Verzweiflung...Krankschreibung wegen Kinderwunsch?

Hallo ihr Lieben, ich bin gerade in einem ziemlichen Tief, vielleicht könnt ihr mir helfen.

Gibt es unter euch jemanden, der sich wegen der KiWu Behandlung schon mal länger hat krank schreiben lassen und wenn ja auch welchem Grund? Macht da die Krankenkasse Stress wenn während des AU-Zeitraums KiWu Behandlungen abgerechnet werden?

Versteht mich bitte nicht falsch, ich bin kein Arbeitsverweigerer oder Drückeberger, hatte früher im ganzen Jahr höchstens mal 3-4 Krankentage, aber die seelische Belastung und die Koordination der ganzen Termine wird mir langsam irgendwie zuviel.
Ich arbeite in einem Job ohne Gleitzeit, stundenweise Urlaub nehmen kann ich nicht und ständig lügen wegen Stau usw. oder Krankenschein für einen Tag geht auch nicht. Durch den Klinikwechsel nach Düsseldorf weiß ich gar nicht wie ich z.B. die morgendlichen Kontrollen mit meinem Arbeitsbeginn vereinbaren soll; mit meinem Chef über die KiWu Behandlung sprechen kann ich auch nicht, da ich sonst wahrscheinlich gleich die Kündigung auf dem Tisch liegen habe... Ich bin einfach so verzweifelt mittlerweile und denke bei dem Stress der Organisation und dem psychischen Druck kann das doch alles gar nicht funktionieren.
Meine Gedanken drehen sich nur noch darum wie ich das mit meinem Beruf vereinbaren kann, ich kann und will den Kinderwunsch aber nicht aufschieben, da mir Familie immer wichtiger war als meine Karriere.
Und ich denke ständig daran wie ungerecht das alles ist und es beibt am Ende immer an der Frau hängen...Mein Mann unterstützt mich natürlich wo es geht, aber wir brauchen schon zwei Gehälter um über die Runden zu kommen, da wir 2018 gebaut haben (damit wir Platz für zwei Kinderzimmer haben, welche Ironie...). Es kann so irgendwie nicht weitergehen und uns fällt keine Lösung ein...

Entschuldigt, aber das musste jetzt mal raus. :-(

1

Ich finde, wenn es dir psychisch so schlecht geht und es wirklich so unfassbar stressig ist, dass du dich ruhig krankschreiben lassen kannst. Das musst du einfach selbst entscheiden persönlich finde ich es legitim da die KiWu Behandlung eine unglaubliche seelische Belastung darstellen kann. Allerdings würde ich aufpassen dass die AU vom Hausarzt kommt. Sprich doch mal mit ihm ob er dich evtl auch 2-3 Wochen krankschreiben kann.

Das größte Problem ist ja eher: wie willst du das in Zukunft regeln wenn es nicht klappt? Jedesmal über so einen langen Zeitraum krankschreiben lassen würde wohl nicht gehen.

Meine längste Krankschreibung wegen kinderwunsch war während der 3.ICSI da ging es mir super dreckig und ich hab mich ab Punktion 2 Wochen krankschreiben lassen. Das war aber das einzige Mal.

Bei den ersten 2 bin ich arbeiten gegangen ganz normal außer am Tag der PU. Und bei den letzten dreien war ich "nur" von PU bis TF krankgeschrieben bzw 1x hatte ich sowieso Urlaub also war krankschreiben nicht nötig.

Ich hab 6 ICSI gemacht. Ich finde wenn du das jetzt einmalig mit einer längeren Krankschreibung löst ist das okay nur du solltest dir wirklich überlegen wie es in Zukunft laufen kann mit dem Job. Ich weiß es ist echt scheisse schwierig und unfair und ich verstehe das Problem nur zu gut. Ich würde meine Arbeit übrigens nie und nimmer einweihen das geht niemanden etwas an und ich habe ein sehr gutes und langes Arbeitsverhältnis. Ich musste auch immer lügen wenn ich krankgeschrieben war, aber konnte Termine etc mit Gleitzeit bzw Überstunden alles gut abfangen.

