Wie schafft ihr das alle nur? Achtung lang

Guten Abend ihr lieben.
Ich bin heute Abend wieder sehr am zweifeln überlegen rätseln und pro und kontra denken wir es weitergehen soll.

Ich hatte letztes Jahr eine iui und war sofort schwanger allerdings hatte ich dann in der 5woche eine fg.

Ich habe ein Jahr ins Land streichen lassen i d privat hat sich dadurch bei mir auch einiges geändert

Nun hatte ich im November eine iui -->negativ

Am 3.12 war die nächste
Letzten Sonntag (13.12) hatte ich schmirblutungen. Nur einen Tag.
Allerdings sind alle tests die ich gemacht hab negativ.

Nun meine Frage an euch wie schafft ihr es euch Zyklus für Zyklus neu auf zuraffen was hilft euch dabei optimistisch nach vorne zu sehen? Ja ich war jetzt erst im 2. Üz und denk mir schon ich schaff es nie und die Panik es könnte nie klappen.

Danke für die die es gelesen haben und für eure Antworten
Ich bewundere euch sehr und drücke allen weiterhin die Daumen

3

Ganz ehrlich? Ich weiß manchmal selbst nicht wie ich es schaffe. Es gibt gute Tage....und es gibt verdammt schlechte Tage an denen ich heulend auf dem Sofa sitze.
Und dann sag ich mir immer wieder "Auf geht's! Du schaffst das!"

Das ist jetzt vermutlich ein sehr schlechter Vergleich, aber eine Ausschwitz Überlebende hat im KZ gesagt bekommen "Wirf dich nicht gegen den elektronischen Zaun, sonst wirst du nie erfahren, was aus deinem Leben wird."

Der Satz hat sich in mein Gehirn gebrannt als ich ihn vor 20 Jahren gelesen habe. Ich fand es unglaublich stark so etwas in diesem Elend zu sagen.

Ich sag mir immer "Mach weiter. Sonst wirst du nie erfahren, dass es am Ende doch noch klappt" 🍀

(Und jetzt BITTE keine Kommentare, dass das was im KZ damals den Menschen passiert ist nichts mit Kiwu zu tun hat. Das ist mir vollkommen klar!)



Meine Schwiegermutter hat mal ganz charmant zu mir nach der ersten Fehlgeburt vor 3 Jahren gesagt: "Irgendwie ist es gut, dass dir das passiert ist. Meine andere Schwiegertochter wäre nicht so stark."

Ich: "Ganz ehrlich? Es hätte auch andersrum kommen können. Dann würde jetzt mein Sohn leben und nicht mein Neffe. Ob ich stärker bin? Ich bezweifle es. Man hat einfach keine andere Option. Was ist denn die Alternative? Soll ich mich vor nen Zug werfen!?" 🤷🏼‍♀️

Ich kann dir nur den Tipp geben dich abzulenken. In Pandemiezeiten leichter gesagt als getan.
Wir verbringen viel Zeit an der frischen Luft 🌳🌲

Wir schaffen es irgendwann 🙂💪

Liebe Grüße
Regenbogen mit
⭐20. Ssw, ⭐6.Ssw und ⭐24.Ssw

14

Komischer Kommentar von deiner Schwiegermama... Sie wollte sicherlich damit sagen, dass sie dich bewundert, weil du so stark bist.. Aber irgendwie auf einer komischer Art 🙈

1

Hallo meine liebe, ein wirklich schwere Zeit hat jeder hinter sich der ein Kiwu hat es kann mal schnell gehen und bei manchen braucht es Zeit bis das Wunder kommen möchte. Ich probiere selbst auch schon 2 Jahre habe zwar keine iui gemacht oder ähnliches. Mein Mann und ich haben uns nach einem Jahr durchchecken lassen dann 2 clomifen zyklen beide erfolglos im August diesen Jahres eine Bauchspiegelung/Gebärmutterspieglung wo auch alles gut war und jetzt nach fast 2 Jahren ist es mir zu blöd geworden und man achtet mehr oder weniger nicht mehr darauf. Bei jeden wird das Wunder kommen egal ob früher oder später 🥰😘 ich drück dich und wünsche dir viel Kraft. Körnchen richten und weiter gehts❤

2

Huhu,

Die Gefühle und Gedanken kennt jede hier. Ich denke, irgendwann entwickelt man Strategien um nicht in ein Loch zu fallen aus dem man nicht mehr raus kommt weil unser Verstand uns das so sagt. Die einen trinkt ein Glas Wein beim negativen Test, die anderen macht ne Testreihe um sich auf das einzustellen was in ein paar Tagen an die Tür klopft, wieder andere brauchen Arbeit, Sport, Hobbys oder PlanB um das Gefühl zu haben das der Kinderwunsch nicht das Leben dirigiert.

Mir persönlich hat es geholfen immer wieder andere Sachen auszuprobieren wie Zykluscomputer, NEM, Homöopathie, Akupunktur, Zyklusmonitoring. Wir hatten auch ein Gespräch mit einer Psychologin.

Wir sind IVF-Kandidaten und ich bin aktuell in der Warteschleife, meine Tests liegen schon für Sonntag bereit denn dann startet meine Testreihe 😊

Alles liebe 🍀
eli

4

Ein Funken Hoffnung ist immer drin. Das bisschen Hoffnung gibt einem die Kraft weiter zu machen. Wir üben seit 5 Jahren. Ich war 2x biochemisch schwanger und jetzt habe ich frisch positiv gerestet, nach 4 ICSIs ! Ich war eigentlich grad dabei die Hoffnung aufzugeben, aber dennoch erwischt man sich, wie man innerlich schon Plan B vorbereitet ☺️ So lange der Kinderwunsch besteht, wird die Kraft von alleine kommen...

Kleiner Tipp: verliere keine Zeit mit IUI. Wenn es schon 3x nicht geklappt hat, dann wäre es gut, wenn man bei der Befruchtung nachhilft.

Alles Gute 🍀

5

Liebe maral83,

dein negative Test tut mir wahnsinnig leid :( Das ist immer wieder ein herber Rückschlag :(

Deine Frage ist berechtigt, aber wirklich stellen tu ich sie mir nie. Es ist ja keine Frage des Könnens oder Wollens sondern man oder wenn ich mal für uns spreche, wir haben ja keine Wahl. Wir müssen da immer wieder durch denn unser Wunsch nach einem eigenen Kind ist riesig und wir sind noch weit davon entfernt, diesen aufzugeben. Von daher - welche Wahl haben wir?!

Wir haben jetzt 3 Jahre Kinderwunsch, 6 Clomi, 3 IVFs, 1 Kryo und 5 ICSIs mit einem MA in der 11 SSW durch und ja, wir sind oft müde und erschöpft....aber aufgeben war zu keinem Zeitpunkt im Gespräch.

Ich muss aber auch sagen, das die 3 Jahre (mein Mann hat stark culitis ulcerosa und war aufgrund eines lebensgefährlichen Abzesses 2,5 Jahre krank gewesen, in Folge arbeitslos gewordenund wurde 5 Mal operiert) und enorm verändert haben. Es sind 3 Jahre, die ich so aus unserem Leben streichen könnte. Wir haben uns zurückgezogen und ich habe den Kontakt zu vielen Freunden sehr eingeschränkt. Alle haben mittlerweile Kinder, meine Geschwister sogar 10!!!! Und das einfach so....also das Verständnis für unsere Situation hält sich in Grenzen. Lieb hab ich sie trotzdem. Ich freu mich ja, das es ihnen erspart bleibt.
Wir sind nicht mehr die, die vor 3 Jahren nach unserer Traumhochzeit beschlossen haben eine Familie zu gründen. Aber wir sind uns durch diese Zeit näher denn je, mein Mann ist großartig. Und wir haben uns....das hilft oft! Ich kann nur immer wieder sagen, das ist ein gemeinsamer Kampf, ansonsten kann man ihn sich sparen!

Also einen Tipp um über die Runden zu kommen....hab ich leider keinen :( Aber glaube mir, nach jedem Negativ (und ich kassiere grade auch mein nächstes (PU+10)) kommt auch wieder die Hoffnung - die Hoffnung, dass der nächste Versuch klappt. Und genau die treibt dich an und immer wieder und wieder. Man tut doch alles, was man kann für das, was man möchte. Und das ist es allemal Wert. Jede Träne und jeder Schmerz...das hoffen wir zumindest.

Jetzt darfst du traurig sein und wenn ein neues Jahr kommt, kommt auch wieder eine neue Chance. Halt durch und verlier die Hoffnung nicht ;)

LG
Josie

15

Hallo Josie, so geht's mir mit meinem Mann auch. Dieses gemeinsames Ziel, hat uns noch näher zueinander gemacht. Vielleicht war das eine Zerreißprobe für unsere Beziehung, wer weiß. Jetzt sind wir stark zusammen, es fühlt sich gut an.

6

Huhu,
ich weiß dass es schwer ist und man manchmal auch „einfach keinen Bock mehr hat“ alles nochmal machen zu müssen um dann doch wieder ein negativ zu kassieren.

