Progesteronwert

Schönen Abend ihr lieben!
Ich hoffe es kann mir hier jemand weiterhelfen 😅 Ich stehe kurz vor meinem 5. Transfer (Icsi-Kryo) und mache mir Sorgen um meinen Progesteronwert. Dazu muss ich ein wenig ausholen. Bei meinem 4. Transfer (Frischversuch durch Corona nicht durchgeführt, freeze all und dann Kryo) spritzte ich erstmal Progedex (in D Prolutex) und nahm zusätzlich 1-0-1 Duphaston, da in allen Versuchen vorher mein Progesteron immer sehr niedrig war. Sst war positiv (wsl VL), vorzeitige Blutung an Pu +12, hcg unter 2, Progesteron schon am sinken lt. Klinik. Daraufhin Era Test, selbe Medikation wie bei der Kryo, wieder vorzeitig Blutung (aber Progedex am Testtag abgesetzt, nur Duphaston), leider nicht auswertbar und wiederholt, und wieder vorzeitig Blutung.
Kann mir jemand erklären, wie es unter voller Progesteronmedikation immer wieder zu Blutungen kommt? Ich mache mir Sorgen um den nächsten Versuch 🙈🙈🙈🙈
Danke fürs Durchhalten beim Lesen dieses Romans!!!! 😘

1

Hey du,
Das tut mir sehr leid für dich! 😔 ist es deine Vermutung dass es am Progesteron liegt oder wurde auch etwas in diese Richtung von der Klinik gesagt?
ich bin mir nicht ganz sicher ob ich es richtig verstanden habe: hast du progedex immer am Testtag abgesetzt? Du schreibst ja auch von Vollmedikation. Sorry 🙈
Meine Klinik sagte mir dass das Problem bei oraler und vaginaler Einnahme manchmal die Aufnahme des Progesterons sein kann. Wurde dein Wert regelmäßig kontrolliert? Falls nein, könntest du es so versuchen wie bei uns- unsere Klinik macht daher 2 Ampullen Prolutex bis weit in die ss hinein. Bis zur 12. Woche wird es dann erst ganz langsam ausgeschlichen. Wäre evtl den Versuch wert.
Glg

2

sorry, hab vielleicht etwas wirt geschrieben... 🙈 Klinik hat sich dazu leider noch nicht geäußert, Blut wurde jetzt 2x am Testtag (ERA) genommen, ich habe keinen Wert gesagt bekommen. Lt. Klinik ist das die Höchstdosierung 😅 Bei der letzten Kryo hab ich bis zum Blutergebnis nichts abgesetzt, da war ich ja in der „Höchsdosierung“ und hatte trotzdem Blutungen. Ich verstehe es nicht 😳 bei den 2x Era Tests habe ich das Progedex am Testtag abgesetzt, aber das Duphaston sollte ich noch 5 Tage weiter nehmen, damit der neue Zyklus nicht sofort beginnt (Auswertung dauert ca. 10 Tage und der neue Zyklus sollte gleich genutzt werden) und auch hier vorzeitig Blutung.

3

Hmmmm.. ich weiß der Progesteronwert wäre eine schöne Lösung, aber dann hört es sich doch vielleicht nach einer anderen Begründung an. 😔
Vielleicht können dir die Mädels hier mit biochemischen Schwangerschaften noch besser sagen woran es liegen könnte und was man noch checken sollte. 🤷‍♀️ Mach dazu am besten einen neuen Thread auf.
Sorry dass ich dir nicht besser behilflich sein kann. Ich wünsche dir alles Gute und dass es bald klappt! 😊🍀

weiteren Kommentar laden
4

Leider habe ich auch ein Problem mit dem Progesteronwert und kann Dir nur von mir berichten das ich die schlechtesten Werte hat mit Duphaston. Entweder hat es damit gar nicht geklappt oder biochemisch.

Meine spätere Medikation war: 2 x Prolutex am Tag und zusätzlich 800mg also 4 x 200mg Utrogest plus 1 x wöchentlich Proluton (muss man leider in Österreich bestellen) damit ging es dann glücklicherweise, allerdings auch immer grenzwertig bei 20.

Es wurde mir aber mehrfach erläutert das wenn der Progesteronwert nicht stimmt, dann können die Blastos sich auch nicht richtig einkuscheln.

Ah so wichtig noch, das alles bis zur 12/13 Woche genommen werden muss.

5

Danke für deine Einschätzung! Das Duphaston nehme ich zum Progedex, weil man das nicht mit Progestan mischen kann (lt. Klinik)🙈 Und angeblich kann man nicht noch höher dosieren....

Top Diskussionen anzeigen