Zusatzangebote? Bitte helft mir, Selbstzahler, leicht überfordert

Hi ihr, morgen ist der letzte US vor Punktion am Montag (ahh ich hab jetzt schon Angst), geplant ist eine IVF im natürlichen Zyklus-zweiter Versuch...
Jedenfalls soll ich morgen noch ein paar letzte Unterlagen mitbringen, unter anderem ist dort eine Liste mit „Zusatzangeboten“ die wir ankreuzen können. Die Liste hatte ich beim letzten Mal nicht. Ich werde natürlich morgen mit der Ärztin reden aber wollte hier mal fragen. Ich verstehe ja noch „Hatching“ aber der Rest?
Könnt ihr mir bitte helfen und sagen ob man „Embyoglue“ und „Embryogen“ und Hatching braucht ach ja und Spermslow und sperm mobil!?
Würdet ihr das machen? Wir sind Selbstzahler und ich möchte natürlich alles tun damit es diesmal klappt aber weiß nicht was davon sinnvoll ist!

1

Wie war denn die erste? Gab es eine Befruchtung und einen Transfer?

Von Embryoglue halte ich nichts. Wenn bei euch eine IVF gemacht wird, dann braucht ihr die Sperma-Sachen nicht. Denn IVF macht man eigentlich, wenn es nicht eingeschränkt ist.

Ich würde eher ICSI machen (gerade weil es im natürlichen Zyklus ist). Hatching macht nur Sinn, wenn die Eihülle zu dick ist. Ist sie das?

3

Zu EmbryoGen kann ich sagen, dass es bei mir keinen Unterschied gab (auch keine Schwangerschaft).

5

Hi...also ja es war eine icsi im natürlichen Zyklus und es gab von 2 Eizellen zwei Befruchtungen. Transfer an Tag 3 und erst HCG nachweise aber zu wenig.
Diesmal hab ich 6 Follikel und alle sehen super aus, Punktion ist Montag!! Es liegt am Spermiogramm meines Partners und er nimmt nun seit 3 Monaten Medikamente und man möchte am Montag sehen in seiner Probe ob sie nun gut genug für IVF sind oder wieder icsi gemacht werden soll.

War ja eben bei der Ärztin und sie meinte der Katalog war Standard ich solle erstmal nichts davon ankreuzen, sollte etwas nützlich sein dann würde sie es mir in Prozess erklären und wir könnten es immer noch machen.

2

Hallo,

ich kann dir nur EmbryoGen empfehlen.
Ich hatte 10 TFs davon zwei mit EmbryoGen. Beim ersten Mal eine kurze Einnistung, beim zweiten Mal die Schwangerschaft. Bei den anderen Versuchen war nix.
Hatching sollte man nehmen, wenn man schon relativ alt ist oder die Eizellen bekanntermaßen eine dicke Eihülle haben.

LG

4

Ich würde kein hatching machen, dass macht erst Sinn, ab einem gewissen Alter, Fehlersuche bzw. wenn die Hülle zu dick ist. Über den Rest kann ich dir leider nichts sagen. Ich würde aber Embryoscope + ( Brutkasten mit Kamera) machen, falls es nicht in den Leistungen der Klinik schon enthalten ist.

Top Diskussionen anzeigen