Jetzt hab ich schon seit März Kurzarbeit da meine Branche stark von Corona Krise getroffen ist und naja das hat natürlich wie alles vor und Nachteile 🤣 weniger Geld aber dafür mehr Zeit für Termine.

Alles Gute und ich hoffe du findest eine für dich gangbare Lösung ich wünsche dir dass es schnell klappt damit du die Probleme los bist 💕🍀🙏

LG Anny

2

Ich habe es noch nicht gemacht, aber ich bin mir sicher, dass mein Hausarzt es unterstützen würde. Er hat meine Geschichte in den letzten Jahren mitbekommen.

Ich wüsste nicht, warum es Probleme bei der Abrechnung geben sollte.

Kannst du dir längerfristig einen anderen Job suchen mit etwas flexibleren Arbeitszeiten? Oder vorübergehend die Stunden reduzieren? Home Office?

Ich bin auch der Meinung, dass Familie immer vor Arbeit geht.

Pass gut auf dich auf ❤️🍀

LG Luthien mit ⭐⭐

3

Ich verstehe dich sehr gut! Die dauernden und oft kurzfristigen Termine sind organisatorisch echt eine Herausforderung!

Wieso meinst du, dass dein Chef dich kündigen sollte, wenn du die Karten offen auf den Tisch legst?

Wegen krank schreiben kann ich dir so keine Erfahrungswerte weiter geben, aber: selbst wenn du dich krank schreiben lässt und es nicht beim ersten, zweiten oder dritten Anlauf klappt und du dich immer wieder lange krank schreiben lässt, stößt das einem Chef sicher eher sauer auf... das sind meine Gedanken dazu ... viel Glück für dich!

4

Hallo meine Liebe,

Ich habe mich zwar noch nie wegen des Kinderwunsches krankschreiben lassen, aber ich bin da auch sicher keine gute Referenz, denn ich bin ein emotionaler Eisklotz 🙈 Irgendwann holt mich das alles bestimmt noch mal ein, aber das steht auf einem anderen Blatt.

Dennoch wollte ich mal ein paar Gedanken einwerfen.

Hast du mal über einen Jobwechsel nachgedacht? Generell scheint mir dein Arbeitsumfeld nicht das verständnisvollste zu sein, wenn du sagst, dein Chef würde dich allein wegen des Kinderwunsches kündigen.

Die Kinderwunschbehandlung als solches ist ja schon so stressig. Zusätzlicher Stress ist da sicher nicht förderlich.

Vielleicht wäre es gut, wenn du dir erstmal ein paar Tage Ruhe gönnst und dir Gedanken darüber machst wie es für dich weitergehen soll. Welche Stellschrauben kannst du nutzen um die Situation angenehmer zu machen? Jobwechsel? Klinikwechsel? Oder doch mit offenen Karten spielen? Was wäre wenn dein Chef dich kündigt? Kommt ihr mit dem Arbeitslosengeld eine Weile über die Runden? Wie würde dein Chef reagieren wenn du dich länger krank meldest? Ebenfalls kündigen?

Wie gesagt, ein paar Tage Auszeit und Plan B bis D entwickeln, ist in deiner Situation sicher das beste. Vielleicht holst du auch deinen Arzt ins Boot und ihr überlegt gemeinsam?!

Ich wünsche dir sehr, dass du die für dich beste Lösung findest,

Alles liebe ♥️🍀
Ela

6

Vielen lieben Dank für eure Antworten! :-)
Ihr habt alle Recht, dass das natürlich langfristig auch keine gute Idee ist, sich ständig länger krank schreiben zu lassen. Daher bin ich auch so verzweifelt.

