Alternative zu letrozol und clomifen

Ich bin im kryozyklus.
Wir haben eine Eizelle aus der icsi naturell im Juni
Entsprechend nun einen Embryo auf Eis
Letzten Versuch war kein Transfer möglich, da kaum gbmsh..Dauer Schmiedeblutung. Im Verdacht habe ich das letrozol.

Dann hab ich einen Monat Pause gemacht.
Jetzt wollten wir es im natürlichen Zyklus versuchen.
An Zyklustag drei waren zum Glück antralfollikel da, aber eine Zyste.
Daher der natürliche Zyklus.

Nun habe ich seid acht Tagen Blutungen.
Habe ich sonst nie.
Eigentlich wäre an zt 11 wieder US.
Da brauche ich nicht hin...
Kann ich morgen absagen.

Die Wechseljahre klopfen seit einem Jahr so krass an der Tür...
Ständig kein Eisprung, unregelmäßige Zyklen und seit einiger Zeit Probleme mit der gmsh.
Und nun Dauerblutung ...

Würde nächsten Zyklus gerne wieder was nehmen. Wenn keine Zyste da ist.

Aber von letrozol baut sich die Schleimhaut nicht auf. Habe dann Schmiedeblutungen.
Clomifen wäre noch schlimmer.

Was gibt es noch?

Ich will nur den Embryo wieder haben.
Dann wird es nicht klappen aber es soll dann vorne sein.
Wir haben aufgegeben

1

Hallo Mara,

schön, dass eine Eizelle da ist. Ich drücke Dir die Daumen✊

Ich hatte damals auch unter Letrozol Schmierblutungen und meine immer gute Schleimhaut wollte sich nicht aufbauen.
Könnte tatsächlich daran liegen.

Du könntest im nächsten Zyklus wieder mit einer niedrigen Dosis Hormonspritzen stimulieren.
Oder aber Du versuchst es mit Estrifam oder Progynova.

Weiterhin alle Gute 🍀

2

Am Ende brauche ich ja nur eine Schleimhaut.
Sonst nix.
Das klappt im Ausland mit ezs Frauen ü 40 doch auch 🤷🏻‍♀️

... Herr Gott...
Progynova. 🤦🏻‍♀️
Jaaa. Das hatte ich Anfang 2019 schonmal.
In einem kryo....
Das hat super geklappt.

War ne andere Ärztin.
Warum schlägt die jetzt das nicht vor???
Ich muss wieder alles selbst überlegen.

Progynova hab ich noch zu Hause.
Jetzt ist's zu spät.

3

Hallo,
ich habe im natürlichen Zyklus mit Puregon stimuliert, also mit dem gleichen Medikament aus der ICSI nur eben viel niedriger.
Letrozol hatte auch nicht funktioniert.
Liebe Grüße
blubb

4

Deine Dauerblutung könnte doch auch von der Zyste kommen, die jetzt hoffentlich abgegangen ist?! Ich würde den US-Termin schon wahrnehmen, um nach dieses Zyste zu schauen.

Man könnte übrigens auch mit FSH (und LH) stimulieren, wie bei einer IVF oder ICSI, nur mit ganz geringer Dosis, sodass nur 1-2 Primärfollikel heranreifen. Man könnte auch einen komplett künstlichen Kryo (ohne ES) machen?!

5

Aber wie soll eine Eierstockzyste in die Gebärmutter abbluten?
Ich habe keine Eileiter

6

Ich bin kein Arzt...Ich lese hier nur öfter, dass Zysten durch Blutungen abgehen können...Deswegen vielleicht umso eher zum US, um der Blutung auf den Grund zu gehen?!

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen