Wie läuft eine künstliche Befruchtung ab?

Hallo Leute!

Bin jetzt im 9.ÜZ und mache mir schon Gedanken über eine künstliche Befruchtung, falls es nach einem Jahr noch immer nicht geklappt hat.

Leider kann ich mir darunter nicht so viel vorstellen, z.B. was gibt es für Methoden, wie sind die Auflagen, die Kosten usw.

Und vor allem: Wie hoch ist die Erfolgsquote?

Wäre sehr dankbar für einige Infos!

1

Hallöchen, dann will ich mal versuchen etwas Licht ins Dunkel zu bringen.

1. Insemination
Bei dieser Methode wird das Sperma, das vorher im Labor aufbereitet wurde, mit Hilfe eines ganz dünnen Katheters in deine Gebärmutter gespült. Das ist die leichteste Form der künstl. Befruchtung. Wenn bei dir alles in Ordnung ist, kann die Behandlung im unstimulierten Zyklus, also ohne Hormone, stattfinden. Oder bei Bedarf halt mit Stimulation. Kosten: ca.1000 Euro


2.IVF=In-Vitro-Fertilisation
Deine Eierstöcke werden hormonell stimuliert, die reifen Eizellen werden dir unter Vollnarkose entnommen. In einem Glas werden deine Eizellen mit dem Sperma zusammen gebracht, und dann müssen die zwei ihren Weg zueinander von alleine finden. Kosten: ca. 2000-2500 €


3. ICSI=Intra-Celluläre-Spermien-Injektion
wie bei der IVF, aber die Befruchtung wird den #ei und #schwimmer nicht selbst überlassen, sondern die Spermien werden mit einer Kanüle direkt in die Eizelle eingebracht. Kosten: 3000-4000€

Die Erfolgsquoten liegen ca. bei 25%, alles andere darüber ist unrealistisch.

Die Auflagen für DEUTSCHLAND: Wenn ihr verheiratet seid und die Frau über 25 Jahre alt, übernehmen die Kassen 50% der Kosten.

So, das soll fürs Erste reichen. Wenn du weitere Fragen hast, kannst du ja wieder posten.

#herzlich Anke

2

Hallo Manu,

zum Thema ICSI, IVF oder Insemination empfehle ich dir mal die Suche-Funktion hier im Forum zu benutzen. Oder einfach mal bei Google eingeben, da findest du jede Menge Informationen.

Zur Erfolgsquote kannst du ja mal die Jahresberichte vom deutschen IVF-Register lesen, ich fands recht informativ und vor allem wird zwischen den verschiedenen Altersgruppen und Problemstellungen unterschieden:

http://www.deutsches-ivf-register.de/

LG
Tabea

3

Hallo,
sei nicht so ungeduldig! Ich finde, es ist noch ziemlich früh, um sich Gedanken über eine künstliche Befruchtung zu machen! Meinst du nicht? Wie wäre es, wenn du und dein Partner euch zuerst untersuchen lasst. Vielleicht geht auch anders? Die künstliche Befruchtung ist keine Garantie, dass es klappt! Die Erfolgsquoten liegen bei 25%, also fast gleich wie auf dem natürlichen Wege. Nur der ganze Spass kostet eine Menge Geld.... . Ich weiss, wovon ich rede. Ich habe schon - zig Spritzen hinter mir, Bauchspiegelungen usw. Seit über 3 Jahren verliere ich nicht die Hoffnung, dass es auf dem natürlichen Wege klappt. Kopf hoch und viel Glück!
Carry

P.S. Warst du schon beim Frauenarzt?

Top Diskussionen anzeigen