Insulinresistenz/Homaindex. Erfahrungen?

Hallo,
Ich habe bereits 7 Ivf erfolglos hinter mir. Einige Fehlgeburten und 8 Kryo.

Nun wurde ich auf insulinresistenz getestet.
Mein Homaindex beträgt 2,8. Laut Klinik noch im grünen Bereich. Ich habe ein regelmäßigen Zyklus und auch kein Übergewicht.

Laut Internet gilt man ab 2,5 sehr wahrscheinlich das man eine insulinresistenz hat.
Das verunsichert mich jetzt sehr.


Wie ist der Homaindexwert bei euch?

Liebe Grüße

1

Hallo,
genau das habe ich heute bei meiner Klinik erfragt. Mein Wert liegt sogar bei 3,1. Der Internist der den Test durchgeführt hat meinte, dass es nicht zwingend behandlungsdürftig ist, da ich für meine Größe ein normales Gewicht habe. Meine Kiwu Klinik hat dies heute auch nochmal bestätigt, dass es bei Normalgewicht nicht zwingend notwendig ist. Wir fangen jetzt aber ganz niedrig dosiert mit 250mg Metformin an. Wäre aber nicht zwingend notwendig.

Ich bin gespannt, was andere hier sagen.

2

Meiner ist bei 2,4, also grenzwertig.

Laut mehreren Ärzten besteht kein Handlungsbedarf, weil alle anderen Zuckerwerte in Ordnung sind. Habe auch kein Übergewicht.

LG Luthien mit ⭐⭐

3

Hallo🙋‍♀️, mein homa index liegt bei 2,4. Mein Arzt meinte es wäre grenzwertig. Er hat mir freigestellt, metformin zu nehmen. Da bei mir 7 iui und eine icsi fehlgeschlagen sind, habe ich mich dafür entschieden. Man greift nach jedem Strohhalm. Ich möchte das nicht unversucht lassen. Habe hier im Forum schon positives dazu gelesen, mit einem ähnlichen homa index. Ich bin übrigens auch nicht übergewichtig und meine zuckerwerte sind auch in Ordnung.
Ich nehme jetzt 2x500mg metformin. Werde das jetzt erstmal 2 Monate einnehmen bis ich meine kryo mache. Lg

5

Genau, Zuckerwerte sind in Ordnung, dafür ist dann aber der Insulin zu hoch, was das schwanger werden erschwert. Zudem wird das immer schlimmer, wenn man nix macht, es heißt auch Vorstufe zu Diabetes. Der Körper muss mehr Insulin bilden als normal um den Zucker zu senken. Da die Zellen nicht mehr sensibel genug auf Insulin reagieren. Es wird immer mehr Insulin gebraucht, bis es nicht mehr geht und dann steigt auch der zuckerwert, Diabetes.

4

Meiner war bei 2,4 und da ich Kinderwunsch hatte, sollte ich Metformin nehmen. Musste es selbst zahlen. Ohne Kinderwunsch könnte man es nur mit Ernährung versuchen. Würde bei euren werten aber ne kleine Dosis Metformin nehmen.

6

Hallo,

wir sind noch am Beginn der Kinderwunschbehandlung und bei mir wurde gleich zu Anfangs ein Zuckerbelastungstest gemacht. Homa bei 3,0 was bei einem Spätinsulin das 2,3-fache des oberen Grenzwertes bedeutet. Ich habe Normalgewicht und kein PCO und einen regelmäßigen Zyklus. Vor 1,5 Wochen habe ich eine Methformin-Therapie (Siofor) begonnen mit schrittweiser Anpassung über 4 Wochen mit Dosissteigerung. Bisher habe ich auch keine Nebenwirkungen bemerkt. Bei deinem Wert würde das sicher auch empfehlenswert sein. Da es eine off-label Therapie ist, müssen die Medikamentenkosten selbst getragen werden. Meine Krankenkasse übernimmt bis 40 Euro für Privatrezepte, da konnte ich immerhin schon das erste Rezept wieder abrechnen.

Viele Grüße, Christin 🙂

Top Diskussionen anzeigen