sein, daß mein Mann nicht "tief genug in mir gekommen ist"? Oder daß der Abstrich der Ärztin nicht gut genug war? Die haben da ziemlich lange an mir rumgedoktort... Die Ärztin meinte es sei kein Grund zur Beunruhigung - von den Antiköpern hat sie gar nichts gesagt... Bin etwas durch den Wind, sorry. Würde mich freuen, #freu wenn Du mir noch etwas darüber erzählen könntest!

L. G. Ivi

weitere Kommentare laden
8

Hallo Tinka,

so richtig viel kann ich zwar nicht dazu beitragen, aber zumindest etwas: Meine TCM-Ärztin hat mir erzählt, dass es Möglichkeiten gibt, das zu behandeln. (Ich bin aber nicht betroffen, deshalb weiß ich nicht mehr darüber) Vielleicht versuchst du es also mit traditioneller chinesischer Medizin. Sie meinte auch, es wäre bei dieser Diagnose wichtig, nicht mit dem Mann zu schlafen, wenn man noch blutet (Mens). Sonst produziert der Körper wieder weiter welche.
Vielleicht sind das Tipps für dich. Alles Gute!!#liebdrueck und viel Glück#klee#klee#klee
Harry

11

hallo,
habe deine frage recht spät entdeckt, schaue nur noch gelegentlich rein.

ich bin so jemand, bei dem sich diese diagnose durch 2 postkoitalen tests bestätigt hatte. alles andere, SG meines mannes, hormone etc. waren i.o.

ich habe 6 inseminationen und 1 erfolglose Ivf hinter mir; beim 2 kryotransfer hat es geklappt und nun bin ich in der 18SSW.

versuch alle anderen möglichen ursachen auszuschliessen, und wenn es sicher ist, daß du nur unter der allergie leidest, so besteht in deinem jungen alter große hoffnung, daß es mit insemination(en) auch klappt. (was weniger belastend und günstiger ist)

viel glück!


12

achso, ich hab's schon vergessen: ich hatte prednisolon, ein cortisonpräparat verschrieben bekommen, er schwächt dein immunsystem ab, damit dein körper nicht mehr so agressiv auf fremdkörper(in dem fall proteine aus dem sperma) reagiert

Top Diskussionen anzeigen