Frauenarzt oder KiWuKlinik?

Hi an alle die sich hier herumtreiben,

ich bin im MOment am überlegen und komme nicht zu einem guten Schluss.
Vor 4 Jahren war ich in Behandlung in einer KiWuKlnik im Ausland (da wir dort gelebt haben). Ich habe PCO, Hashimoto, Insuinresistenz, bin auf Metformin und Schlddrüsenmedis. Damals haben wir nur 7 oder 8 MOnate Behandlung (Monitoring alleine, Monitoring mit Clomi, dann mit auslösender Spritze, dann zwei mal IUI) und dann haben wir es auf Eis gelegt da der Kinderwunsch nicht so stark war um die seelische BElastung einer empfohlenen IVF zu überstehen. Ja, im Ausland haben die Ärzte schnell keine GEduld mehr und wollen einem schnell ein Baby zaubern. IVF nach 8 Monaten VErsuch...ein wahnsinn irgendwie. Da klappt es ja bei gesunden Paaren nicht unbedingt innerhalb dieser Zeit...
Aber egal, auf jeden Fall haben wir wieder verhütete und dies dann irgendwann nach 2 Jahren wieder sein lassen. UNs schwupps war ich einfach so komplett ungeplant (also nix mit auf den Zyklustag schauen) schwanger. Alles lief ganz problemlos.
Nun planen wir das zweite Kind und ich bin etwas ratlos. Ich bin bald 38 und möchte nun nicht erst mal ne Weile "blind" rumprobieren. Ich möchte schon wissen was mein PCO nach der Stillzeit so macht und wie so ein Zyklus mit allen Gegebenheiten so bei mir aussieht.
Nur weiß ich nicht ob ich zunächst zu meinen FA gehen soll. Zyklusmonitoring und Hormonwerte kann der ja auch. Ich habe nur Bedenken dass ich dann vllt zu lange warte in die KiWU zu gehen wenn mein FA-Arzt zu gelassen ist (und ich dann auch).
Ich weiß nicht ob eine KiWU mich aber nicht doof anschaut und fragt was ich denn schon bei ihr will...
Was meint ihr?

VG

Helenna

1

Hallo,

Es gibt bestimmte „Richtlinien“ an de sich die KiWu-Kliniken halten.
Ein Paar unter 35 sollte 1 Jahr so probiert haben schwanger zu werden ohne Erfolg. Ein Paar über 35 ein halbes Jahr. Das gilt aber nur wenn vorher keine Diagnosen gestellt wurden.

Bei dir wurde bereits PCO gestgestellt und das ist Grund genug für die Ärzte euch als Paar anzunehmen und eine IVF vorzuschlagen. Ich würde auch nicht mit IUI anfangen, sondern direkt IVF. (Obwohl ich ein IUI Verfechter bin😊)

Mit 38 Jahren ist nicht mehr jede Eizelle gesund und befruchtungsfähig. Da würde ich höchsten 3xIUI probieren und danach auf IVF wechseln.
Lass parallel nochmal deine Schilddrüsenwerte checken. Gerade Hashimoto macht ja kuriose Sachen immer🙄

Hast du dein Wunder auf natürlichen Weg bekommen oder per KS? Wenn es ein KS war, dann empfehle ich nochmal eine Gebäsmutterspiegelung um schlimme Verwachsungen auszuschließen.

Ich wünsche ein erfolgreiches Jahr 2019🍀❤️

Lg SiriSport mit ⭐️ nach 1.ICSI und ⭐️ nach 1.Kryo

2

HI,

danke für deine Antwort. Aber IN Vitro würde man ja erst nach einer Weile machen. Ich war vor 20Monaten wie gesagt sofort, nach 1 Monat KOndom weglassen, schwanger. Da würde eine KiWu ja wohl nicht sofort auf künstliche Befruchtung hinarbeiten oder??