Denn das Problem ist, mit einem anderen Job ist nicht so einfach.
Ich bin Zahnärztin, das bedeutet Gleitzeit und Homeoffice sind nie möglich, Patienten haben nun mal feste Termine. Wenn ich morgens um 8 den ersten Patienten habe und ich spontan morgens zum US muss, kann ich mich nur krank melden oder lügen.
Dazu kommt, ich falle in ein Beschäftigungsverbot ab dem Tag wenn ich die Schwangerschaft bekannt gebe. Heißt für meinen Arbeitgeber: Ich falle sofort! aus, ich darf nicht mehr an den Behandlungsstuhl und ich bin auch sonst in der Praxis nirgendwo anders einsetzbar da ich sonst hoffnungslos überbezahlt wäre und er nur durch die Umlage über die KK mein Gehalt nach 6 Wochen zurück bekommt und jemand neues einstellen kann.
Daher meine berechtigte Angst, sollte ich ehrlich sein, ich früher oder später die Kündigung erhalte, mein AG wäre gewarnt und sucht sich jemand neues, vorzugsweise einen Mann, damit er nicht von heute auf morgen mit einem vollbestellten Terminplan alleine da steht. Und ich kann es sogar irgendwo verstehen...

Beruflich umsatteln bedeutet mich also meinen Beruf vollkommen aufzugeben, und das mit Mitte 30 und was tun? Eine neue Ausbildung, neues Studium?
Und für das Arbeitsamt bin ich, sollte ich in der Arbeitslosigkeit schwanger werden durch das BV nicht mehr vermittelbar, im schlimmsten Fall stellen die die Zahlungen ein und ich muss klagen, den die KK sagt zurecht: Die Fau ist nicht krank nur schwanger, warum soll es Krankengeld geben?

Ihr seht, es ist ein verzwickter Fall und ein Jobwechsel bedeutet keine Veränderung im Hinblick auf die Terminkoordination :-(

7

Jetzt verstehe ich dein Problem. Also ich weiß nicht, wie das bei euch in Deutschland geregelt ist, aber ich arbeite auch in einer Zahnarztpraxis. Bei uns gibt es einen vertretungsarzt. Er arbeitet zusätzlich an Tagen, an denen der Arzt, dem die ordi Fehler in den Räumlichkeiten. Selbstständig und auf Honorarnoten Basis. Heißt - er ist auch mehr oder weniger sein eigener Herr in der Zeit Einteilung. Er nimmt sich frei, wenn er es braucht - verdient aber da hald auch nix.

Solche Modelle sind in Österreich nicht selten.

weitere Kommentare laden
5

Hallo,
es gibt natürlich Möglichkeiten sich krank schreiben zu lassen. Das Problem ist dabei immer nur, was wenn es nicht so schnell klappt? Sich mal für eine IVF 1.5-2 Wochen krank schreiben lassen, okay. Viele überlegen dann aber auch, sich nach dem TF und frisch schwanger krank schreiben zu lassen. Im Worst Case braucht es mehrere Versuche, oder es klappt vielleicht nur kurz und man muss dann aus anderen Gründen krank geschrieben werden. Ich möchte euch nicht entmutigen oder euch die Hoffnung nehmen, dass alles sofort klappt und gut geht. Aber man sollte schon auch mal durchdenken, wie es dann weiter geht, wenn’s nicht sofort klappt. Habt ihr die Möglichkeit einen Versuch im Urlaub zu machen? Klar, das ist nicht optimal aber zumindest stressfreier! Oder kannst du vielleicht ein paar Blutabnahmen ankündigen, die in nächster Zeit anstehen und die morgens sein müssen? So hättet ihr einen Versuch schon mal abgedeckt und wenn es da nicht klappt, könntet ihr ja immer noch über eine AU nachdenken. Oft liegen zwischen dem ersten und zweiten US ja 4-5 Tage, viel wird es ja oft erst danach, also da könnte man sich im Zweifel ja auch mal nur 2-3 Tage in der heissen Phase krank melden. Es ist total doof, ich kenne das Drama zu genüge. Zu spät kommen, nacharbeiten, Zeitdruck, es ist super scheisse. Gar keine Frage... aber ich würde versuchen mittelfristig zu denken, ganz besonders wenn dein Chef auf keinen Fall Wind davon bekommen soll.
Viele Grüße...

8

Ich hatte ja bisher noch keine Punktion, sondern "nur" IUIs... Aber auch mit den ganzen kurzfristigen Terminen, da stimuliert. Ich konnte das bisher mit "Gleitzeit" (Vertrauensarbeitszeit) und Urlaub immer hindrehen.

