Zweite Bauchspiegelung- eine Überraschung

Hallo ihr Lieben,

Ich hatte heute zum zweiten Mal eine Bauch und Gebärmutter Spiegelung. Die erste war vor 3 Jahren, beide Eileiter waren komplett dicht. Einzige Hoffnung auf eine (intakte) Schwangerschaft über IVF. Intakte weil ich trotz der verschlossenen Eileiter immer wieder biochemische Schwangerschaften hatte. Da die ersten beiden IVF keinen Erfolg brachten und man beim Schallen mehrmals Flüssigkeit im Eileiter gesehen hat sollten die Eileiter heute entfernt werden.
Ich habe die letzten Wochen schwer an dieser Entscheidung zu knabbern gehabt. Und dann kam gerade die Ärztin zu mir und teilt mir mit das sie die Eileiter an ihren Platz gelassen hat, da sie top aussehen und durchlässig waren 😃. Sie waren lediglich außen verwachsen, was sie aber lösen könnte. Jetzt weiß ich nicht wie wir weiter machen sollen. Geplant war das Anfang Oktober die zweite Immunisierung stattfindet und dann sofort für die nächste IVF stimuliert wird. Aber eventuell könnten wir es jetzt noch ne Weile ohne Hilfe versuchen nachdem die Eileiter durchgespült wurden. Weiß jemand ob die Wahrscheinlichkeit einer Eileiterschwangerschaft erhöht ist wenn die Eileiter verwachsen sind?

1

Na das ist ja super 🥰
Ran an den Mann würde ich sagen..Kannst du auf jeden Fall machen zur überbrückung🍀
Pimp my eggs nebenbei und wer weiss vl geschieht ja das Wunder 🍀🤩

7

Vielen Dank für deine Antwort.
Pimp my eggs mach ich. Euer kleines Wunder hat mir nochmal Hoffnung gegeben das es auch bei uns vielleicht doch noch irgendwann klappt. 😊

2

Hallo,

das hört sich doch erstmal gut an.
Darf ich fragen ob du Clamydien Antikörper hast?
Ich habe leider welche da ist dann das Problem das die Flimmerhärchen im Eileiter nicht funktionieren und die Eizelle nicht transportiert werden kann selbst wenn sich die Eileiter wieder öffnen würden.
So hat es mir der Doc zumindest erklärt aber das muss bei dir ja garnicht sein.
Würde es auf jeden Fall so versuchen.

Schön das dir die Op erspart geblieben ist!
Weiterhin viel Glück 🍀
LG

8

Vielen Dank für deine Antwort. Ich hatte keine Chlamydien, aber das bedeutet vermutlich ja auch nicht das die Flimmerhärchen in Ordnung sind. Wir werden es wohl so probieren bis zur IVF aber dabei nicht zu viel erwarten 🙂

3

Das hört sich doch gut an 🙂

Ich denke aber, ich würde an eurer Stelle beim ursprünglichen Plan bleiben.

Und es parallel einfach so versuchen.

Viel Glück 🍀

LG Luthien mit ⭐⭐

9

Danke Luthien,

Ja ich denke das werden wir auch so machen.

Euch auch viel Glück

4

Hallo Keathe,

kurz zu meiner Geschichte: ich hatte 2011 eine Chlamydien-Infektion stark ausgeprägt, da ich trotz Schmerzen zu spät zum Arzt bin. Damals haben sie dann den Blinddarm entfernt und die Eileiter durchgespült. Dennoch hatte ich dann letztes Jahr eine Eileiterschwangerschaft links. Da haben sie den Eileiter gleich ganz entfernt. Jetzt sind wir ICSI-Kandidaten. Bei der ersten Icsi kam es direkt nach Transfer zu Flüssigkeit in der Gebärmutter, anscheinend wohl vom übrig gebliebenen Eileiter rechts. Das kommt wohl öfter vor. Mich wollen sie eventuell auch spiegel, obwohl ich in normalen, natürlichen Zyklen nie beschwerden hatte.
Ich bin mir gar nicht sicher, ob sie so richtig sehen können, ob die Eizelle dort durchkommen würde. Chlamydien schädigen wohl diese kleinen Härchen, die für den Transport zuständig sind.
Daher würde ich an deiner Stelle dennoch die IVF machen, dann ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass alles an seinem Platz ist.

Ich wünsche dir alles Gute #klee

10

Vielen Dank,

Das bestärkt mich darin, dass wir den Plan beibehalten. Ich hoffe das es mir diesmal nach der Punktion nicht so arg schlimm geht. War die letzten beiden Versuchen nach Punktion mit OHSS im Krankenhaus und hab jedes Mal geschworen das es der letzte Versuch war😅 was wir nicht alle für unser kleines Wunder über uns ergehen lassen.

Ich wünsche euch auch alles Gute 🍀

14

Oh je, das tut mir leid, dass es bei dir immer so schlimm ist. Vielleicht könnt ihr mal eine Mini ICSI machen, ganz niedrig dosiert. Dann ist die Ausbeute geringer, aber es soll dir ja gut dabei gehen.
Wir haben zum Glück noch was auf Eis. Bei der nächsten ICSI würde ich auf jeden Fall alles einfrieren und Kryos machen. Ich glaube für den Körper ist das alles entspannter.

Und irgendwann werden wir für all die Strapazen belohnt :-D#klee

weitere Kommentare laden
5

Das hatte eine Bekannte auch. Und dann war wieder und wieder der Eileiter gefühlt. Immer kurz vor dem Transfer. Anfang vom Zyklus und Ende war nix.

Schwanger geblieben ist sie erst nach der Entfernung.

11

Danke für deine Antwort. Ich werd's auf jeden Fall im Hinterkopf behalten und wenn die Eileiter nochmal auffällig sind nochmal über die Entfernung nachdenken.

6

Vielen Dank für eure Antworten.
Ich habe morgen noch ein ausführliches Gespräch mit der Ärztin, vorhin hatte sie nur kurz Zeit.
Also ich hatte nie eine Chlamydien Infektion. Ich hatte allerdings einige unentdeckte Nahrungsmittelallergieen und hatte seid ich denken kann bis letztes Jahr wirklich immer Bauchschmerzen. Kann mir vorstellen das es nicht gerade förderlich war.
Meine Ärztin war auf jeden Fall pro rausschneiden und hatte mir vorher auch gesagt das sie, sollten die Eileiter zwar durchlässig sein aber auch nur einen Hauch auffällig sein würde sie sie Entfernung. Ich hoffe einfach das es die richtige Entscheidung war sie drin zu lassen. Wahrscheinlich werde ich aber wirklich an unseren Plan festhalten und die IVF im Oktober starten.
Vielen Dank auf jeden Fall für den Input. Bin froh das es dieses Forum gibt und man hier verstanden wird.

Top Diskussionen anzeigen