3

Erstmal würde man euch untersuchen, und schauen ob es auch verhaust eine Diagnose gibt. Es könnte ja auch sein dass die erste SS ein Glückstreffer war. Wenn natürlich bei euch beiden alles in Ordnung ist, würde man wahrscheinlich erstmal GVnP oder iui vorschlagen, wegen dem Alter. Wärst du 24 würden sie vielleicht sagen, ihr slllt es erstmal so probieren.

weitere Kommentare laden
5

Hallo ich würde aufjedenfall in eine Kiwuklinik gehen deine Hormone prüfen lassen und ggf ein Spermiogramm.
Bin auch gerade in der Lage zwecks PCO.

7

Hallo!

War in der selben Situation.

Bin nach der Geburt unserer Tochter zu meinem normalen FA. Als er selbst nach 2 Jahren noch gar nichts machte, bin ich zu einer Endokrinologin.
Die hat mich zu einem FA geschickt, der mit einer KiWu zusammenarbeitet. Bin ganz zufrieden dort...

Uebrigens, das 2 Kind kommt garantiert, wenn man schon eins hat#klatsch. Wenigstens bei uns in Italien. Fuers 1. (kam spontan) wurde mir sofort zur ICSI geraten. Fuers 2. koennte man ja erst mal Vitamine versuchen, dann GVnP. IUI? Ob das wirklich noetig ist??? Von IVF wird gar nicht mehr geredet.

Ich wuerde mit dem "normalen" FA reden und vielleicht auch noch ein Gespraech in der Klinik machen. Sollte es zu IVF usw kommen, kennen die deinen Koerper dann schon durch Zyklusmonitoring usw.

LG#klee#fest

8

hmmm...ok. Ihr habt mich überzeugt. Wahrscheinlich ist es wirklich sinnvoller sofort zu einer KiWu zu gehen. Ich denke einfach die können auch die "simplen" Sachen wie Monitoring und Hormonstatus einfach im zweifelsfall besser interpretieren und Handlungsbedarf ableiten. Ich liebe meinen FA echt, der ist so n lockeren Typ, die Schwangerschaftsbetreuung war sosuper bei ihm - aber er ist eben kein KiWuSpezialist. UNd sehr wahrscheinlich würde er mir erst mal raten "einfach so zu probieren" da es beim ersten Kind ja so wunderbar klappte beim zweiten Anlauf.
Mann...aber meint ihr echt, oder ist es tatsächlich so, dass ich da hingehe mit meiner Vorgeschichte und die sagen "ok, wenns in zwei Monaten mit GVnP nicht klappt dann machen wir mal ne IVF! #zitter
Ich dachte irgendwie...das man das eher im Sinne der Patientin vermeiden möchte und erst mal alles versucht es ohne hinzubekommen. Aber vielleicht ist meine Denke da auch falsch. Für mich ist IVF noch so behaftet mit "Reagenzglas, künstlich, geht meist schief, eine Quälerei für die Frau,körperlich wie seelisch..."
Aber meine Sicht ist auch eine Laiensicht da ich beim Wort IVF damals "Stopp" sagte.

9

"Für mich ist IVF noch so behaftet mit "Reagenzglas, künstlich, geht meist schief, eine Quälerei für die Frau,körperlich wie seelisch...""

Da muss man glaube ich reinwachsen. Ich bin noch nicht so weit, komme der Sache aber näher.
Da denkt man dann Hormone sind schädlich, Rauchen aber auch usw...

weitere Kommentare laden
12

Ich würde zum Kinderwunschzentrum, die sind doch spezialisierter.

14

Hallo helena :)
Ich muss ganz ehrlich sagen und aus meiner Erfahrung heraus, dass ich nach 8x clomi, gvnp ect. und in Kombination mit deinen Diagnosen:( es absolut nicht schnell finde, jetzt auf ivf zurück zu greifen. Ok...ich weiß nicht, wie alt du bist. Wenn du noch keine 30 bist, würde ich vielleicht noch 2-3x clomi usw probieren.
Andernfalls finde ich es eher einen realistische Einschätzung deiner Ärzte im Ausland.

Ich wünsche dir für deinen Weg alles liebe und viel Kraft! ♡

Top Diskussionen anzeigen