Und trotzdem war ich auch schon "wegen dem Kiwu" krankgemeldet. Wenn ich mit meiner Endometriose die Tage bekomme, ist das 1. schmerztechnisch nur schwer zu ertragen und 2. natürlich psychisch jedes mal ein Tiefschlag. Da hab ich mir schon den einen oder anderen Tag "gegönnt".

Bei meinem jetzigen Job bisher nur ein einziges Mal in mehr als einem Jahr... Mir ging es so dreckig. Und trotzdem mit schlechtem Gewissen, während Corona auch noch ohne Arbeit Geld zu kassieren 🙈 Es ist eine kleine Firma und ich bin so gerne da. Aber mir war unfassbar elend.

Jetzt kommt bei uns auch Kurzarbeit (wenige Tage im Monat...) und ich darf die kurzfristig nach eigener Entscheidung und nach Bedarf nehmen 🥳 damit bin ich quasi "fein raus" aus dem schlechten Gewissen 😊 jetzt muss die "große" Behandlung nur noch endlich losgehen 😒

Ich weiß, das hilft dir wenig... Leider lässt sich das nicht in jedem Job so schön hindrehen 😕 aber wenn du wirklich am Ende bist, bringt es dir ja auch nichts, dich jeden Tag da hinzuschleppen. Und unkonzentriert vielleicht noch Fehler zu machen 🤪

Ich würds mir an deiner Stelle glaub ich einmalig "gönnen". Und wenn es dann nix ist, sieht man im nächsten Monat mit frischer Energie weiter.

10

Ja, wahrscheinlich werde ich das mit der AU auch für die erste ICSI machen müssen, ich seh da keine andere Lösung :-(
Ich mache mir ja auch so Gedanken, dass das am Ende von all dem Stress dann nicht klappen könnte und ich weiß ja auch gar nicht wies mir nach der PU gehen wird...Vielleicht vertrage ich ja auch alles sehr gut und kann die weiteren Versuche (wenn es beim ersten Mal nicht klappt) besser in den Alltag integrieren :-) das mit den vorangekündigten Blutuntersuchungen wäre auch eine Idee. Auch wenn da garantiert Rückfragen kommen werden #augen

Vielen Dank jedenfalls nochmal an alle fürs Aufbauen! #herzlich

13

Mach dir da nix draus - wenn du sagst "Arzttermin" hat niemand nachzufragen warum 😊

Und wenn doch, sag du musst zum Zahnarzt 🤣

Wünsche dir alles Gute, dass du die Behandlung gut verträgst und dass du hoffentlich nur eine brauchst 🥰

14

Hallo Miyo, es hört sich so an, als wäre die neue Klinik mit weiteren Fahrten verbunden- falls das so ist: viele Kliniken kooperieren mit ansässigen Frauenärzten. Du könntest dann zumindest Zeit bei Ultraschallterminen sparen.

Davon ab, kann ich dir nur viel Kraft wünschen. Wir haben das auch durch. Es ist einfach die härteste Zeit meines bisherigen Lebens gewesen, aber - und vielleicht ein Trost - es hat geklappt und wir sind so sehr entschädigt worden mit einem zauberhaften kleinen Menschlein. Es hat sich jede Träne gelohnt. Ich drücke euch so sehr die Daumen! :-)

15

Hallo Anaie, nein die Klinik ist nicht so weit, nur die Öffnungszeiten sind problematisch.
Die ersten Termine beginnen um halb 8 (wenn man denn so einen ergattert), aber ich muss um 8 mit der Arbeit anfangen und mit Fahrzeit von einer weiteren halben Stunde zur Arbeitstelle ist das einfach nicht pünktlich zu schaffen.

Ich freue mich für euch, dass ihr es geschafft habt! :-) Ich gebe auch bei uns die Hoffnung nicht auf, dass wir irgendwann belohnt werden. Aber wenn ich das alles gewusst hätte, was auf mich zukommt, hätte ich einen anderen Beruf gewählt, so traurig das klingt...

16

Hallo liebe Kollegin.
Du redest mir so was aus der Seele.
Ich glaube, viele verstehen es nicht, was es heißt - um 8 Uhr ist der erste Patient schon da. Und du und nur du, und keine Helferin, und kein anderer Zahnarzt kann es erledigen.
Unsere Helferinnen sind andauernd krank. Ich, angestellte Zahnärztin, keinen Tag in mehreren Jahren.
Weil... Druck, Verantwortung, und Scheiß Neugier von Team und Chefs.
Das letzte ist vor allem bei KiWu Thema sehr akut anzuwenden.
Ich bin noch nicht so weit wie du.
in Juli war unser 1.Termin in KiWu Klinik, Anfang Oktober Besprechung Weiterbehandlung.
Seit dem Termin in Juli war mir eigentlich schon klar, dass ich in die BS muss.
Es verging kaum ein Tag, wo ich nicht gedacht habe, wie ich das machen soll. AU mitbringen, wo Adresse von der KiWu Klinik drauf steht. Unvorstellbar. Dann hab mir gedacht, ich biete ganz nett den Hausarzt, dass er AU ggf umschreibt. Das ist vielleicht die Lösung. Ich soll mir aber eine Krankheit überlegen, die sich plausibel anhört, am besten chronisch ist, und ab und zu akut wenn ich mal wieder in die KiWu Klinik muss.
Ich kann gar nicht so viel kotzen, wie ich gerne würde.
Fühl dich ganz arg gedrückt. Ich hoffe, dass am Ende können sie uns alle am A lecken.

17

Etwas Ähnliches hätte ich auch vorgeschlagen:

Vielleicht kannst du eine chronische, nicht allzu schwere Krankheit als Erklärung nutzen? Ich hatte mir auch schon Ähnliches zusammengereimt, dann aber doch meine Koordinatorin eingeweiht (vor der BS und eben auch für die nahe Zukunft, da wir in die ICSI starten werden) denn ihr vertrau ich sehr.
Ich hätte mir evtl. ein Rückenleiden, Tinitus, Hyposensibilisierung o.ä. ausgedacht.

Ansonsten hörte ich den Spruch „Dumme Leute merken‘s nicht, schlaue fragen nicht.“ bei mir passte es nach der BS. Aber es hört sich so an, als würde es in einer Praxis nicht funktionieren, verständlich und dennoch schade.

Dennoch ganz viel Erfolg und Kraft!

18

Nachtrag:

Würde eine zeitlich begrenzte Stundenreduzierung in Frage kommen?

weitere Kommentare laden
19

Hab zwar keine Idee für dein Problem, aber ich kann dich voll verstehen.
Ich bin Krankenschwester und habe auch einen fixen dienstplan und war oft sehr schwer koordinierbar.
Obwohls ja bei dir echt noch mal ne Nr.umständlichet ist.
Bei der ersten icsi hab ich mich auch knappe 2 wo krank schreiben lassen, aber es hat mir im Endeffekt auch nicht so gut getan, weil ich zu viel Zeit zum nachdenken hatte. Noch dazu ist das kh wo ich arbeite in der gleichen Kleinstadt wo ich wohne, dass heisst ich konnte auch nicht wirklich viel raus aus der Wohnung ohne nicht vlt Kollegen zu begegnen.
Der Hausarzt hat mich übrigens wg Rückenschmerzen krank geschrieben, mit ihm hab ich aber offen über den wahren Grund gesprochen U es war überhaupt kein Problem.
Die restlichen icsis u transfers hab ich mich mit Urlaub, einzelnen krankentage, diensttausch,...durch gehandelt und phasenweise hat die Ablenkung auch ganz gut getan.
Vlt kannst du dir ja für die nächste Behandlung nen längeren Krankenstand gönnen und dann einfach alles weitere auf dich zukommen lassen und dann einfach weiter schauen.
Der kiwu Weg ist sowieso voll unberechenbar.
Wünsche dir viel Erfolg und dass du schnell schwanger wirst.
Lg cosima, die nächste Woche ne Wurzelbehandlung bekommt.

Top Diskussionen anzeigen