Kosten für Befunde

Hallo,
ich wollte mal kurz eine Rückmeldung haben wie as in anderen Kliniken so ist. Ich wollte grade aus der Uniklinik in der wir waren unsere Befunde anfordern (die uns als Patienten ja rechtlich zustehen), da meinte die Dame am Telefon, ich müsse ihr aber erst schriftliche bestätigen, dass ich die Kosten dafür übernehme. Ich war etwas verdattert, Portokosten sind ja nun wirklich nicht die Welt, und fragte nach um welche Kosten es sich da genau handeln würde. Antwort: 10€ Bearbeitungsgebühr und 50ct pro Seite.
Das kenne ich so weder von der alten Klinik, noch von anderen Ärzten (wir sind selber auch Ärzte, früher auch an einer Uniklinik, also besteht da durchaus einiges an Erfahrung). Und ich bin ziemlich baff und finde das auch ziemlich unverschämt.

1

Ja, hatten wir neulich auch, ebenfalls Uniklinik. Mein Mann wollte gerne sein letztes SG haben. Wir haben dann doch darauf verzichtet 🙄

2

Das ist schon unverschämt.
Ich war bisher in 2 kiwu Kliniken und habe meine Befunde immer kostenlos erhalten.

3

Ja, kenne ich auch. Aus einer unverschämten abzockerkiwu, die ich nie mehr betreten habe…

Um so was zu vermeiden, verlange ich inzwischen immer gleich eine Kopie eines Befundes etc.

4

Das ist unverschämt. Ich habe gerade auch um Akteneinsicht gebeten und muss nichts bezahlen. Nicht mal die tatsächlich entstehenden Kosten. Finde ich auch angemessen, es sind schließlich meine Daten und ich habe ein Recht meine Daten vollständig zu erhalten. Kenne ich auch aus meiner beruflichen Erfahrung so und auch von allen anderen Ärzten. Auch von zwei anderen KiWu Kliniken habe ich meine Befunde kostenlos erhalten. In der Regel nehme ich sofort die Kopie mit.

Eine Aufwandsentschädigung ist soweit ich weiß sogar nicht rechtens. Erstattung der tatsächlichen Kosten (Kopien, Porto) können sie verlangen.

Top Diskussionen anzeigen