Hat jemand bei künstl. Kryo mit HCG ausgelöst?

Hallo zusammen,
gibt es jemanden, der trotz künstlicher Kryo mit HCG ausgelöst hat?
Falls ja, wieviel Tage vor Transfer wurde das gemacht?
Danke
Lg 🙋‍♀️

1

Hey immernoch Hoffnung

Ich muss sogar 3 mal hcg spritzen, zweimal vor Transfer soll gut für die gmsh sein und danach um die einnistung zu fördern ;-)
Wann genau kann ich dir leider nicht sagen... #rofl

Lg Cupcakes91

2

Nein. Und auch auf mehrfache Nachfrage sagten mir die Ärzte, dass das Quatsch wäre. Da kein Eisprung stattgefunden hat, gibt es nämlich auch keinen Gelbkörper, der sonst durch das HCG angeregt werden würde (anders als im Frischversuch oder bei einer Kryo im nat. Zyklus)! Wichtiger im künstl. Zyklus ist die regelmäßige Einnahme der verschriebenen Medikamente!
Für die Schleimhaut kannst du Granatapfelsaft trinken und ASS nehmen.
Viele Erfolg!

3

Das ist genau die Frage, die ich mir stelle. Wird im künstlichen Zyklus kein gelbkörper durch HCG Spritze „aktiviert“.
Meine alte praxis hat nämlich trotzdem „auslösen“ lassen mit HCG, in der neuen Praxis gibt es nur Progesteron dazu...

7

Ich würde behaupten, das Progesteron reicht und hcg Spritzen im künstlichen Zyklus die Chancen nicht erhöhen. Wohl aber den Geldbeutel erleichtern!
Ich selbst setze aber auf ASS einiges...

weitere Kommentare laden
4

Huhu, jaaa ich 😊 Bei mir hat sich trotz Estrifam ein Follikel gebildet und ich habe letzten Donnerstag mit Ovitrelle ausgelöst. Samstag wäre dann die virtuelle Puntion und 5 Tage später also diesen Donnerstag ist der TF von 2 Blastos.

5

Musstest du dann nur wegen dem Follikel auslösen oder wird das immer so gemacht bei deiner Praxis? Lg

6

Wegen dem Follikel genau, sonst hätte ich nicht auslösen müssen.

Top Diskussionen anzeigen