Kinderwunsch Praxis Dr. Ott in Ludwigsburg

Hallo ihr Lieben,

hat jmd Erfahrungen mit o.g. Praxis? Auch Erfolge? Mit welcher Behandlung? Welche Untersuchungen werden dort zusätzlich gemacht?

Ich überlege zu wechseln bzw auf jeden Fall eine Zweitmeinung evtl dort einzuholen.

Mein bisheriger Arzt will die Behandlung abbrechen, weil er keine Chance mehr für mich sieht, schwanger zu werden. Das kann ich nicht einfach so hinnehmen. Das bricht mir das Herz. Ich will jetzt noch nicht aufgeben.
Bisher: 4 Icsi und dabei 1 Eizelle, die dann nicht befruchtet wurde.

In Kinderwunschbehandlung seit September 2018.

Danke euch!

VG

Biggi

1

Biggi,

Ich hatte dir ja schon öfter geschrieben. Es tut mir sehr leid, dass es nicht klappt. Dein Alter ist schon ein großes Hindernis. Dazu kommt dein Gewicht (habe ich im Expertenforum gelesen). Leider ist das Übergewicht ein großer Faktor. Zyklen werden häufiger gecancelt, es bilden sich öfter keine oder wenig Eizellen... Dazu natürlich dein niedriger AMH und daher deine niedrige Eizellreserve. Das ist ganz schwierig und die Chancen sind daher sehr gering. Ehrlich gesagt würde ich die Eizellspende versuchen. Ich weiß, dass du das nicht hören möchtest. Es tut weh. Ich weiß das selbst ganz genau. Trotzdem wäre es eine Möglichkeit. Denk darüber nach. Viel Glück

2

Hallo,

ja ich scheue mich schon noch etwas vor der Eizellspende. Ich weiß nicht wie es mit damit geht? Ist das Kind dann fremd für mich? Wie geht es dem Kind? Fühlt es sich später auch fremd und nicht richtig zugehörig? Klappt es beim 1. Mal? Ist die Schwangerschaft dann noch beschwerlicher und gefährlicher? (das wird ja so überall geschrieben)

Vorallem setzt mir sehr zu, dass sich mein Partner nicht wirklich mit einer Eizellspende anfreunden kann. Für ihn ist das irgendwie nicht richtig und er hat Bedenken, wenn das Kind älter ist, wie man dann damit umgeht.
Er wollte eigentlich auf natürlichem Weg ein Kind. Für ihn ist Icsi schon ein großer Schritt. 😞
Ich fühle mich da auch seiner Entscheidung so ausgeliefert. Wenn er nicht will, muss auch ich aufgeben. Das belastet mich sehr. Wie gesagt dieses abhängig sein von anderen. Ausgeliefert. Ich weiß gar nicht wie ich mich verhalten soll und wie ich weitermachen soll.

Wirst du in Richtung EZS gehen? Und was meint dein Partner?

3

Ich würde mich über Antworten auf meine ursprüngliche Frage (Praxis Dr. Ott) freuen!!

weiteren Kommentar laden
5

Hallo Biggi,

ich bin aktuell dort in der Behandlung bei Dr Schmid. Ich fühle mich dort sehr gut aufgehoben- das ganz Team ist super nett und ehrlich. Frau Schmid hat nie große Hoffnungen verspürt- was mir sehr gefällt.
Ich hatte dort eine IVF mit Downregulierung im Vorzyklus wegen meiner Endo und niedrigen AHM Wert.

Mach doch einfach einen Termin und hör dir es mal an.

6

Danke dir. Was meinst du damit "sie hat keine große Hoffnung verspürt"?

7

Frau Dr Schmid ist sehr ehrlich - aufgrund meiner drei Zysten an den Eierstöcken und den niedrigen AHM Wert hat sie ganz klar gesagt das wir keine gute Ausgangspunkte haben und wir hier schon mit hohen Dosis arbeiten müssen- damit da überhaupt was kommt.
Ich hatte dann im Januar 3 Eizellen, die sich auch alle befruchtet haben- leider war der BT negativ.

Mir war von Anfang klar das ich keine super Ausbeute oder was zum Einfrieren bekomme

8

Hi Biggi,
Ich bin auch in der Praxis von Dr. Ott in Behandlung. Ich bin insgesamt zufrieden, es gibt aber auch ein paar Punkte, die ich nicht so gut finde.

Positiv:
- alle Ärzte und das Praxisteam sind sehr freundlich & kompetent
- die Praxis ist modern und gut ausgestattet

Was ich nicht so gut finde:
- man ist immer bei einem anderen Arzt (insgesamt 5 Stück)
- es wird immer nach dem gleichen Schema vorgegangen. Wenn man etwas anders haben möchte, muss man das selbst aktiv einbringen (z.B. Wechsel auf andere Medikamente, zusätzliche Untersuchungen..). Dann sind sie aber immer offen dafür. Würde mir aber eher wünschen, dass so was von den Ärzten kommt.
- zwischen den einzelnen Versuchen bekommt man keinen Gesprächstermin, sondern darf Fragen nur per E-Mail stellen

Meine Bilanz dort ist bisher ganz gut: hatte 4 IVFs, davon war ich 3x schwanger (2x FG und das 3. bleibt nun hoffentlich bei mir 🍀)

Egal welchen Weg du gehst, ich wünsche dir dafür alles Gute!

9

also ich würde mir auf jedenfall eine zweite meinung einholen! wenn der nächste arzt auch meint, dass du kaum chancen hast schwanger zu werden, kannst du dich wahrscheinlich besser auf den nächsten schritt einstellen!

würde mir aber nicht allzu lange dafür zeit nehmen, umso älter du wirst, desto schwieriger wird es und umso höher ist ja auch das Risiko in der Schwangerschaft!


zum thema eizellspende: ja die eizelle ist von einer fremden frau, aber nachdem du es austrägst wird es von dem moment in dem es in deinem körper ist, von dir geprägt!
es ist für ein kind das wichtigste, dass es geliebt wird, gewollt ist und ein sicheres umfeld hat! da spielt das dann keine große rolle! wenn es in der pubertät fragen zu seinen wurzeln hat, darf es ja eh die spenderin kennen lernen!
ich versteh voll und ganz, dass ihr lieber ein 'eigenes' kind haben möchtet, aber meiner meinung nach, wäre das auch dann der fall!!

10

„spenderin kennen lernen!„

Das ist doch nicht so. In den meisten Ländern, wo Eizellspende erlaubt ist, sind die Spenderinnen anonym.

11

also eine freundin von mir hat die regelung, dass wenn ihre tochter in einem bestimmten alter ist (ich glaube 16, aber weiß nicht mehr genau), darf sie kontakt zur spenderin aufnehmen!
sie wollte es auch nur unter der bedingung machen!
kann sie aber nochmal nach details fragen! 😉

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen