E2 Wert (Östradiol) Auswirkungen während ICSI/Ivf?

Hallihallo,

ich bin heute im 3.Zyklustag und mein E2 Wert also Östradiolwert liegt bei 250. Heute habe ich mit der Stimulation angefangen. Der Wert ist eigentlich zu hoch. Ist hier jemand mit ähnlichen Erfahrungen und trotzdem schwanger geworden? Vorab vielen lieben Dank für eure Antworten. Lg

1

Ich glaube, das passt so. Ich hatte letztes Jahr (Antagonistenprotokoll) am 5. ZT etwa doppelt so viel. Stimuliert hatte ich such ab dem 3. ZT. Was sagt denn dein behandelnder Arzt?

Der E2 Wert zeigt an, wie viele Follikel reif sind. Vielleicht hast du mehrere Follikel, die gerade wachsen.

2

Ich habe diesmal ohne downregulation gestartet. Ansonsten hatte ich immer die Pille genommen und hatte somit am Anfang einen niedrigen E2 Wert. Der Arzt sagte dass es daran liegt dass ein Ei im Vorzyklus nicht abgesprungen ist und somit diese Hormone ausschüttet. Er sagte dass dies die neu heranwachsenden Follikel beeinflussen könnte also dass es vielleicht weniger werden als normal aber er sagte es muss nicht. Am 1. Zyklustag war mein E2 Wert bei 152 pg/ml. Und mein FSH lag bei 2,46 IU/L. Und mein LH bei 2,10 IU/L. Mein Progesteron bei 0,432 ng/ml. Ich kenne mich mit den Werten nicht aus. Ich weiss nur dass ich sonst wenn ich immer die downregulation gemacht hatte mein E2 Wert um die 30-50 war und das am 3. Zyklustag.

3

Hallo,

da Du dieses Mal nicht downreguliert hast, nimmst Du das Östrogen nicht nur künstlich zu dir. Deine Hirnhangdrüse schüttet ebenfalls Östrogene aus und dadurch ist der Wert diesen Zyklus höher.
Für Icsi im Antagonistenprotokoll findebich den Wert auch nicht zu hoch.

Viel Glück 🍀

Top Diskussionen anzeigen