Ich hatte 3 negative Frischtransfere bis dann die Kryo positiv war. Leider auch FG ( wahrscheinlich) aufgrund von Killerzellen und einer Gerinnungsstörung. Das war leider vorher nicht bekannt.

Die letzte IVF war dann jetzt im November wieder negativ.

ABER wir hatten ein POSITIV...genauso wie ihr. Es kann also klappen.

Bei euch scheint es ja mit der IUI zu klappen....auch wenn man da manchmal einen langen Atem haben muss 😩

Man muss sich halt immer vor Augen halten dass Paare die ganz normal versuchen schwanger zu werden ja auch nicht mit jedem befruchteten Ei direkt schwanger sind.
Gehört halt auch bei IUI und IVF / ICSI noch etwas Glück dazu 😊

Dass man gute und schlechte Phasen hat wird sich leider beim Kinderwunsch nicht ändern 😩

Ich drücke euch die Daumen 🍀😊

7

Ich habe das Glück, dass ich grundsätzlich ein sehr optimistischer Mensch bin.

Ich versuche es seit 4 Jahren mit 2 FG. Der Kinderwunsch wird nicht schwächer, sondern stärker. Was bleibt mir anderes übrig als weiter zu machen? Verzweiflung bringt mich nicht voran. Ich werde erst aufgeben, wenn ich zu alt bin.

Ob es bei anderen klappt oder nicht, hat nichts mit mir zu tun.

Du schaffst das auch 💪😘🍀

LG Luthien mit ⭐⭐

8

Das muss furchtbar sein jedes mal dieser Rückschag und immer das Gefühl zu haben eine der 'Übriggebliebenen' zu sein. Es muss sehr weh tun die ganzen schwangeren und Kinderwagen schiebenden Mamis zu sehen. Das tut mir echt leid.
Vielleicht würde es helfen mal abzuschalten. Du scheinst ganz schön unter Stress zu stehen, und Stress ist für den Körper immer ein Alarmsignal, nichts wo der Körper bereit für eine Schwangerschaft ist.
Klar, du bist mit deinem 37 Jahren auch nicht mehr die Jüngste und dir rennt Die Zeit weg, die Eizellqualität nicht stetig ab, aber
Entspanne dich, mach dir eine s
chöne Zeit mit deinem Mann....mit Kindern später wirst du davon nicht mehr viel haben. Verwöhnt euch. Dann wird es bestimmt auch bald klappen.

9

Jeder hier kennt das Gefühl.. was ich dir versprechen kann - du schaffst das! Irgendwie.. auch wenn man das in dem Moment manchmal nicht glaubt. Wir haben auch schon so einiges durch - 1 1/2 Jahre kiwu 2 FG kein Befund dafür keiner kann uns sagen ob’s nochmal passieren wird wir müssen einfach rumprobieren. Aktuell machen wir GvnP mit puregon spritzen weil clomi und letrozol gescheitert sind also ein paar Rückschläge haben wir auch schon eingesteckt.

Ich weiß noch eine gute Freundin von mir hat knapp 2 Jahre vor uns angefangen und wurde nicht schwanger sie hat sich auch irgendwann gespritzt weil sie nur selten Eisprünge hatte und zu dem Zeitpunkt hatte ich sooo einen Respekt vor ihr. Das war mir so unbegreiflich wie tapfer sie das gemacht hat Tage lang, jeden Zyklus. Ich war so fasziniert und stolz auf sie weil ich mir das selbst nie zugetraut hatte das zu machen. Jetzt knapp 4 Jahre nach ihrem Kinderwunsch sitze ich dann hier und spritze mir puregon und ab positivem Test dann Heparin und wenn’s sein muss hau ich mir jeden Tag 5 spritzen rein für die nächsten 10 Monate😂 was ich dir damit sagen will.. alles ist nur eine Momentaufnahme was dir jetzt gerade so schwer oder aussichtslos erscheint kann demnächst schon ganz anders aussehen. Jeder findet seine Möglichkeiten wie die Mädels hier vor mir schon geschrieben haben. Die Frage ist halt auch was ist deine Alternative? Willst du ein Kind? Dann bleibt dir nix anderes übrig. Das versuche ich mich immer zu fragen oder mir das eben vor Augen zu halten.. manchmal hilft auch nur ein Riesen Eisbecher und ne Stunde auf der Couch sitzen und heulen 🤣 so oder so - es wird! Irgendwann wird’s! 🍀

Top Diskussionen anzeigen