Erste IVF

Hallo,

ich bin neu hier im Forum und möchte mich gerne austauschen. 🙂
Seit drei Jahren sind mein Mann und ich nun in der Kinderwunschbehandlung... Wir wollten es langsam angehen lassen, uns nicht hetzen... Nun hat sich leider herausgestellt, dass ich mit 33 Jahren am Ende meiner Wechseljahre bin und mir nicht mehr viel Zeit bleibt. Nachdem ich Dank Tabletten meine Periode nun wieder bekommen habe, bin ich gerade in meiner ersten Stimulation für eine ICSI... Ich werde ziemlich hoch stimuliert, mit Pergoveris, davon muss ich mir jeden Tag 400 mh spritzen und am Montag habe ich dann meinen ersten Ultraschall.
Gestern habe ich meine zweite Spritze bekommen und heute habe ich schreckliche Kopfschmerzen und bin furchtbar müde. Ging es euch ähnlich?
Ich muss zugeben, ich bin nervlich gerade auch ziemlich am Ende, mir wird alles zu viel und ich bin die Woche auch daheim geblieben.

Wie habt ihr diese Zeit überstanden? Hattet ihr starke Nebenwirkungen?
Wie habt ihr es mit körperlichen Anstrengungen und Sport gemacht? Habt ihr euch eingeschränkt? Ich habe ein eigenes Pferd und bin eigentlich jeden Tag mehrere Stunden im Sattel und mache auch zweimal die Woche den kompletten Stall, hier bin ich mir nicht so sicher, ob das noch geht. 😄 Auf der anderen Seite drehe ich glaube ich noch mehr durch, wenn ich das nicht mehr tun kann...

Viele Grüße von einer etwas verwirrten und verzweifelten Kinderwünschlerin.

1

Hallo😊
Habe meine erste IVF hinter mir und hatte auch schlimme Kopfschmerzen während der Stimulation. Nach der Punktion ging es auf jeden Fall bergauf und dann hieß es einfach nur abwarten und abwarten und abwarten. Die Zeit bis zum Bluttest, oder wenn man will einem Frühschwangerschaftstest, ist ewig lange und man macht sich schon ein wenig verrückt, ob es geklappt hat oder nicht. Das Beste was man wirklich machen kann ist Ablenkung, auch in Form von Sport, oder reiten wie in deinem Fall. Würde aber auf jeden Fall nach Transfer nicht mehr groß ausreiten, weil die Gefahr einfach zu groß ist, dass du vielleicht mal fällst. Der Embryo würde dadurch natürlich nicht aus der Gebärmutter fallen, wie viele ja denken wenn sie mal stürzen, aber du kannst dich natürlich verletzen und dadurch können Entzündungen entstehen und das wäre natürlich nicht so vorteilhaft in einer Frühschwangerschaft. Versuch einfach ganz normal so weiterzumachen wie bislang, nur halt nicht zu extreme Dinge tun und vor allem positiv denken und sich nicht ZU verrückt machen. Ist leichter gesagt als getan, aber es geht mit Sicherheit, wenn man sich hier und da ein wenig beschäftigt und nicht ständig über das Thema Schwangerschaft redet. Wünsche dir alles Gute und hoffe für dich, dass es direkt beim ersten Mal geklappt hat.
Liebe Grüße, Lucia😊

2

Danke für deine Antwort!
Das ist ja schonmal "beruhigend", wenn auch andere diese Kopfschmerzen haben. Hast du dagegen Tabletten genommen oder hast du während der Stimulation komplett darauf verzichtet?
Das mit dem nicht verrückt machen ist echt leichter gesagt als getan! 🙈 Ich kann schon jetzt nicht mehr schlafen... 😏

3

Ich habe 2 Ibus genommen, auch wenn eher Paracetamol empfohlen wird, aber die wirken bei mir null und von einer kurzen Einnahme von Ibuprofen wird nichts schlimmes passieren wie man überall lesen kann.
Ja, es ist tatsächlich leichter gesagt als getan, aber ein Versuch ist es wert. Habe gut gearbeitet in der Zeit, mich mit Familie und Freunden getroffen und einfach Spaß gehabt. Natürlich war da auch immer die Frage, ob es geklappt hat, aber ich bin auch nicht abgehoben und wusste, dass es ein Jackpot wäre, wenn es bei mir bei der ersten ivf direkt klappen würde, zumal nur ein Follikel befruchtet und eingesetzt wurde, aber letztendlich muss es ja auch nur dieses eine EI sein😊

Jetzt habe ich im natürlichen Zyklus nur mit Letrozol stimuliert statt zusätzlich mit Pergoveris und am Dienstag ausgelöst, da Montag zwei schöne große Follikel auf dem US zu sehen waren😍

Alles Gute weiterhin für dich und die Kopfschmerzen werden mit Sicherheit nach dem stimulieren bei dir aufhören😉

Top Diskussionen anzeigen