Lohnsteuerjahresausgleich / Kiwu Kosten

Hallo zusammen,

könnt ihr berichten, wie es bei euch mit der Steuer war? Wie genau habt ihr alle Kosten angegeben? Was wurde akzeptiert? Welche Tipps habt ihr?

Bin gespannt auf eure Erfahrungen und Tipps.

Vielen Dank.

VG

1

Ich meine, das fällt unter den Punkt "außergewöhnliche Belastungen"

https://www.finanztip.de/aussergewoehnliche-belastungen/

2

So ist es.
Gesamtkosten einer Behandlung abzgl. der Erstattungen durch KK/Land.
Zudem können auch sämtliche Fahrtkosten zur Klinik abgesetzt werden (einfache Wegstrecke).

4

Hmm, ich war der Meinung, dass die Gesamten Wege gezählt werden. Sicher nur einfache Wegstrecke?

weitere Kommentare laden
9

Ich habe alle Kosten aufgeführt, alle Belege dazu gelegt, erklärt dass die KV nichts erstattet hat (waren Kryos) und die Erstattung anstandslos bekommen. Dabei ging es um Fahrtkosten, Parkgebühren, Rechnungen der Kiwu und Medikamente.

Wir haben es aber auch über die Lohnsteuerhilfe gemacht.
Lg

11

Wieviel habt ihr denn dann prozentual zurück bekommen? Also wir hatten insgesamt bei 2 Icsi und 1 kryo einen Eigenanteil von 8000 € inkl aller Medikamente etc. Mit wieviel Rückerstattung kann man da rechnen?
LG

12

Das kann ich pauschal gar nicht sagen, da bei uns viele Faktoren mit hineinspielen.
Es war die erste Erklärung gemeinsam. Ich hatte einige Monate Krankengeld was unsere Belastungsgrenze gesenkt hat und die Fahrtkosten und die Verpflegungspauschalen meines Mannes sowieso so schon recht hoch ausfallen.
Kommt auf eure zumutbare Belastungsgrenze an und welche anderen anrechnungsfähigen Kosten ihr habt.

weitere Kommentare laden
13

Hallo das fällt unter die außergewöhnliche Belastungsgrenze
Wir waren komplette Selbstzahler und wir haben sehr viel durch die Steuer wieder bekommen aber wir hatten fast 11.000 Euro in dem Jahr dafür bezahlt

19

#heul wir sind dieses Jahr bei ca. 15000 Euro an Ausgaben mit allem drum und dran um den Kiwu. Von daher über der Belastungsgrenze, die leider unfair hoch ist, wenn man soweit okay verdient und kein Kind hat.

14

Alle Kosten ( selbst das Parkticket) angegeben, alles immer komplett anerkannt.

24

Super.
Auch zB. Nahrungsergängungsmittel usw?

28

Wir haben alles angegeben- jedes einzelne Nahrungsergänzungsmittel ( selbst sowas wie Granatapfelsaft) , jedes Medikament, jeden Weg zur Kiwu, jedes Parkticket. Auch Heilpraktiker Leistungen wie Akupunktur und Fruchtbarkeitsmassage. Und alle Selbstzahler Leistungen ,die wir und nicht die Krankenkasse bezahlt haben wie Katheter, Nährmedien, Time lapse und Embryogen bzw Calcium Ionophor, PISCI. Dazu sämtliche Schwangerschaftstests und Ovulationstests. Normalerweise kommen wir nie an die Grenze was Gesundheitskosten betrifft, aber mit der Kinderwunsch Geschichte haben wir diese locker überschritten. Dazu kam aber auch noch anderer Kram wie Handwerkskosten etc. Insgesamt gab es ca 3400 Euro zurück- aber das hängt halt immer vom individuellen Einzelfall ab. Und ich meine es gibt auch ne Obergrenze. Wenn man da die Gesundheitskosten überschreitet, dann gibt es trotzdem nicht mehr zurück als bis zu einer gewissen Grenze. Von daher kann es von Vorteil sein, wenn man einiges für das nächste Jahr aufhebt oder verschiebt. Das WIESO Steuerprogramm ist echt super- das benutzen wir auch und bisher wurde immer alles anerkannt.
LG

weitere Kommentare laden
30

Ist seid ja coole Sparfüchse 😜 super Thread, tolle Tipps!!! 👍😘

36

Wir müssen ja auch schaun wo wir bleiben, denn es ist einfach sehr teuer und als Selbstzahler sowieso. Wir haben viel Geld investiert um ein Kind zu bekommen, welches später Steuern zahlen würde. Leider hat es bei uns nicht geklappt und da ist es zumindest fair einen kleinen Ausgleich zu erhalten.

Top Diskussionen anzeigen